lernbehinderte eltern normales kind?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ja, es kann sein das sich das Kind ganz normal entwickelt.

Es kann aber auch sein, dass die Lernbehinderungen erblich sind und das Kind sie evtl. bekommt. Gerade wenn beide Eltern die gleiche Lernbehinderung haben ist die Wahrscheinlichkeit vermutlich sehr hoch.

Um was für Lernbehinderungen handelt es sich denn?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Sarahlocaloca 10.05.2016, 15:51

also ich bin nach dem Sonderschulplan Unterrichtet worden war aber in einer normalen Hauptschule mein Freund ka ob er sonderschule war 

0
testwiegehtdas 10.05.2016, 16:46
@Sarahlocaloca

das muss ja nichts heißen, es gibt auch Hochbegabte, die nach Sonderschulplan unterrichtet wurden, ehe entdeckt wird "was sie haben"...

Welche Lernbehinderung habt ihr denn genau?

Einfach dass ihr langsamer lernt oder noch etwas anderes?

0
Sarahlocaloca 10.05.2016, 18:05
@testwiegehtdas

ich war einfach langsamer als andere aber es gab sogar solche Situationen wo ich normal deutsch diktat mitgemacht habe und ich trotz lernbeeinträchtigung weniger fehler als die "normalen" hatte so gut wie gar keine  

0

Meine Aussage ist hoffentlich nicht verletzend.

Auch Menschen mit Lernbehinderung oder geringem Intelligenzquotienten können hochbegabte Kinder haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Sarahlocaloca 10.05.2016, 16:08

Ja ich weis das ich nicht die hellste Kerze bin xD habe ich akzeptiert und merke es ja selber 

0
wilees 10.05.2016, 16:15
@Sarahlocaloca

Aber ich habe Hochachtung vor Dir, dass Du eine solche Möglichkeit der Vererbung in Betracht ziehst.

1

Euer Kind trägt euer Erbgut und das eurer Vorfahren, es wird aber ein völlig neuer Mensch, der zwar eine gewisse erhöhte Wahrscheinlichkeit gegenüber anderen Menschen hat, eure Störung auch zu entwickeln, falls es sich überhaupt um eine erbliche Störung handelt, sicher ist das aber auch dann keinesfalls, sogar eher unwahrscheinlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Sarahlocaloca 10.05.2016, 15:54

Das komische ist ich weis nicht von welche Vorfahren es kommt nur ich und meine Cousine haben diese Lernbehinderung von der ganzen Familie 

0

Wir hatten früher eine Familie im Quartier wo beide nicht grad die klügsten waren.
Von den 5 Kindern gingen 2 in die Sonderschule, 2 waren in der Regelschule (Oberstufe in der Hauptschule) und eine ging aufs Gymnasium und studierte später Jura.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da eine Lernstörung vorwiegend genetisch  bedingt ist und die Intelligenz des Kindes zu 60% von der Mutter und zu 40% vom Vater vererbt wird,  ist es sehr unwahrscheinlich,  dass ein gemeinsames Kind keine Lernstörung entwickelt. Wenn nur der Vater eine Lernstörung hat und die Frau hochintelligent ist, sieht die Sache anders aus. LG 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
mirolPirol 10.05.2016, 14:22

Woher hast du denn diese Statistik M60% / V40% ? Ist zwar hoch interessant, aber völliger Unsinn.

1
Elfi96 10.05.2016, 16:14
@mirolPirol

Ist wissenschaftlich bewiesen. Ich suche dir noch den passenden Link. Hier tzd mal was dazu:

 Fazit: Etwa 16 Prozent aller bekannten Gene, die für den Verstand von Bedeutung sind, liegen auf dem X-Chromosom. „Das ist außerordentlich viel, gemessen daran, dass diese Chromosomen nur fünf Prozent des Erbguts beinhalten“, sagt der Wissenschaftler. Damit ist die Häufigkeit der für die Intelligenz relevanten Gene auf dem X-Chromosom rund dreimal so hoch, wie jene auf den nicht geschlechtsgebundenen Chromosomen.

X- Chromosomen sind durch Frauen vererbt. LG

0
testwiegehtdas 10.05.2016, 16:48
@Elfi96

naja, nur bei Männern/Jungen kommt das X Chromosom von der Mutter. Bei Frauen/Mädchen kommt es von beiden, da könnte jedes das Dominante sein.

0

Was möchtest Du wissen?