Leiterquerschnitt berechnen zum Anschluss eines 580kW Motors?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Da Deine Leitungen ja auch Kurzschlußfall nicht abbrennen sollen, ist die Frage, wie groß ist der Leistungsschalter vor dem Motor.

Bei dieser Größe tut man den Monteuren einen Gefallen, wenn man die Querschnitte reduziert und die Kabelanzahl erhöht. Dabei ist zu beachten wie groß ist das Motorklemmbrett und welche Querschnitte passen da rein...

Ob dann in Deinem Fall 180mm² oder 240mm² die bessere Lösung ist läßt sich so nicht sagen. Wichtig ist, dass Du bei einem Querschnitt bleibst...


Ich habe schon oft Motoren geseen, die über Einzeladern NYY 1x240mm² angeschlossen worden sind. Natürlich waren davon dann 7, 8 oder 11-12 Kabel für einen Motor verlegt worden.

Ebenso, das Motoren über NYY-J 2 x 4 x 240 mm²  angeschlosen worden sind.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HarryHirsch4711
27.09.2016, 15:47

Beim FU mußt Du aufpassen, was der Hersteller sagt...

Nur am Rande ein FU dieser Klasse braucht eine gute Kühlung.

Je nach FU sind nur bestimmte Anzahlen und Querschnitte möglich...

0

Interessante Aufgabe. Solche Aufgaben zeigen oft auch, was man von gewissen Grundlagen verstanden, begriffen hat ;-)

Gehen wir mal von folgendem aus. Diese 580 KW ist  die Leistung, die der Motor aus dem Drehstromnetz bezieht, zieht. Das Drehstromnetz hat wieviele Phasen, wieviele spannungführende Leitungen und wie werden die benannt?

Ich kann mich noch schwach an frühere Bezeichnungen R S T erinnern, die später in L1, L2 L3 abgeändert wurden.

Also teilt sich die Gesamtleistung auf wieviele einzelne Strangleistungen auf? Egal ob Stern- oder Dreieckschaltung.

Wie lautet doch gleich die Leistungsformel für ein Drehstromnetz? Na?
P= U mal I mal Wurzel 3.

Stelle die Formel mal auf I für Stromwert um.

Überschlagsrechnung: 580.000 geteilt durch 400 gleich 1450.
1450 geteilt durch 3 gleich 484.

484 mal 1,73 (Wurzel 3) gleich 873. Nun darfst du die Gegenprobe machen ;-)

So jetzt stellt sich die Frage, habe ich mich geirrt, oder stimmen deine Zahlen und/oder Zusammenhänge nicht. Welchen Querschnitt würde das für 400 Volt bedeuten? Ich vermute mal stark es ist kein 400 Volt Motor mehr, sondern bei dem Leistungsbedarf um viel höhere Betriebsspannung.

Kontrolliere meine Angaben, Rechenmethode, Formel und deine Angaben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Geograph
31.07.2016, 23:59

580kW / cos(phi) !

0
Kommentar von 19keplo99
01.08.2016, 10:34

Hallo, ich habe keine Leistungsangabe erhalten und habe mir aus 400V und 1450A einfach mit U*I die Leistung berechnet :(... Die Schule ist zu lange her.. Also wenn ich jetzt mit 1,73*cos(phi)*U*I berechne dann komme ich auf 804kW.

0

Bist Du sicher: 1450A ?

580kW / 0,8 / 400V / √3 = 1050A

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Geograph
31.07.2016, 23:55

Wie dem auch sei, der Anschluß müsste in jedem Fall über 2 (oder mehr) parallele Kabel je Phase erfolgen, denn selbst bei 500mm² einadrigem Cu-Kabel, frei in Luft verlegt, ist die Belastbarkeit nach DIN57100 Teil 532 nur 830A (Schutzorgan 630A !) .

2
Kommentar von MasterG4941
04.08.2016, 11:51

Also meiner Erfahrung nach laufen Motoren dieser Größenordnung mit 690V Drehstrom. Aber mit deinen Daten erhalte ich einen Nennstrom von ~837,2A. Daraus ergibt sich ein Leiterquerschnitt von 300mm^2.

0

Was möchtest Du wissen?