Lehrer nach dem Studium heiraten? Geht das?

17 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Klar.

Es hat ja nur deshalb Konsequenzen, weil ein Abhängigkeitsverhältnis zwischen Lehrer und Schülerin besteht. Sobald die Schülerin nicht mehr von dem Lehrer unterrichtet wird ist das gar kein Problem, weil das Abhängigkeitsverhältnis ab dem Zeitpunkt nicht mehr existiert.

Es ist übrigens nicht verboten, wenn ein Lehrer mit einer Schülerin zusammen ist, es sei denn es gäbe altersmäßig Probleme wegen Minderjährigkeit. Nur muss der Lehrer dann vorher eine Versetzung an eine andere Schule beantragen, um dadurch das Abhängigkeitsverhältnis zu beenden.

Okay, danke! :D Ich freue mich, das wenigstens ein paar mir helfen können!

1

Klar geht das. So lange er ihr Lehrer ist, ist sie seine Schutzbefohlene und jeglicher beziehungsähnliche Kontakt strafbar. Wenn sie aber das Studium abgeschlossen hat, endet damit seine Pflicht und sie können tun und lassen, was sie wollen.

War an unserer Schule damals auch, dass ein Lehrer nach dem Abitur eine ehemalige Schülerin geheiratet hat. Vorher hat wirklich niemand was mitbekommen. Die beiden sind heute, zwanzig Jahre später, immer noch zusammen, haben drei Kinder groß gezogen und das ist doch bewundernswert.

Ich kenne noch einen weiteren Fall, wo jemand nach dem Schulabschluss ihren Lehrer ehelichte. Und die beiden wären auch noch zusammen, wenn er nicht verstorben wäre.

Wieso sollte das nicht gehen?

Das gab es bei uns auch. Später ist seine Tochter mit mir zusammen in einer Klasse gewesen.

3

"..................Unser Lehrer hat eine ziemlich junge Frau und es geht das Gerücht um, das sie früher einmal seine Schülerin gewesen ist. Und er einfach gewartet hat, bis sie ihr Studium fertig hatte und die beiden dann geheiratet haben. Geht das denn so einfach? "

Ja - warum soll das denn nicht gehen ?

Ein guter Lehrer und eine gute Schülerin - da ist ja schon mal Sympathie. Und daraus kann sich natürlich auch Liebe entwickeln !"

Ja, natürlich. Wieso sollte das nicht gehen? Sie ist da doch nicht mehr seine Schülerin. Beide sind alt genug - was sollte also dagegen sprechen?

Liebe passiert eben :)

Es finden nur viele ziemlich seltsam (auch die anderen Lehrer), weil der Lehrer an die 50 ist und die Frau um die 20-30. Jetzt haben die beiden einen Sohn, der ist glaub ich fast zwei Jahre alt, mein Lehrer bringt ihn manchmal in die Schule mit.

0
@echteAliona

auch DAS ist nichts worüber man irgendwelche gerüchte verbreiten müsste. alles völligst korrekt. weiß echt nicht was die da an deiner schule zu tun haben...offensichtlich nichts, außer dumm zeug reden. also echt jetzt!!

0
@reginarumbach

Diese Altersunterschiede in manchen glücklichen Beziehungen und Ehen findest du übrigens nicht nur bei Lehrern. :) - sieh dich mal ein wenig weiter um. - das ist nun wirklich nicht unnormal.

1
@reginarumbach

Sie verbreitet keine Gerüchte, sie spricht es hier an, wo es neutrale Personen hat. Was seid ihr überhaupt hier, wenn ihr nur angreifen könnt?

0
@echteAliona

doch, aber wenn man sich die sache ernsthaft mal überlegt, dann hält man sich aus jeglichem gerede heraus. meinst du nicht? : )

0
@MadameCassidy

ehrlich gesagt, vertrete ich genau diesen neutralen standpunkt. und sonst gar nix. wenn du genau hinliest, dann siehst du es ... : )

1
@reginarumbach

Ja, schon... aber wir sind halt ziemliche Plaudertaschen. Sorry, aber ich habe gedacht, ich spreche es lieber hier an, als in der Schule oder so.

1
@reginarumbach

Gutefrage.net ist aber nicht dazu da, Leuten zu sagen, dass sie sich raushalten sollen. Das ist nämlich keine Hilfe. Sie tut dem Lehrer ja nichts - sie äußert nur hier ihre Genanken und Sorgen zu dem Thema.

0
@MadameCassidy

: )) ach? ich habe lediglich einen relativ neutralen standpunkt eingenommen. und gar nicht polarisiert... ich finde das in ordnung, ehrlich gesagt : )

0

Was möchtest Du wissen?