Läuft eine chemische Reaktion immer exotherm und endotherm ab, oder gibt es andere Adjektive?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ohne Formeln (sonst Gibbs-Helmholtz)

Exotherm: Energie (letztlich immer als Wärme) wird vom System an die Umgebung abgegeben.

Endotherm: Energie wird vom System aus der Umgebung aufgenommen

Exergonisch: Arbeit kann vom System geleistet werden und die Reaktion läuft prinzipiell (Aktivierungsenergie beiseite gelassen) freiwillig ab.

Endergonisch: Arbeit muß am System geleistet werden, also unfreiwillig.

Oft, aber nicht immer, fallen die beiden Ex/En zusammen.

Am Beispiel eines Dieselmotors:

Exergonisch+exotherm: Treibstoffgemisch explodiert---> Wärme wird abgegeben (z.B. Kühlwasser),also exotherm; Arbeit wird nach außen geleistet (die Kiste rollt bergauf); es geht freiwillig.

Endergonisch+ exotherm: im ersten Takt wird durch Schwungbewegung Luft verdichtet=Arbeit wird aufgenommen; die Luft erwärmt sich, gibt Wärme z.T. wieder ab=exotherm.

Knallgasreaktion ist ebenfalls exerg./exotherm

Wasserspaltung an erhitztem Keramikstift: endergonisch (z.B. mit Strom geheizt) und endotherm (Wärme wird aufgenommen).

Ergänzung :Auflösung von Kaliumnitrat ist exergonisch da freiwillig und endotherm da Abkühlung.

1

Exotherm, Endotherm sind eigenen Begriffe und auch Exergon und Endergon. Die bedeuten nicht das selbe und sagen auch nicht das selbe aus.

Exotherm bedeutet, dass Energie frei wird. Endotherm bedeutet, dass Energie aufgenommen wird.

Exergon hingegen bedeutet im Endeffekt, dass die Reaktion eher auf Seiten der Produkte liegt. Sprich wenn die Reaktion im Gange ist bilden sich die Produkte freiwillig. Das ist im Grunde etwas schwer zu erklären und dazu müsstest du mal den Begriff der Freien Enthalpie bzw der Gibbs Energie kennen.

Exergon und Endergon beschreibt nämlich nicht die Energetische Kopplung der Reaktion mit der Umgebung wie Exotherm oder Endotherm, sondern eher was mit der Energie in den Verbindungen passiert.

Vielen Dank ich überlege nochmal dann schreibe ich später

0

Exergon(isch) und endergon(isch) sind nicht mit dem Begriffspaar exotherm und endotherm gleichzusetzen. Um Dir diese Begriffe erklären zu können, solltest Du im Chemieunterricht Dich bereits mit dem Kapitel „Energetik“ beschäftigt haben.

Die Energetik spielt aber erst - so viel ich weiß - in der Sek II eine Rolle.

Ich gehe gar nicht zur Schule sondern will mir Chemie selbst beibringen. Danke aber.

0

Exergonische Reaktion bedeutet, dass Gibbs Energie delta G<0 ist. Endergonische Reaktion: delta G>0.

Exotherme: delta H<0 (Enthalpie), endotherme: delta H>0

Was möchtest Du wissen?