Lasst ihr Leute an der Kasse vor?

Das Ergebnis basiert auf 76 Abstimmungen

Ja 88%
Nein 12%

37 Antworten

Ja

Teilweise biete ich es sogar an. Den Bauarbeiter, der offensichtlich in seiner Pause in seinen Arbeitsklamotten mit zwei Brötchen, Aufschnitt und Getränk an der Kasse steht, lasse ich natürlich vor. Er muss ja in der Pause auch noch essen. Die ältere Dame oder der Herr, die nur ein paar kleine Dinge im Wagen haben, lasse ich auch öfter vor. Manche sagen aber auch, dass sie viel Zeit haben und gern warten. Da ist dann der Einkauf vielleicht sogar das tägliche Highlight.

Viele sind nicht mehr so gut zu Fuß unterwegs und das längere Stehen ist sehr anstrengend. So etwas erkennt man schon. Diese Leute freuen sich einfach darüber, dass man sie noch sieht.

Ich lasse aber niemanden vor, der sich frech nach vorn schummelt, weil er keine Lust hat, zu warten. Auch dafür bekommt man ein Gespür.

Im Grunde müsste ich sogar die hinter mir Stehenden fragen, ob es okay ist,,wenn ich jetzt jemanden vorlasse. Denn alle warten dann länger, nicht nur ich. Wenn man es denn ganz korrekt machen wollte ... 😊

Ja

Ja, oft sogar. Das hat bei einem Großeinkauf auch den Vorteil, dass ich mich dann nicht so abhetzen muss, alle meine Waren aufs Band zu legen. Ehrlich gesagt bin ich sogar froh, wenn dann hinter mir jemand mit wenigen Artikeln steht, den ich vorlassen kann. Also eine echte Win-Win-Situation. :-)

Nein

Ich sage denen immer, dass sie nun Zeit haben, in Ruhe zu überlegen, ob sie nicht noch etwas vergessen haben.

Wie fies..

4
@Trixie2310

Ich hab davon gehört, kenne aber auch die Situation in der vor mir der Mann mit 3 Teilen steht und von hinten gesellt sich die Gattin mit dem vollen Einkaufswagen dazu.

0
Ja

Gefragt werde ich fast nie. Aber wenn ich hundert Sachen hab und die Person hinter mir nur 2 oder 3, biete ich meist von mir aus ein Vorrücken an.

Das hat sogar einen nützlichen Nebeneffekt. Vor allem im Großmarkt, wo meistens viel eingekauft wird, hat man manchmal Leute vor sich, die mit ihrem Kram nicht klar kommen und noch am Einpacken sind, wenn ich dann dran bin. Das hasse ich, zumal die Kassier:innen nur äußerst ungern die Sachen langsamer durchziehen. Wenn ich dann jemanden mit sehr wenigen Sachen vorlasse, ist der Platz frei, bis ich dran bin.

Ja

Je nach Situation (z. B. Elternteile mit kleinen Kindern) frage ich auch, ob man gern vor möchte.

Aber ich kann auch Nein sagen. Einmal wollten gleich zwei Kunden vor, ich hatte Gefrorenes im Wagen und es ging eh schon etwas länger. Da habe ich abgelehnt.

Was möchtest Du wissen?