Längeres Ladekabel nicht genug Strom

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

das ist durchaus möglich. vor allem bei den aktuellen Modellen, die teilweise Ladeströme bis 2 Ampere können...

Fakt ist, dass die USB Kabel sehr dünn sind und die Norm einst 500 mA vorgesehen hat das iPhone, besonders die aktuellen Modelle haben bis zu 2000 mA

da jeder elektrische Leiter nunmal ein Widerstand ist, und nach dem ohmschen gesetz die Spannung das Produkt aus Strom und Widerstand ist, steigt mit der Stromstärke auch die Spannung. genauergesagt die verlustspannung. d.h. von den 5,2 Volt die vorne am Stecker anliegen, kommen hinten an der Buchse des iPhones z.b. noch 4,4 an... das ist natürlich zu wenig...

lg, Anna

Da nimmt man doch ein längeres Stromkabel. Für alles andere, z.b. Webcam von größerer Distanz verwenden gibt es 5m USB-Verlängerungskabel mit Verstärker.

Also wenn es von Tedi ist, würde ich auf nicht so hervoragende Verarbeitung tippen :D Was auch sein kann, dass der Widerstand wegen dem Verbindungsstück größer ist, finde ich wiederum relativ unwahrscheinlich. Damit ich das richtig verstehe, du hast du ein Kabel gekauft und nicht gleich einen Adapter für die Steckdose, oder? Denn so ein Adapter kann auch weniger Strom zu verfügung stellen als der originale.

Adapter von APPLE in Steckdose dann bsst bsst - dann ein 2,50 Meter Langes Tedi USB Kabel dran - dannan das ende ein kabel hinten USB vorne 30 Polig Apple anschluss ins IPhone :D

0

Ein normales USB Kabel ist dazu auch völlig ungeeignet. Das Standard-USB-Kabel hat für die Versorgungsleitungen ein AWG24 das ist ca. 0,21 mm² und verursacht auf diese Länge einen zusätzlichen Leitungswiderstand von 0,57 Ohm. Bei einem typischen Ladestrom von 1,5 A Fällt die Spannung an der Ladebuche um 0,86 V. Bei einer typischen Ladespannung von 5,2 Volt sind das - 16,5 % und es bleiben nur noch 4,34 V Ladespannung übrig, was eindeutig zu wenig ist.

Logische Schlussfolgerung, der Ladestrom fällt auf einen viel kleineren Wert und die Ladezeit verlängert sich extrem.

Es gibt verschiedene "Qualitäten" von den Verlängerungen. Manche leiten Strom schneller manche nicht

Strom fließt immer gleich schnell, es kann nur mehr oder weniger Strom sein.

1
@hanihasf

sonst hätte ich auch viel ärgerlicher geschrieben, frag mal die selbst ernannten Experten wie die oft dran kommen :)

(außerdem, Frau sein - schütz nicht vor Intelligenz - da könnten sich manche Männer manchmal mehr als eine Scheibe abschneiden)

0

umso länger das kabel umso höher der widerstand, ein wunder das dein iphone überhaupt lädt...

Ja ist so, da, das iPhone "erkennt" was an ihm dranhängt und nur bei Apple-Teilen gibt es volle Leistung.

Es gab mal einen Artikel in der c't warum das so ist.

Omg, wenn das wirklich so ist, dann verdienen die noch einen Extra Tritt in den Allerwertesten :D

0
@darkpitty97

Das geht net die Kabel bestehen ja nur aus Plastik und Stromleitende Kupferdrähte :D wie soll das IPhone dann erkennen ob das nun Apple´s arbeiter oder arbeiter von Tedi zusammengebaut haben :D

0
@Clatronic3000

Soweit ich mich an den Artikel erinnere, sind bei Appleladegeräten zwischen den Adern im Kabel bestimmte Widerstände o.ä. und daran erkennt das zu ladende Gerät wieviel Strom es "ziehen" darf.

Ich vermute, dass die Datenleitungen vom USB auch abgefragt werden.

0

das ist NONSENS, an der Ladebuchse ist das unter keinen Umständen der Fall (was für anderes Zubehör aber zutreffen kann).

0

Was möchtest Du wissen?