Länge x Breite x höhe? Höhe x Länge x Breite? Oder wie muss man die Maße lesen?

5 Antworten

Bei rechteckigen Körpern ist beim Volumen die Reihenfolge völlig gleichgültig, denn rechnerisch ist die Multiplikation kommutativ und assoziativ. Auch bei der Oberfläche ist es egal, wenn man beim Multiplizieren die analogen Seiten erwischt.

Aber bei schrägen Teilen der Oberfläche ändert sich dies. (Das ist so wie in der zweiten Dimension bei Rechteck und Parallelogramm.) Da ist dann sehr wichtig, welche der drei Größen du als Körperhöhe nimmst.


Und obendrein darfst du Seitenhöhe und Körperhöhe nicht miteinander verwechseln!

Mathematisch korrekt, nur hier überhaupt nicht hilfreich. Es geht dabei um Holz und das hat nun mal eine longitudinale/axiale, eine tangentiale und eine radiale Wuchsrichtung. Die Länge bezeichnet dabei immer die longitudinale Wuchsrichtung und kommt an erster Stelle. 2000x100x20 ist deshalb etwas anderes, als 100x2000x20.

l/b/h ist die korrekte Lese- und Schreibweise.

0

ES gibt keine einheitliche Benennung von Steinen, Bretter, Möbel oder sonstige Gegenstän de. Jeder Hersteller oder Händler macht das anders und sollte natürlich auf der Auszeichnung bzw. Beschreibung des Artikels angeben, welches Maß was bedeutet.

wenn nicht anders angegeben IMMER L/B/H

Bei Möbeln auch L/T/H, T für "Tiefe"

Du kannst Steine senkrecht, waagerecht oder quer vermauern... also ist das im Prinzip egal...

Hey Sippi,

erstens sollte es irgendwo stehen wo die Angaben gemacht werden. Wenn nicht: So blöd es ist. Die Länge ist immer einfach. Die Breite ist der zweit höchste Wert. Dann bleibt nur noch die Höhe für den kleinsten Wert.

Bei Möbeln ist es anders. Da kommt es darauf an, wie man sie aufbaut.

Ja, das stimmt. Ich habe neulich eine Kommode aufgebaut die war in der Breite höher als in der Tief lang. Nach dem Aufbau habe ich Sie auf die Beine gestellt und da war dann die Länge breiter als die Tiefe hoch, oder so....

0

Was möchtest Du wissen?