Lachen in besonders traurigen Situationen. Wie kann man das beheben?

8 Antworten

Lachen hat häufig die Funktion dass wir uns glücklich fühlen - aber das heißt nichts. Allerdings lachen auch Menschen die unter Schock stehen und das Lachen während einer Beerdigung ist tatsächlich auch üblich. Manche lachen auch um Dominanz auszustrahlen (fieses Lachen) , oder um Unsicherheit und Schüchternheit vor sozialen Gruppen zu überspielen, oder um kurz ihr niedriges Selbstwertgefühl zu signalisieren (Mh^^ Ich bin so ein Versager)  Lachen hat also nicht nur EINE Funktion.

Möglich:

Indäquater Affekt ------ Gegenteiliger Ausdruck des Gefühls, welches gefühlt wird.

Parathymie  ------------ Symptome    von Schizophrenie - Ausdruck ist anders als das gefühlte.

Dissoziativ (Trauma bedingt; Vor allem in der Kindheit)

wenn es dich stört und du es nicht wirklich kontrollieren kannst, solltest du einen Psychotherapeuten aufsuchen.

Was kannst du dagegen tun ?

Achtsam sein & und überlegen wann dieser Affekt das nächste mal auftreten können. Versuchen dich auf die Situation vorzubereiten und diese zu kontrollieren. ABER auf keinen Fall diese Situationen anfangen zu vermeiden.

So ein Verhalten nennt man inadäquater Affekt oder Parathymie.

Auslöser hierfür kann Unsicherheit,Angst (wie du selbst beschreibst) sein.

Wenn Du damit alleine nicht klar kommst und Hilfe möchtest,solltest du Dich an einen Psychotherapeuten wenden. Der wird Dir helfen,aufzudecken,was genau die Hintergründe für Dein Verhalten sind und wie du es verändern kannst.

Alles Gute!

Warum muss ich bei traurigen Situationen lachen?

Ich bin eigentlich ein Mensch mit sehr viel emphatie . Gerade hat meine Mutter mit einer Nachbarin geredet . Sie hat ihr erzählt das der Vater und der Onkel gestorben ist .den Todesfall hat mir dann meine Mutter erzählt und ich musste lachen ich konnte es garnicht kontrollieren . Das passiert mir leider öfter

wisst ihr warum das so ist und wie man es ändern kann

...zur Frage

Emotionen kontrollieren lernen?

Hey Leute,

Ohne das ich es will, lache ich sehr oft. An sich ist das ja nicht so schlimm, doch auch in ernsten Situationen wie Beerdigungen, Präsentationen und anderes.

Meine Frage: Kann man lernen, seine Emotionen besser zu kontrollieren? Manchmal beiße ich mir dann auf die Lippe oder versuche irgendwie anders, mir ein Lächeln oder lachen zu unterdrücken. Also, gibt es Methoden? An etwas trauriges denken klappt zB. Bei mir nur bedingt.

...zur Frage

lachen/grinsen im gesicht in absolut ernsten situationen

Ich muss in absoluten ernsten Situation oft grinsen oder lachen obwohl das nicht zum lachen ist! Was kann man dagegen tun und warum kommt sowas ? Ich bin 18jahre alt

...zur Frage

Warum muss ich manchmal lachen, wenn ich traurig bin?

Hallo alle zusammen,

normalerweise lacht man nicht, wenn man an etwas denkt, das einen traurig stimmt.

Man weint oder macht sich klein oder verzieht das Gesicht automatisch zu einem traurigen Gesichtsausdruck, aber man lacht nicht.

Aber seit einiger Zeit ist es bei mir so, dass ich genau das Absurdeste tue, was man in so einer Situation tun kann - ich lache. Es ist kein glückliches Lachen, ich verspüre keine Freude, zumindest keine, die ich in glücklichen Momenten fühlen würde. Es ist am ehesten noch als ein "erheitert-sein" zu bezeichnen, aber auch das ist eher zu hoch gegriffen. Jedenfalls vermischt sich dieses Gefühl schließlich mit Verzweiflung und Bitterkeit, manchmal habe ich dann am Ende das Gefühl, gleichzeitig lachen und weinen zu müssen.

In einigen Fällen hört dieses Lachen/Grinsen auch auf, und ich habe den Drang, Tränen fließen zu lassen, der aber meist nicht groß genug dafür ist, dass es tatsächlich passieren würde.

Und manchmal spüre ich auch eher etwas in Richtung...naja, es ist schwer zu beschreiben, es ist irgendwie ein "fast gar nichts", etwas leeres. Weder besonders traurig noch erheiternd.

Ich rufe dieses Lachen nicht absichtlich hervor, es kommt einfach. Allerdings ist mir aufgefallen, dass ich nicht immer lachen muss, wenn ich traurig bin. Ob ich es tue, kommt immer auf den konkreten Fall an.

Jedenfalls kommt mir das Ganze irgendwie unlogisch und komisch vor - ich meine, kein normaler Mensch lacht, wenn er traurig ist. Wenn ich das beispielsweise irgendwem da draußen sagen würde, würde man mir einen Vogel zeigen.

Hat jemand eine Ahnung, warum ich in einigen traurigen Situationen lachen muss und wodurch diese Reaktion ausgelöst wird? Oder hat jemand vielleicht sogar selbst diese Erfahrung gemacht?

Liebe Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?