Krieg heute vs Mittelalter?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Nimm die Spanier gegen die Inkas, da haben 180 Mann 1532 mit Flinten und Kanonen 30.000 Inkas besiegt, dabei 10.000 getötet.

Die moderne Armee würde die Kämpfer des Mittelalters praktisch ohne Verluste auslöschen, solange sie ausreichend Nachschub an Munition haben.

Kommentar von Hefti15
02.08.2016, 02:45

Na, ja man sollte schon die Sache ein wenig "richtig" darstellen. Die Hauptarmee war ja gar nicht in der Stadt. Also, nichts mit "30.000 Inkas".

Weithin haben die Spanier einen Hinterhalt gelegt und die Inkas waren zum großen Teil unbewaffnet.

Des weiten war ja den Spaniern klar, dass sie in einer offenen Feldschlacht keine Chance gehabt hätten.

Noch zu bedenken ist, dass die Spanier für "Götter bzw. Götterboten" gehalten wurden bzw. der Inkaführer als "Gottgleich" angesehen wurde und dass der Angriff so eine "schockierende Wirkung hatte.

0

Haha xD ich muss erstmal sagen dass schon alleine dadurch dass das im in einem rießigem Waldgebiet spielt, würde ich sagen dass die Mittelalterstreitmacht gewinnt und vor allem auch weil man nicht vergessen darf dass sie nicht dumm sind nur weil sie aus dem Mittelalter kommen. Ich wette wenn die Mittelalterlichen Soldaten die klassischen Guerilla-Taktik entdecken bzw. verwenden schaffen sie das, außerdem sind die modernen Soldaten ja nicht immer in und an ihren Kampfmaschinen und man sollte bemerken dass der Sprit auch bald ausgeht selbst wenn sie genügend Munition haben und da es im Mittelalter spielt haben können sie nicht genügend Sprit dabeihaben oder herstellen, da es ja keine erdölförderung gibt. Dazu können die Modernen Soldaten keine Basis aufbauen, sie haben keinen Betong bzw. Sandsäcke und Stacheldraht. Und wenn 1 Millionen Armee die 10 Tausender Armee umkreist hat...dann schaffen die modernen Waffen so etwas auch nicht. Die Armee ausmachen können sie auch nicht früh genug, gibt ja keine Satelliten oder Radare. Die Mittelalterarmee schafft das ;D, und das mit den panzern bekommen die auch raus xD

Naja das ganze spielt in Bayern ab...und die (Mittelalter) Armee wird sich bestimmt aufteilen,Für ein Jet wäre es ein Problem wirklich "alle" auf einen Schlag zu vernichten.Ich glaube die (Mittelalter) Armee würde eher verschiedene Gruppen bilden wie "Assassin,Speer,usw usw"... Es gäbe wahrscheinlich ein Angriff von hinten was ziemlich schlecht für die heutige Armee wäre.Sobald sie nämlich an Waffen kommen,ist es aus für die heutige Armee.Wenn sie sich gegenüber stehen würden wäre die heutige Armee klar im Vorteil.Wir wissen nicht was sie jetzt machen werden.Auf jeden Fall steht fest das die Armeen bessere Ideen und "Strats" auf Lager haben als die Community hier.Der Kampf würde glaub ich so nach 10h enden.Wir werden es aber nicht mehr herausfinden können.

LG Ayman

Kommentar von AntiBan
02.08.2016, 03:53

doch mithilfe von satelliten ueberwachung uns drohnen faellt das direkt auf wenn jemand von hinten kommt

0

keine armee funktioniert ohne eine geregelte versorgung... wenn der panzer keinen sprit mehr hat, was ist dann? wenn den aufklärern der strom ausgeht? satelliten-gestützte ziel-visierungen funktionieren nicht, selbst das zielfernrohr der soldaten hat einen elektrischen rot-punkt... was passiert nach einem monat, wenn der modernen armee die munition und der saft ausgeht?

schafft es die mittelalterliche armee das zu überleben, hat sie gewonnen... was dem modernen soldaten dann noch bleibt ist ein taktisches messer... nichts gegen rüstungen und kavalerie

der faktor zeit spielt für die mittelalterliche armee, nicht für die moderne armee

die Armee von heute besitzt jedoch nur 3 jets die aber nach geladen werden können

Es bräuchte nicht einmal "10.000 Mann". Die drei Jets würden reichen... 

Womit sollte die "Armee des Mittelalters" diese Jets bekämpfen? Mit Pfeil und Bogen? Mit der Armbrust? Mit der Kartätsche? 

Was denkt ihr wie lange so ein Krieg dauern wird ?

So lange, wie drei Jets brauchen, um genügend Bomben abzuwerfen. Also vielleicht drei Tage.

Wer wird gewinnen?

Die "heutige Armee". Verluste: 0

---------------------------------------

Deine Frage ist vollkommen hypothetisch, weil selbst ohne die Jets VÖLLIGE UNGLEICHHEIT herrschen würde. Ein einziges Maschinengewehr würde reichen. Von Artillerie ganz zu schweigen.

Mittelalterliche Heere stellten sich oft in großen, eng gedrängten Haufen zusammen. Das wären leichte Ziele für schwere Artillerie. Ein Schuss und auf der Stelle wäre dort, wo eben noch einige Hundert Leute gestanden haben, ein großes Loch. Und die Leute wüssten nicht einmal, woher die Schüsse kommen, weil sie aus ihrer Sicht einfach aus dem Himmel fallen würden.

Schon nach ein, zwei Stunden Dauerbeschuss durch Artillerie würden die Leute fest daran glauben, dass Gott persönlich ihnen zürnt, die Waffen beiseite schleudern und wie die Hasen nach Hause rennen, wo sie sich in der dunkelsten Ecke verstecken und auf die Rache Gottes warten...

Du kannst deine "heutige Armee" also ohne Weiteres auf 50 - 100 Mann zusammenschrumpfen lassen, ohne den Sieg zu riskieren.

So effizient ist das massenhafte Abschlachten von Menschen geworden...

ich glaube, dass die heutige armee gewinnen würde, denn die haben zum ienen den vorteil gegenüber nahkämfern und kavalerie, dass sie sie einfach auf etfernung töten könnten. Die jets können einfach luftangrife starten und dadurch sehr einfach große menschenmaßen vernichten. Bogenschützen haben keien chance gegen scharfschützen die um ien vielfaches genauer treffen. 

Und die mittelaltertruppen haben keine Mittel um gegen die Panzer anzukommen, sollten tatsächlich alle infantristen sterben und nur noch die panzer übrig bleiben, könnten sie immernoch die die anderen vernichten... vorausgesetzt die munition reicht aus

Kommentar von Cyberman307
02.08.2016, 02:34

1 Panzer gegen 1000k.. das dauert lange :D

0
Kommentar von Cyberman307
02.08.2016, 02:39

Doch, wenn die Jets am Boden sind kann man sie in einem Hinterhalt plündern ^^

0
Kommentar von Grepolis66
02.08.2016, 02:40

und dann fliegt der könig aus dem 15. Jahrhundert persöhnlich jet oder wie xD

0
Kommentar von Cyberman307
02.08.2016, 02:41

Ja. Und schießt Raketen auf die Kapitalisten.

0

Ha natuerlich schau dir an was fuer ne reichweite ein panzer hat und ne kanone von frueher. Und schneller sind panzer auch. Dawuerde es reichen wenn der panzer schiesst stueck zurueck faehrt und immer so weiter... und ein jet macht eh alles platt . Eine patrone von so nem 25mm geschoss geht durch fast alles durch durch mehrere baeume auf jedenfall und die teile schiessen sehr schnell.

Mit dem Technischen Vorteil aus der Gegenwart wäre das nur ein Massaker uns kein Krieg.

1.1 Million ist schonmal fürs Mittelalter unrealistisch. Solche Heere gab es nicht. allein das Kommandieren eines solchen Heeres wäre ein Problem beifehlenden Kommunikationshilfen.

2.Natürlich würden moderne Truppen gewinnen. Was könnte man mit Pfeil nd Bogen gegen Panzer ausrichten?

Kommentar von Fragensind
02.08.2016, 14:37

Sie besitzen ja auch noch Kanonen die vllt durch ein Panzer durchdringen würden

0

Naja eher ein massaker als ein Krieg. ... denke die chance das ein sokdat der heutigen zeit an einem herzinfarkt stirbt ist höher als das ein soldat durch ein schwertstich stirbt ....

Kommentar von Cyberman307
02.08.2016, 02:29

Wenn er von 15 Leuten mit Schwertern umzingelt wird.. aber du hast recht.

0
Kommentar von Fragensind
02.08.2016, 02:31

dann schießt er um sich ?

0
Kommentar von Grepolis66
02.08.2016, 02:33

Wenn sie so nah hinkommen.... Gehen wir von dem fall aus das ohne rücksicht auf verluste gekämpft wird dann fliegt ein jet über die armee und zerstört schon mal einen riesen teil der armee natürlich aber auch Zivilisten (ohne rücksicht auf verluste) Maschinengewehre und sniper halten die "schwertkämpfer auf hoher Distanz. ... Panzer decken die fronten ab und zerstören Katapulte oder sonstige dinge der "Ritter"

0
Kommentar von Cyberman307
02.08.2016, 02:35

Und ein Hinterhalt wie das der Germanen im Teutoburger Wald ? Also sowas in der Art ?

0

Niemals würden die heutigen gewinnen.Ob Panzer oder Jet 990.000 Männer Unterschied ist eine Menge

Kommentar von Fragensind
02.08.2016, 02:25

Man könnte sie ja von der Ferne aus bombardieren?

0
Kommentar von Kindred
02.08.2016, 02:27

Wenn du mit einem Jet drüber fliegst mit Napalm. Gib dem ganzen 3 Tage und 90% der Armee ist komplett vernichtet.

0
Kommentar von Brigganos
02.08.2016, 02:36

Hmm...Stimmt auch..Aber was wäre wenn diese einen der Panzer übernehmen und die Jets damit vom Himmel holen?oder den Jet selber übernehmen?

0
Kommentar von Cyberman307
02.08.2016, 02:40

Stimmt. Durch Hinterhälte könnten sie mit der Zeit heutige Waffen erbeuten.

0

Irgendwann wird die Armee von heute überrannt werden.

Kommentar von Kindred
02.08.2016, 02:28

Nein. Napalm und die Sache hat sich gegessen.

0
Kommentar von Cyberman307
02.08.2016, 02:28

Da bräuchte man aber 'ne Menge Napalm.

0
Kommentar von Cyberman307
02.08.2016, 02:33

Außerdem stand nix in der Frage, das die Mittelalter-Armee auch erbeutete Waffen verwenden kann ^^

0
Kommentar von Cyberman307
02.08.2016, 02:33

Also, sie können die Waffen verwenden, es stand nix von dass sie die Waffen nicht verwenden dürfen.

0

Deine Millionenarmee würde sofort die Flucht ergreifen.

Also, du müsstest noch eine Einschränkung machen: Die Leute vom Mittelalter dürften ihre Gegner nicht als "Götter" ansehen.

Würdest du deine Gedankenbeispiel in einer Entscheidungsschlacht "durchspeilen" wäre klar, dass eine heutige Armee wohl ohne Verluste diese Gewinnen würde.

Mit modernen Waffen würde man eine Armee aus dem Mittelalter so "zusammenschießen" und das aus großer Entfernung, dass da innerhalb von Minuten jeder Widerstand zusammenbrechen würde.

Wenn dies aber z.B. auf einer Fläche so groß wie in Bayern sich abspielen soll und der Faktor "Zeit" keine Rolle spielt, dann würde dies anders aussehen.

Diese Fläche wäre auch für 10.000 Mann ziemlich groß. Und es soll ja auch im Mittelalter spielen, was aufgrund der Verkehrswege auch die Bewegungsgeschwindigkeit enorm einschränken würde. Schlechte Straßen, keine oder schlechte Brücken.

Interessant wäre noch der Aspekt, ob es eine Zivilbevölkerung geben soll oder nicht (was die Sache für die moderne Armee noch schwieriger machen würde).

Aber auch ohne Zivilbevölkerung, müsste die moderne Armee sich ja aufsplitten um so ein Gebiet zu besetzten. Und die Armee aus dem Mittelalter würde selbstredend trotz ihrer enormen Überzahl jeden offenen Konflikt vermeiden und sich auf Hinterhalte verlegen.

Und da würde ich auf Dauer doch der Armee aus dem Mittelalter mit einer Übermacht von 1 zu 100 und dem großen Gebiet doch die höheren Chancen einräumen.

Kommentar von Jerne79
02.08.2016, 12:23

Die Leute vom Mittelalter dürften ihre Gegner nicht als "Götter" ansehen.

Da besteht nun wirklich keine Gefahr. Eher schon würden die Gegner für Dämonen oder eine andere von Gott geschickte Plage gehalten werden.

0

Was möchtest Du wissen?