Kraftstoffverbrauch in Abhängigkeit von der Himmelsrichtung, in die man fährt.

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Dafür finde ich keine ernsthafte Begründung. Rein theoretisch betrachtet, wirkt sich natürlich die Korioliskraft auf den Kraftstoffverbrauch aus, aber absolut unmessbar. Und diese Kraft wirkt bei allen Himmelsrichtungen in gleicher Größe.

Theoretisch würde der Kraftstoffverbrauch etwas sinken, wenn sich die Fahrt an der Äquatorlinie ausrichten würde: Erstens fällt hier die Korioliskraft weg. Zweitens steigt mit zunehmender Geschwindigkeit die Fliehkraft in Richtung Weltall: Bei der Fluchtgeschwindigkeit würde das Fahrzeug abheben als Erdsatellit. Damit sinkt das Fahrzeuggewicht, was zur Absenkung der Rollreibung führt. Und die kostet Sprit.

dompfeifer 09.06.2013, 14:43
Bei der Fahrt entlang eines Breitengrades könnte .....

in Äquatornähe der gleiche Effekt auftreten wie auf der Äqutorlinie, aber in abgeschwächter Form. Je weiter Du Dich nämlich vom Äquator entfernst, um so enger musst Du Deine Kreise ziehen, und diese Kreisbeschleunigung geht wieder auf Kosten des Spritverbrauches. Der Breitengrad in 0,5 Meter Entfernung vom Nord- oder Südpol ist gerade noch 3,14 Meter lang. Das überfordert den Lenkradius gewöhnlicher Straßenfahrzeuge. Wenn Du dabei nicht Dein Lenkrad abbrechen willst, solltest Du das Fahrzeug auf einen Drehteller stellen. Bei guter Achslagerung genau auf dem geografischen Pol kannst Du die Drehscheibe per Hand anschieben. Dann fährst Du völlig ohne Spritverbrauch!

Die oben angeführte Corioliskraft (entschuldige bitte meinen obigen Tippfehler!) hat tatsächlich ihre Ursache in der Erdrotation. Da bist Du schon auf dem richtigen Weg. Auf der nördlichen Halbkugel wird jeder waagrecht bewegte Körper etwas nach rechts abgelenkt, entgegen der Erddrehung, und zwar unabhängig von der Himmelsrichtung. Demgemäß muss bei einer immer in gleicher Richtung befahrenen Bahntrasse die rechte Schiene etwas stärker abgefahren werden als die linke. Nach meinem Kenntnisstand ist hier der praktische Nachweis des Coriolis-Effektes messtechnisch noch nicht gelungen.

Beim abhebenden Fahrzeug oben habe ich natürlich den Luftwiderstand vernachlässigt! Sonst würde das Fahrzeug verglühen!

1
earnest 09.06.2013, 15:51
@dompfeifer

Hübsche Vorstellung, besonders der Drehteller in Polnähe. DH!

0

Kommt drauf an, woher der Wind weht. Und aufs Höhenprofil der jeweiligen Strecke.
Aber grundätzlich ist das egal. Bzw.: eventuelle Unterschiede (Erdrotation...) dürften wohl nicht meßbar sein.

Weil Du den Globus dann rauffährst? Nein, die Himmelsrichtung hat keinen Einfluss.

kommt immer darauf an von wo der Wind kommt

Was möchtest Du wissen?