Kopftuchpflicht in Marokko?!

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In Marokko gibt es keine Kopftuchpflicht, und für Touristen schon gar nicht.Jedoch gebe ich dir den guten Rat, nicht aufreizend und rauchend dort herumzulaufen. Viele Männer dort machen es sich zur Aufgabe, sich irgendwie eine Europäerin zu angeln.Ich war oft in diesem Land, auch bevor ich konvertierte und Tuch trug, und kann dir diese Zustände bestätigen.Sei also vorsichtig. Da kommt nicht so schnell die Polizei, wenn du Hilfe rufst...

...und als Muslima solltest du INSCHAALLAH eimal über deine Religion nachdenken

0

Joa... Was Maenner usw. angeht weiss ich schon bescheid. Ich sags nochmal: Ich WEISS, was sich bezueglich Auftreten/Kleidung gehoert und was nicht. Zur Religion: Worueber soll ich genau nachdenken? Rauchen ist nicht haram bzw. nicht eindeutig und ein Kopftuch, Symbol der Unterdrueckung (Ich muss mich als Frau einschraenken, weil Maenner sich nicht benehmen koennen? Auf keinen Fall), kommt fuer mich nicht in Frage. Moechte hier nicht ueber meinen Glauben diskutieren, aber: Vielleicht solltest du mal ueber deine Glaubensgrundsaetze nachdenken. Ich bin, soweit es mir moeglich ist, fromm. In meiner Weltanschauung genuegt das, um ein guter Mensch zu sein und meiner Meinung nach ist genau das, das Beste was ich unserem Schoepfer zurueckgeben kann. Wa'salam. ;)

0
@care4u

Vielleicht ist deine Meinung dem Schöpfer nicht genug. Warum hat ER Regeln aufgestellt, wenn man sich nicht wirklich daran halten muss, sondern sich nur das herauspickt, was man möchte? Du musst nicht dir, mir oder dem Rest der Welt gefallen, sondern ALLAH dem Herrn der Welten.

0
@malschauen100

Klar, die Moeglichkeit besteht, aber fuer mich ist es absolut falsch etwas aus bloßer Angst zu verrichten. Mein Glaube ist kein Zwang und ich wehre mich strikt dagegen etwas gegen meinen Willen zu tun. Wenn mir allein deswegen das Paradies versagt wird, ist es eben mein Schicksal. Wie du selbst sagst: Rechenschaft schulde ich bloß dem Einen.

0

Joa... Was Maenner usw. angeht weiss ich schon bescheid. Ich sags nochmal: Ich WEISS, was sich bezueglich Auftreten/Kleidung gehoert und was nicht. Zur Religion: Worueber soll ich genau nachdenken? Rauchen ist nicht haram bzw. nicht eindeutig und ein Kopftuch, Symbol der Unterdrueckung (Ich muss mich als Frau einschraenken, weil Maenner sich nicht benehmen koennen? Auf keinen Fall), kommt fuer mich nicht in Frage. Moechte hier nicht ueber meinen Glauben diskutieren, aber: Vielleicht solltest du mal ueber deine Glaubensgrundsaetze nachdenken. Ich bin, soweit es mir moeglich ist, fromm. In meiner Weltanschauung genuegt das, um ein guter Mensch zu sein und meiner Meinung nach ist genau das, das Beste was ich unserem Schoepfer zurueckgeben kann. Wa'salam. ;)

0

In Marokko gibt es in der Öffentlichkeit keine Kopftuch Pflicht für Frauen. In religiösen Stätten ist es wie überall in der arabischen Welt und nicht nur dort, sofern Du also rein darfst, ist das Kopftuch eventuell auch eine Art Mantel oder Umhang vorgesehen. Letzteres nur sofern dein Rock oder Kleid zu kurz oder die Bluse oder das Shirt was auch immer Du oben trägst zu offen ist. Da brauchst Du dir dennoch keine Gedanken zu machen, es gibt immer jemanden der dafür zuständig ist das Du auch gesittet hinein kommst.

Danke fuer deine ausfuehrliche Antwort, aber ich bin selbst Muslimin und was Moscheen angeht, kenn ich mich aus. ;)

0
@care4u

Wenn Du aus dem Iran kommst, bist Du für mich nicht gleich zwangsläufig auch Muslimin aber um so besser, dann siehst Du das ich dir keinen Unsinn geschrieben habe. Viel Spaß in Marokko.

0
@JZG22061954

Hab dir nichts vorgeworfen. :) Dankeschoen!

0

@getorix... schön und gut aber im kuran steht auch , das man nur gesicht, hände und füße "nackt" zeigen darf. es heisst **GESICHT und nicht kopf... jeder muss selber wissen, wie er und nach was er leben möchte. Ich zu meinem Teil habe nichts zu verlieren, wenn ich einen Kopftuch trage. aber wie gesagt, jeder muss es für sich wissen... denn bevor wir uns hier über kopftuch streiten.. das ist nicht das a und o was zum islam gehört... aber ein teil vom islam ...
@care4u... klar ist es deine sache ob du was machen möchtest oder nicht und nach welchem muster du leben möchtest .. ich glaube nicht das jemand hier versucht dich zum islam zu bekehren also keine panik... jeder hat seine meinung.. aber die frage die du stellst ist echt der hamma :)) wenn du deinen flug eh schon gebucht hast und es nicht besser weisst, nimm dir einen kopftuch mit... ich nehme meinen badeanzug auch immer mit wenn ich irgendwohin reise.. man weiss ja nie.. dann viel spass und alles gute.. kannst ja mal berichten wenn du wieder zurück bist

Es ist kein Teil des Islam, sondern ein Teil der Traditionen und ein Teil der Ahadith, welche vom Koran abzugrenzen sind, weil 1. nicht geschützt und 2. Vom Koran verboten. Naja, wie dem auch sei. Du und jede andere muslimische Frau dürft tragen was ihr möchtet, aber behauptet nicht das wäre Gottes Gebot, denn das ist es definitiv nicht. :)

Zum Islam braucht mich keiner bekehren, denn ich bin schon mitten drin! Trotzdem danke. Wa salam

0

Strenge Eltern.... Round x

Hallo, bestimmt gibts es die Frage schon x mal, aber ich muss mein Problem loswerden.

Ich bin 20 geworden und habe letzten Monat angefangen zu studieren. Wir sind Muslime. Naja meine Eltern sind mies religiös... Typischer Fall halt: ich darf ungern bis gar nicht raus ( jedes mal belüge ich sie und sage ich müsse zur Uni oder zur Bücherrei ) nur damit ich meine Freunde treffen darf! Unglablich, oder? Ich darf eig. Nicht mal anziehen was ich will.. Zahause trage ich immer diese traditionellen Sachen, nur um ihnen ein Gefallen zu tun. Sie wollen, dass ich dasselbe auch anziehe, wenn ich rausgehe. Natürlich ziehe ich es nicht an.. Ich habe viele Klamotten, von denen meine Mutter null. Plan hat. Ich ziehe das an, was mir gefaellt und ziehe mich,, wenn ich zuhause bin um.

Heute z.b meint meine Mutter, komm wir gehen Wintersachen kaufen. Ich meinte dann, ja ich will mir einen Pullover kaufen. Meint meine Mutter:" ja sowas brauchst du nicht, ist zu kurz, zieh dich unter den Klamotten dick an"....

So danach war meine Laune am Ende, weil das sagt sie immer! Ja wir wären so westlich geworden, dass wir uns jetzt westlich anziehen wollen würden......

Ich hab immer so schlechtes Gewissen, weil ich sie bzgl. meiner klamotten und wenn ich rausgehe beluegen muSS, doch wenn sie wegen einem pullover rumheult, dann koennt ihr euch schon denken, wie meine Eltern ticken.. Ich weiss echt nicht mehr weiter... Beide versuchen uns ( mich und meine schwester ) zu kontrollieren. ich kann net mehr lügen.. Es frisst mich innerlich auf, das witzigste ist, dass ich für banale Sachen, wie mich mit Freunden treffen oder pulli anziehen, meine Eltern auf gut deutsch gesagt "vera***schen" muss.

Meine Mutter wirft uns vor, wir seien untreue Kinder, sie wuensche niemanden solche Kinder.. Warum? Ja, weil wir kein Kopftuch tragen und jeans statt diese weiten Sachen anziehen. Die Situation ist sehr kompliziert und mir fällt es sehr schwer diese so recht zu schildern. Mein HAuptproblem bei der ganzen Sache ist, dass ich mir vorkomme wie eine elende Betrügerin, die ihre Eltern belügt.. Dieses Gefühl belastet mich.

Verhalte ich mich echt falsch? Bin ich ein falScher Mensch, weil ich das tue, was ich für richtig halte?

Leute, helft mir:/

Danke..

...zur Frage

Dürfen muslimische Frauen mit Kopftuch zum Friseur?

Das würde mich mal interessiern. Weil eigentlich dürfen sie das Kopftuch ja nicht abnehmen, aber dass muss man dort ja. Hängt das dann von den Männern ab, ob sie das erlauben oder ist das gesetzlich für diese Frauen dann verboten?

...zur Frage

Sollte man den Koran auf Arabisch lesen?

Ich möchte den Koran lesen - weniger, weil ich konvertieren möchte, sondern viel mehr, weil mich objektiv interessiert was inhaltlich und sachlich gesehen drin steht.

Ich habe mich bereits etwas informiert und erfahren, dass es mehrere Übersetzungen in die deutsche Sprache gibt. Allerdings legt jede Übersetzung einen anderen Schwerpunkt, sodass empfohlen wird mehrere Übersetzungen zu lesen.
Es wird auch immer wieder darauf hingewiesen, dass keine noch so gute Übersetzung die Bedeutung des Arabischen übermitteln kann. Deshalb möchte ich mich nicht unbedingt von Übersetzungen abhängig machen.

Daher übe ich seit einiger Zeit autodidakt (also mir selbst beibringend) selbst Arabisch zu lernen, in der Hoffnung irgendwann mal das Original lesen und verstehen zu können. Alleine bei den arabischen Buchstaben habe ich so meine Mühe, denn für jeden der arabischen Buchstaben gibt es vier verschiedene Formen, wie dieser in einem Wort auftauchen kann (isoliert, Anfang, Mitte, Ende).

Aus diesem Grund: Bevor ich mir wirklich die Mühe mache eine für mich als gebürtigen Deutschen recht schwere Sprache zu lernen, möchte ich einmal von Fachkundigen eine Meinung einholen.
Ist es wirklich erforderlich arabisch zu lernen um den Koran lesen und verstehen zu können?

...zur Frage

Wieso helfen Muslime wie Saudi Arabien, Marokko, Türkei, Iran..etc, keinen Muslimen in Myanmar oder Burma, die von Buddhisten geschlachtet werden?

...zur Frage

Was ist heute das älteste noch existierende Land?

Also ich suche das älteste Land, das heute noch existiert und den Namen nicht geändert hat.

Länder wie Persien oder römisches Land zählen nicht, weil sie heute anders heißen (iran, Italien) .

...zur Frage

Hallo muslimische Freunde! Was kann ich als "muslimisches"wort benutzen wenn ich einen Typ ehren los finde, der die Religion (islam) beleidigt?

Hallo ! Was kann ich sagen zb ehrenlsoer Hund oder so aber halt ein arabisches Wort wenn ihr versteht was ich meine ! Vielen dank !

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?