Kopfentscheidung oder Bauchentscheidung?

17 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mir ist am liebsten, wenn ich beides in Einklang bringen kann. Wenn das nicht geht, und ich kopfmäßig auch nicht entscheiden kann (weil die Für und Widers der Möglichkeiten in Summe gleich sind), dann lasse ich den Bauch entscheiden. Und wenn ich vor lauter Abwägen schon ganz konfus bin, dann verordne ich mir 24 Stunden Nachdenkpause, danach sehe (und fühle) ich klarer.

Ich denke, es hat wenig Sinn, den Kopf Entscheidungen treffen zu lassen, hinter denen der Bauch nicht steht - damit wird man auch nie glücklich oder zufrieden sein können. Deshalb ist es wichtig, vor Entscheidungen wirklich alles zu erwogen haben - auch bauchmäßig.

Meine Entscheidungen in den letzten Jahren waren habe ich so getroffen, und ich bin damit sehr gut gefahren.

Danke für das Sternchen!

0

Bauchentscheidung...Da unser Magen-Darm-Trakt das "zweite Gehirn" ist(dort gehen die BotenStoffe durchs essen rein,die ans Gehirn senden),ist es klar,dass durch ungesunde Ernährung,falsche Signale gesetzt werden können...

"Da unser Magen-Darm-Trakt das "zweite Gehirn" ist(dort gehen die BotenStoffe durchs essen rein,die ans Gehirn senden),ist es klar,dass durch ungesunde Ernährung,falsche Signale gesetzt werden können..." grins :-)

Irgendwie eine Weise Antwort... Hat auf jeden Fall was wahres^^

Danke

0

Entscheidungen, wenn es um Liebe geht, würde ich gerne mit dem Bauch treffen. Die Erfahrung hat mir aber gezeigt, dass es viel, viel besser ist einen Kopfentscheidung zu treffen. Fazit, wenn man jung ist trifft man gerne Bauchentscheidungen, je älter man wird schaltet man den Kopf ein. Eigentlich schade, oder?

Stimmt... Da hast du gar nicht mal so Unrecht^^

0

du hast die dritte variable vergessen, das herz.

kopfentscheidungen, sind entscheidungen des verstandes, unseres bewußtseins. hier werden für und wieder abgewogen, man bedenkt alle möglichkeiten und entscheidet dann anhand der vorliegenden dinge.

bauchentscheidungen sind entscheidungen der intuition, unseres unterbewußtseins. hier werden bereits gemachte lebenserfahrungen, unbewute beobachtungen,....... in die entscheidung mit einbezogen und daraus dann das beste gewählt.

und der dritte kandidat ist das herz. es entscheidet alleine über das gefühl. es werden keine für und wieders bedacht, es entscheidet vollkommen frei von erfahrungen, einzig und alleine dem gefühl nach.

keines der drei dinge ist wichtiger, als eines der anderen. jedes hat sein passendes gebiet und wenn man es so anwendet, dann paßt es am ende.

für die liebe ist das herz zuständig, für den bauch sind entscheidungen, die schnell getroffen werden müssen, zB bei entgegenkommendem fahrzeug, rechts oder links zu lenken, zuständig und für intelektuelle entscheidungen, wie zB geldanlagen, der verstand.

natürlich kann man auch jeweils ein anderes "gehirn" entscheiden lassen, es werden allerdings nur suboptimale ergebnisse dabei herraus kommen. wer seine altersversorgung alleine mit dem herzen und der sympathie des beraters gegenüber trifft, wird am ende vielleicht böse getroffen und enttäuscht werden. wer in brenzligen situationen erst stundenlang abwägt, wil er mit dem verstand darüber nachdenkt, was wohl das beste wäre, der wird hinterher vielleicht gar nicht mehr denken brauchen, weil sich das leben ganz schnell erledigt hat und wer seinen bauch bei der liebe entscheiden läßt, der fällt am ende immer und immer wieder auf das gleiche partnermuster herrein, und fragt sich, wieso man selbst immer die gleichen deppen an land zieht.

die besten entscheidungen sind am ende immer die, bei denen alle drei ihre zustimmung geben. wenn der verstand sagt ja und der bauch schreit nein, sollte man eventuell mit dem verstand nochmal alle punkte durchgehen, wahrscheinlich hat man vergessen einen wichtigen punkt zu berücksichtigen.

Ich glaube, wir machen uns etwas vor, wenn wir annehmen, wir träfen Entscheidungen mit dem Verstand, nachdem wir vielleicht eine lange Für- und Widerliste angefertigt haben. In den meisten Fällen entscheidet wohl der Bauch, und der Kopf sucht sich hinterher die richtigen Argumente für diese Entscheidung, ohne dass wir diesen Vorgang mitbekommen. Aber vielleicht ist das auch die beste Art zu entscheiden.

Wenn du in einer Sache nicht sicher bist, kannst du dir auch vornehmen, von der richtigen Entscheidung zu träumen, manchmal funktioniert das.

Alles Gute! Grüffeline

Was möchtest Du wissen?