Kolbenklemmer oder nicht?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo, wenn deine Karre mit ner Kette angetrieben wird und du nen Kolbenfresser hast, ist das genauso als ob du eine Vollbremsung machst. Motor und Hinterrad bilden in diesem Augenblick eine starre Verbindung wodurch das Rad dann blockiert.

Nen Kumpel von mir ist das damals mal passiert bei ca.60 km/h. Ergebnis war ein Unfall mit Handgelenkbruch. Zum Glück war ich ca.10 Meter hinter ihm und konnte gerade noch so ausweichen. Beim Riemenantrieb passiert sowas nicht, da rutscht der durch und das Rad dreht sich weiter. In deinem Fall wird das aber kein Fresser gewesen sein, ansonsten hättest du nicht mehr starten können oder zumindest fahren mit sehr großen Leistungsverlust.

Ich vermute mal das das an deiner Spritzufuhr gelegen hat. Du schreibst ja das du wenig Sprit drin hattest und einen steilen Berg hoch gefahren bist. Da kann es sein das durch die Neigung die normale " auf " Stellung des Sprithahns nicht mehr ausreichte und es lief nix mehr nach. Auf Stellung " Reserve " wäre das dann nicht passiert. Das paßt hier aber nur wenn du einen normalen Sprithahn hast und keinen der über Unterdruck läuft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
MotocrossLG 20.12.2015, 15:20

Ich habe eh ein komischen benzinhan es geht entweder auf oder zu reserve gibt es nicht

0
Effigies 20.12.2015, 16:05
@MotocrossLG

Das ist nicht komisch. Die Valenti stammt von einem Suzuki Motocrossgerät ab . Und wer schaltet denn während einem Rennen auf Reserve?  ;o)

1

wenn du einen Klemmer hast,  dann steht der Motor,  sofort...  Bei einem Schaltgetriebe blockiert,  in Fahrt,   natürlich  das Hinterrad... 

wenn du mit ner 50er 70 fährst,  dann kann natürlich  der Schmierfilm des Syntheticöls,  zwischen Zylinder und Kolben,  abreißen,  was dann zum Klemmer führt. Deswegen gibt es ja den DZB (= Drehzahlbegrenzer in der CDI)... 

kann ein Klemmer gewesen sein,  der nicht zur Blockierung des Kolben geführt hatte,  das kann man jetzt nicht mehr genau sagen... 

wenn du deinem Motor was gutes tun willst,  dann überlaste ihn nicht  -  also fahre nicht ständig Vollgas... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
MotocrossLG 20.12.2015, 15:18

Ja mach ich danke. Das Komische ist ja das ich den gashan nur zum beschleundigen aufreisse ich kann in de schweiz eh nur 80 fahren und im 6 gang fahre ich ganz gemütlich. Kann es jetzt folgeschäden haben ???

0

Der Klemmer heist Klemmer wiel der Kolben dabei festklemmt und dann dreht sich der Motor nimmer. Bumm.

Es kommt zwar vor daß sich ein Kolbenklemmer wieder los reißt, aber danach hast du auf jeden Fall deutlich Leistungsverlust, weil der Kolben einfach nimmer voll verdichtet , die Kolbenringen können auf der zerschradelten Zylinderwand ned mehr dichten. Das merkst du auf jeden Fall beim fahren.  Und meist bahnt sich dann auch sehr sehr schnell der nächste Klemmer an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
MotocrossLG 20.12.2015, 15:19

Komische ist jetzt das ich nichts merke und das rad hat auch nicht sofort gestoppt es hat sie so angefühlt als ob sie absäuft

0
Effigies 20.12.2015, 16:01
@MotocrossLG

Das klingt mehr nach nem Aussetzer in der Spritversorgung oder der Zündung.

z.b. schreibst du sie raucht ganz odentlich, also läuft sie ziemlich fett. Dabei kann mal so viel Sprit in den Zylinder kommen, daß er auskondensiert und die Kerze nass wird. Dann setzt der Zündunken aus und sie säuft ab. Springt dann aber nach ner Weile wieder an, da der Sprit verdunstet und die Kerze normal nur etwas rußig, aber nicht zerstört wird.

Schau mal nach wie das Kerzenbild aussieht.

1

Was möchtest Du wissen?