Koks abhängig durch 1 mal konsum?

10 Antworten

Das kommt auf den eigenen Charakter an. Es gibt psychisch gefestigte Menschen, die wirklich alles einmal ausprobieren, ohne in eine Abhängigkeit zu verfallen.

Ob Du zu diesen Menschen gehörst, kann ich nicht beurteilen.

Im Zweifelsfalle würde ich diese Drogen meiden, denn sie verändern ganz stark die eigene Persönlichkeit.

Nein, von 1x Koks wird man sicher nicht abhängig. Das Problem ist jedoch, dass vielen die Erfahrung dermassen gefällt, dass sie sich noch ein 2. Mal gönnen... und auch noch ein 3. Mal... und dann immer öfters und früher oder später sind sie süchtig.

Koks macht bekanntlich körperlich nicht abhängig, dafür psychisch umso mehr. Besonders das aktive Verlangen nach der Substanz (Craving) ist enorm stark. Wie schnell sich dieses einstellt ist von Mensch zu Mensch ein wenig unterschiedlich.

Persönliche Erfahrung: Ich habe 1x in meinem Leben Koks genommen. Es war perfekt und leider dauert der Rausch ja nur ca. 1h... Ich wusste, dass ich das Zeug nie wieder anfassen darf, sonst würde ich abhängig.

Man wird von keiner Drogen beim ersten mal zwingend abhängig. Koks fühlt sich halt nice an, weswegen man sehr schnell in eine psychische Abhängigkeit geraten kann. Wenn man es einmal nimmt und man es so geil fand, dass man immer wieder dran denken muss, ist man nicht süchtig im eigentlichen Sinne, aber wird es quasi bald sein.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – gefragter Experte 💊

Was möchtest Du wissen?