Kann man durch einmaligen konsum von syntetischen drogen einen hirnschaden bekommen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Antwort ist ganz klar: ja das ist möglich wenn die Dosis hoch genug ist. Je höher die Dosis, desto wahrscheinlicher ist es. Aber grundsätzlich ist es bei bestimmten gängigen synthetischen Drogen (LSD, Amphetamine, MDMA) eher selten.

  • man kann auch von Alkohol einen Hirnschaden erleiden (passiert häufiger als man denkt!)
  • man kann auch von natürlichen Drogen einen Hirnschaden erleiden

und was genau versteht man darunter?

Es gibt verschiedene Definitionen und Arten von Hirnschäden. Es gibt Zell- und Gewebeschäden, temporär oder irreparabel, es gibt Gehirnveränderungen, mit und ohne Funktionseinschränkungen.

Bsp. dein Gehirn kann von Trinken & Rauchen "Löcher" (im übertragenem Sinne) haben und geschrumpft sein und trotzdem noch keine bemerkbaren Funktionseinschränkung haben. Das Gehirn ist nämlich sehr gut in der Lage kleinere Schäden zu kompensieren.

Gruß Chillersun

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eindeutig ja .

Ich habe das während meiner Studienzeit auf der ITS erlebt . Eine 16 jährige geriet nach erstmaliger Einnahme ins Wachkoma . 

Ich habe sie 9 Monate mit begleitet...infauste Prognose, d.h. ihr Chancen standen denkbar schlecht .

Ob sie je aufgewacht ist kann ich nicht sagen, aber die Hirnschäden waren nachweisbar . Das Leid der Familie mit zu erleben war hart, sie galt bis zu der Nacht als unauffällig . Die Droge führte zu Atemstillstand und Krampfanfällen.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Möglich ist es du kannst auch tot sein dadurch weißt du was wirklich drin ist ?

syntetischen drogen werden wo auch immer hergestellt und meistens nicht gerade steril also lieber finger weg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso erwägst du überhaupt mit Drogen in Berührung kommen zu wollen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?