Zunächst einmal: man sollte nicht von seinen eigenen Vorlieben auf andere schließen. Nur weil Dir keine Schokolade schmeckt, heißt das nicht, dass es ekelhaft ist oder es andere nicht mögen dürfen.

Zu hochprozentigen Spirituosen und wie man sie trinkt:

1) Eine gewisse Qualität ist dem Geschmack dienlich. Der deutsche Spirituosenmarkt wird großteils von Billigalkohol dominiert. Der teuerste Rum/Gin/Vodka liegt im Rewe im Bereich von 15€-20€ - im internationalen Vergleich sind das günstige, adäquate Marken die man nur zum Mischen für Cocktails nimmt. Aber nicht zum pur trinken. Jameson Whiskey oder Bombay Gin pur trinken? Das macht man nicht. 10€ Birnenschnaps pur trinken? Würg, sorry jedem Kenner wird da schlecht. Der Schnappo wird höchstens auf Familienfeiern von Oma rausgeholt - auf die alten Zeiten. Aber Genuss ist das nicht.

2) Verdünnen. Es gibt eher wenige Spirituosen die man unverdünnt trinkt. Alkohol schmeckt ab einer gewissen Konzentration immer ein wenig unangenehm und brennend. Daher verdünnt man, meistens mit Wasser oder mit Eis (welches schmilzt). Der Whiskey ist zu scharf? Schütte etwas Wasser rein.

3) Kleine Schlücke. Man Haut kein 30 ml auf einmal weg, sondern nippt mit jedem Schluck 1-2 ml. Gerade genug um die Aromen im Mund wahrzunehmen, aber noch zu wenig als dass der Alkohol scharf schmeckt.

Bei Weinen ist es ähnlich. Kauf keinen 3€ Wein, sondern vielleicht mal einen 10€ Wein. Oder lass dich beraten.

...zur Antwort

Rezeptorprofil, Pharmakokinetik und Nebenwirkungen. Gründe die Buprenorphin für Narkosen uninteressant machen:

  • es wirkt viel zu lange. Eine normale Dosis wirkt bis zu 48 h und länger.
  • Buprenorphin sediert sehr wenig und wirkt wenig hypnotisch. Eine Überdosis führt beispielsweise nicht dazu, dass man einschläft. (was bei anderen Opioiden der Fall ist)
  • das Rezeptorprofil, aber dazu kann ich nichts genaueres sagen
Bei gesunden Versuchspersonen führte Sufentanil im Vergleich mit Fentanyl zu einer stärkeren und länger anhaltenden Analgesie bei geringerer und kürzer anhaltender Atemdepression. [5] Die Ursache könnte auf einer höheren Affinität von Sufentanil zum µ 1-Subrezeptor und vergleichsweise niedrigerer Affinität zum µ 2-Subrezeptor beruhen, da die Analgesie vor allem über µ 1-Subrezeptoren, die Atemdepression dagegen vorrangig über µ 2-Subrezeptoren induziert wird.

Hier gehts zwar nicht um Buprenorphin, aber hier kannst du sehen, welche Unterschiede bei anderen Opioiden ins Gewicht fallen können.

...zur Antwort

Das ist ein Nahrungsergänzungsmittel oder ein Supplement. Wahrscheinlich irgendeine Depot-Form, vielleicht Vitamin A-Z o.ä.

Arzneimittelhersteller verwenden keine vollständig durchsichtigen Kapseln, sondern komplett farbige, oder halbfarbige.

Und Drogen sind es nicht, da kein Untergrundlabor eine Depot-Form mit Kügelchen herstellt.

...zur Antwort

Grundsätzlich kann jeder Arzt Arzneimittel "Off-Label" verordnen, aber es gibt keine Möglichkeit Ärzte zu finden die besonders gerne Off-Label verordnen.

Die Off-Label Verordnung in sehr speziellen Fällen sollte bei dir von einem Facharzt vorgenommen werden der sich gut mit der aktuellen Datenlage auskennt.

Die Verordnung von Off-Label kann erfolgen, wenn es eine gewisse wissenschaftliche Evidenz für die Verordnung gibt, dazu zählen v.a. klinische Studien oder Empfehlungen von Gesundheitsinstituten. Konkret:

Die ärztlichen Fachgesellschaften empfehlen,  Off-Label-Verordnungen nur auf Basis von gültigen  Leitlinien, Empfehlungen oder von anerkannter  wissenschaftlicher  Literatur durchzuführen. An die  Aufklärung der Patienten werden ebenfalls zusätzliche Anforderungen gestellt.

Versuche mal herauszufinden was in den aktuellen Leitlinien steht oder ob es wissenschaftliche Literatur zu deinem Fall gibt. Ist das nicht der Fall, stehen Chancen für eine Off-Label Verordnung sehr schlecht.

...zur Antwort

Es geht in dieser Form keine Gefahr von MEKP aus und es kann ruhig in Braunglasflaschen gelagert werden.

Von kommerziellen MEKP-Härtern geht in diesen Formulierungen keine Gefahr aus. Explodieren kann da nichts.

...zur Antwort

Schema was am Rezeptor passiert und was das "Aging ist" findest du hier:

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/22984913

Übersicht hier:

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3556041/

Abgangsgruppen der Reaktion mit der Acetylcholinesterase hier (was chemisch interessant ist):

https://www.researchgate.net/figure/Chemical-structure-of-nerve-agents-and-their-surrogates-The-leaving-group-that-is-lost_fig1_328439732

Zu Alterung des Serins -> siehe ersten Link.

Das Nervengift reagiert mit dem Serin der Acetylcholinesterase und formt eine kovalente Bindung. In diesem Zustant ist das Enzym inaktiv, kann aber durch Gegengift oder körpereigene Antidots wieder reaktiviert werden.

Erst durch die "Alterunge" ("Aging") - dem Abgang einer Alkoxy-Gruppe, kann das Enzym nicht wieder reaktiviert werden und ist irreversibel blockiert.

...zur Antwort

Hier hast du eine ganze Liste:

https://psychonautwiki.org/wiki/Psychoactive_substance_index

Tryptamine, Lysergamide, Amphetamine und Cathinon-Derivate, ALLES.

...zur Antwort
Ich hab vereinzelt leicht sichtbare stellen wo weniger haare wachsen und auch mein haar ansatz an der stirn ist in den letzten Jahren viel weiter nach oben gewandert.

Wenn der Haaransatz nach oben wandert ist das ein anlagenbedingter, genetischer Haarausfall und hat nichts mit Stress oder Mangel zu tun.

Sowohl bei Männern als auch bei Frauen sind etwa 95% aller Fälle von  Haarausfall durch Androgenetische Alopezie (Alopecia androgenetica, kurz "AGA") verursacht.
oder ob es quasi den jetzigen Haarausfall auch rückgänig machen kann.

Haarausfall ist teilweise reversibel, teilweise irreversibel. Durch Stress, Mangel und Fehlernährung ist zu großen Teilen reversibel. Genetischer Haarausfall ist zu großen Teilen irreversibel.

...zur Antwort

Nein, gibt es nicht. Allerdings mag ich behaupten, dass die medizinische Versorgung hoher Politiker etwas besser ist, als die der Allgemeinbevölkerung. Aber es gibt kein Wundermittel, welches eine Grippe oder Schnupfen von Politikern verschwinden lässt.

Oder werden solch wichtgen personen nie krank weil sie so stark und gesund sind?

Jein. Politiker sind teilweise Leistungspersonen, die eine erhöhte körperliche und psychische Belastbarkeit haben als der Durchschnittsbürger.

Grundsätzlich sind die Fehlzeiten von Politikern aber hoch, so glänzen Bundestagsabgeordnete teilweise mit sehr hohen Fehlzeiten von bis zu 14% (die Linke).

http://www.news.de/politik/855723475/abstimmungen-im-bundestag-abwesenheit-linke-und-afd-fehlen-haeufig-bei-namentlicher-bundestagsabstimmung/1/

...zur Antwort

Auch die in der Pille enthaltenen Östrogene wirken anabol und sind dem Muskelaufbau förderlich.

Allerdings ist die Östrogenmenge in Pillen nicht so hoch um den Muskelaufbau spürbar zu fördern, erst Recht wenn du gar kein Sport treibst! Ich würde eher auf Wasser und Fett tippen.

...zur Antwort

Ich zitiere einfach mal die medizinischen Leitlinien:

Man behandelt eine Schilddrüsenunterfunktion nicht alleine aufgrund des TSH-Wertes, insbesondere nicht wenn der Patient symptomlos ist. Der TSH-Wert kann nämlich erhöht und die T4-Werte trotzdem normal sein.

Zum Termin mit dem Nuklearmediziner:

der ist quasi "verschenkt" - der Nuklearmediziner kann nämlich keine weiteren Untersuchungen machen, solange man Thyroxin einnimmt. (Eine Sonographie ist im Hinblick auf einen erhöhten TSH-Wert verzichtbar) Eine Schilddrüsenunterfunktion kann nicht diagnostiziert werden. Der Termin wird dir keine neuen Erkenntnisse bringen.

Mein Rat ist, das Thyroxin nicht einzunehmen und die Untersuchung beim Nuklearmediziner abzuwarten. Eben weil der Nuklearmediziner nichts machen kann solange du Thyroxin einnimmst. Eine Thyroxintherapie ist keine zeitkritische Therapie, es sei denn du leidest an sehr starken Symptomen. Für alle die an meinem Rat zweifeln, ich zitiere einfach die medizinischen Leitlinie:

Bei Erstbefund eines Serum-TSH-Spiegels von > 4,0 und ≤ 10,0 mU/l und unauffälligen anamnestischen Befunden sollte zunächst eine Wiederholungsmessung des TSH-Wertes unter Beachtung der Einflussfaktoren (vgl. 1.2) zur Verifizierung des Erstergebnisses erfolgen [12].

[...]

Empfehlung 2.4 Zur weiteren Abklärung der Hypothyreose sollte der fT4-Wert bestimmt werden [27,45,47].

https://www.awmf.org/uploads/tx_szleitlinien/053-046l_S2k_erhoehter_TSH_Wert_2017-04.pdf

Seite 17

...zur Antwort
So viel hab ich nicht getrunken deswegen denke ich hat mir jemand K.o Tropfen oder so in den Drink gemischt. Ich habe heute den Kater meines Lebens und lag den ganzen Tag im Bett

Dir hat niemand k.o.-Tropfen in deine Drink getan. K.o.-Tropfen verursachen keinerlei Nachwirkungen wie einen Kater. Der Kater beweist schon, dass du viel zu viel getrunken hast. Solch eine Alkoholmenge hätte schon mit einer kleinen Menge an k.o.Tropfen dazu geführt, dass du in einen komatösen Zustant gefallen und im Krankenhaus wieder aufgewacht wärst.

Habt ihr Tipps wie es mir bis morgen besser geht?

Bei K.O.-Tropfen geht es dir am nächsten Tag blendend gut. Zum Alkoholkater: viel Essen, viel Trinken, viel Schlafen. Wenn du nicht schlafen kannst mache etwas Sport oder beweg dich tagsüber.

...zur Antwort

Nein, das ist nicht so einfach möglich. Die Aufnahme über die Haut ist zu langsam und unvollständig. Du müsstest schon sehr sehr viel Fenistil Geld auf deinem gesamten Körper auftragen um systemische Effekte zu bekommen.

Und darüber hinaus es ist in Fenistil kein DPH sondern Dimetindene enthalten.

...zur Antwort

Hallo,

Klar, Zolpidem kann auch an Jugendliche verordnet werden. Allerdings ist Zolpidem keine Ersttherapie bei den meisten Schlafstörungen und es werden erst eine Reihe anderer Therapien versucht. Bei Jugendlichen gilt hier auch eine besondere Zurückhaltung mit der Verordnung. Herangehensweise ist in etwa folgende:

  1. Schlafhygiene + Verhaltenstraining, Ursachenforschung
  2. Pflanzliche Schlafmittel, Hopfen, Baldrian, Lavendel
  3. Leichte Sedativa wie Antidepressiva, Antihistaminika, Neuroleptika
  4. Stärkere Schlafmittel kurzfristig bei Bedarf wie Zolpidem

Du wirst Zolpidem also nicht einfach so bekommen.

...zur Antwort

Schwanger wegen lusttropfen an Außenseite des Kondoms?

Hallo!

Ich nehme seit 2 Jahren die Pille und habe mich letztens für einen Langzeitzyklus entschieden, damit ich meine Tage nicht habe und trotzdem Sex haben kann. Ich habe die Pille einmal vergessen, was ja im Langzeitzyklus kein Problem ist, weil man sich durchgehend in der zweiten Woche befindet. Allerdings habe ich nur 7 Pillen genommen und bin dann in die Pause gegangen. Man kann ja nur nach 14 korrekt genommenen Pillen in die Pause gehen aber aufgrund des Vergessens waren es nur 7. und weil ich ja quasi eine mini Pause hatte, indem ich die eine Pille vergessen hab, war die pillenpause quasi wie ein vergessen der Pille in Woche eins und man kann rückwirkend schwanger werden.

Ich hatte nämlich Sex 2 Tage vor der Pause, aber mit Kondom weil ich wusste, dass ich bei dem Sex nicht geschützt bin, wenn ich 2 Tage später in die Pause gehe.

Das Problem: bevor wir Sex hatten, habe ich ihn oral befriedigt, wobei sicherlich Lusttropfen ausgetreten sind. Mit meinem Mund und meinen Händen hätte ich diese allerdings verrieben auf dem penis. Er ist nicht gekommen.  Ich weiß, dass es unwahrscheinlich ist, dass diese Sperma enthalten, aber es ist möglich. anschließend hat er direkt versucht, das Kondom überzuziehen und davor auch seinen penis berührt. Weil er es nicht ganz hinbekommen hat, es abzurollen, hab ich ihm geholfen und meine Hände waren noch nass von meiner Spucke, weil ich sie nach dem Oralsex nicht abgewischt habe und auch ich habe seinen penis berührt. Als das Kondom drauf war, haben wir unsere geschlechtsteile mit gleitgel eingerieben, wodurch vielleicht ja der lusttropfen noch mehr verrieben wurde.

Meine frage: könnte ich jetzt schwanger sein, weil Lusttropfen an die Außenseite des Kondoms gelangt sind und überlebt haben? Denn vom oralsex bis zum Sex ist höchstens eine Minute vergangen. Oder befanden sich dort keine Spermien mehr, weil ich sie mit Mund, Hand und gleitgel verrieben habe?

Und war war ich überhaupt ungeschützt?

...zur Frage

Hallo,

So wie du es beschrieben hast, hat Allyluna bereits richtig gesagt, du warst geschützt. Außer wir haben bei deiner Beschreibung nicht durchgeblickt.

Darüber hinaus: einzelne Spermien an der Außenseite oder am Finger führen nicht zu einer Schwangerschaft. Lusttropfen enthalten Spermien in äußerst geringer Menge, und zwar teilweise so wenig, dass diese nicht nachgewiesen werden konnten.

RESULTS:

None of the preejaculatory samples contained sperm. All the patients had sperm in routine sperm analyses. (NIH, 2003)

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/12762415?dopt=Abstract

Es wird angenommen, dass man von Lusttropfen schwanger werden kann und prinzipiell ist die Möglichkeit auch gegeben, da Spermien enthalten sind. Aber die Wahrscheinlichkeit ist sehr gering. Und wird noch verringert durch den Umstand, da der Penis nicht vaginal eingeführt wurde.

...zur Antwort