Unsere nächsten Verwandten, die Bonobos und Schimpansen, sind Allesfresser. Warum sollte das beim Menschen anders sein?

.

Bonobos sind Allesfresser, die sich aber überwiegend pflanzlich ernähren. Früchte machen den Hauptbestandteil der Nahrung aus, Blätter und Kräuter der Bodenvegetation ergänzen insbesondere in fruchtarmen Zeiten den Speiseplan. Daneben nehmen sie auch Insekten und andere Wirbellose zu sich. Entgegen früheren Annahmen jagen auch Bonobos gelegentlich kleine bis mittelgroße Wirbeltiere, wobei die Jagd im Gegensatz zu den Gemeinen Schimpansen von den Weibchen durchgeführt wird. Ducker (kleine Waldantilopen) galten bis vor kurzem als ihre Hauptbeute. 2008 wurde jedoch entdeckt, dass sie auch andere Primaten wie Schopfmangaben jagen

https://de.wikipedia.org/wiki/Bonobo#Nahrung

Schimpansen sind Allesfresser, die sich aber zum überwiegenden Teil von Pflanzen ernähren. Früchte und Nüsse stellen den Hauptbestandteil der Nahrung dar, daneben verzehren sie auch Blätter, Blüten, Samen und anderes Pflanzenmaterial. Schimpansen fressen aber auch regelmäßig Insekten und verschiedene kleine Säugetiere (wie etwa Fledermäuse, kleine Primaten und Ducker). Vom Gemeinen Schimpansen sind regelrechte Jagden auf kleine Säugetiere bekannt, die meist von den Männchen durchgeführt werden und vermutlich weniger der Deckung des Nahrungsbedarfs als der Stärkung der Position in der Gruppenhierarchie dienen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Schimpansen#Ernährung

Ernährung, Tiere, Menschen, Biologie, Affen, Gesundheit und Medizin, Philosophie und Gesellschaft
13 Antworten
Eigene, scheinbar wissenschaftliche Herleitung und Definition von Worten als gängige Praxis von Esoterikern zur Erzeugung von Glaubwürdigkeit?

Die Dame bei AstroTV hat mir gerade erzählt, dass das Wort "Person" von "per" und "sono" hergeleitet wird und demnach bedeutet "durch/mithilfe von Schwingungen", weil Schwingungen und Energien ihr Thema ist.

der Duden sagt folgendes zum Wort Person:

lateinisch persona = Maske (1a); die durch diese Maske dargestellte Rolle; Charakter; Mensch

Wikipedia sagt dies dazu:

Die Herkunft des Wortes Person ist nicht vollständig geklärt; es existieren hierzu verschiedene Theorien. Das Lehnwort Person stammt vermutlich aus dem altgriechischen Wort für das „was man sehen kann“, also Gesicht, Antlitz oder sichtbare Gestalt des Menschen (altgriechisch πρόσωπον prosopon), wo die Einheit des Bewusstseins, des DenkensWollens und Handelns ihren Ausdruck findet. Auch die Herkunft aus dem etruskischen „phersu“, das als Beschriftung einer Darstellung eines Zuges Maskierter gefunden wurde, gilt als möglich.[2] Die Ableitung aus dem Etruskischen wird bereits seit Jahren als einzige Version von der Duden-Redaktion vertreten.[3] Phersu war der Eigenname einer Gestalt aus der Unterwelt, die bei Leichenspielen auftrat und sich in einer für sie typischen Verkleidung zu erkennen gab.

Geben sich Esoteriker durch die ziemlich freie Interpretation und Herleitung von Worten (aus dem Lateinischen oder Griechischen) einen wissenschaftlichen Anstrich um damit ihre scheinbare Glaubwürdigkeit zu erhöhen?

Musik, Deutsch, Schule, Sprache, Menschen, Esoterik, Glaube, Wort, Philosophie und Gesellschaft
5 Antworten