Was passiert nach dem einmaligen konsum von MDMA?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Da passiert nicht wirklich viel. Du hast erstmal n leichten Drogenkater (liegt daran, dass bestimmte Neurotransmitter, besonders Serotonin, sich erst wieder regenerieren müssen) und fühlst dich möglicherweise etwas komisch.

Guck mal hier...

Suchtfaktor: sehr gering

Direkt nach der Wirkung: sogenannte downphase - man ist schlapp, weil man vorher zu ungewöhnlich aktiv war

Ist die Droge gefährlich: nein. Solange du kein Dreckszeug erwischt.

Konsum an sich: viele legen nach, wenn die Wirkung aufhört um nicht in die Downphase zu kommen, das wäre inmitten einer Party ja blöd. Ob du nachlegst oder ob dir das reicht ist deine Entscheidung, als Anfänger würde ich das nicht empfehlen. Des Weiteren falls du Lust hast das mal wieder zu nehmen, lass mind 2 Monate Pause dazwischen. 3 sind finde ich optimal. Aber das muss jeder selber wissen :)

Erst mal wieder runterkommen. :). Ne nix, nur das du halt kapput bist. Aber in der Regel sollte man nach einmaliger Einnahme kein weiteren drang haben. Schlimmer ist es bei C. Mgf . Obst essen.!

kommt drauf an was und wieviel du nimmst. wenn du kristalle hast ist die chance das du gestrecktes zeug hast höher, weil du es da nicht so gut nachweisen kannst. und vorallem ist die dosierung schwieriger. bei ecstasy kann  man alles googlen. ausser wenn du auf risiko gehst und dir teile einfach ohne zu wissen wieviel von was drin ist einschmeisst., dann kann das auch recht gefährlich werden, ist mir mal mit 2C-B passiert - also statt einem MDMA-trip mit ~600mg hatte ich einen 2C-B trip mit fast 100mg 2C-B, weil ich viel zu viel nachgelegt habe...
wenn du die normale dosis (1 Teil bei normalen, ein halbes bei euros) also perfekt sind 100-120mg bei erstkonsumenten, ausser wenn du sehr leicht bist. dann sollte das nicht sonderlich schlimm werden am nächsten tag. ich sag mal so: jeder reagiert anders darauf, ein freund von mir ist auch bei sehr leichten dosierungen von 80mg am nächsten tag so fertig, der rastet dann schon aus wenn du ihn nur falsch anguckst. ich selber vertrage sowas immer extrem gut, selbst bei extremen überdosierungen von bis zu ~1500mg (auf keinen fall nachmachen, selbt mit einer hohen toleranz ist sowas sehr gefährlich, und unter unständen sogar lebensgefährlich!) bin ich am nächsten tag fit. mir geht es sogar richtig gut, bin halt nur ein wenig müde weil die nacht über meist nicht viel geschlafen wurde^^
ich schätze mal du wirst vielleicht ein bisschen fertig sein, und vielleicht auch reizbar und allgemein eher negativ gelaunt zu sein... wie genau das bei dir wird kann man aber nicht sagen.
das einzige was selbst mir zu schaffen macht ist die kombination von MDMA und Amphetamin, das ist ziemlich hart und auch nicht sonderlich sinnvoll, weil die MDMA-typische euphorie vom Amphetamin unterdrückt wird. aber ich gehe mal davon aus das du bei deinem ersten mal "nur" MDMA konsumiert hast. alkohol solltest du übrigens unter allen umständen vermeiden, ich war alkoholiker, hatte also eine entsprechende toleranz, habe dann auch mal gesoffen und gleichzeitig teile geschmissen (für mich eine recht leichte dosis, 240mg), und hing dann von 1-6 uhr nachts überm k*tzeimer und hab mich die ganze zeit übergeben... war eigentlich die einzige schlechte erfahrung die ich mit MDMA hatte. 

FehlerFrage 19.12.2016, 22:20

Warte was?!
Du behauptest Ecstasy sei safer als pure MDMA Kristalle?
Kristalle sind meist 100% reiner als Ecstasy Pillen, die teils gleiche form haben, jedoch unterschiedlich dosiert sind/ gemischt sind.
Seit wann sind Ecstasy-Pillen/ Drogencocktails besser abzuschätzen als pures MDMA - welcher zudem viel stärker floored als Ecstasy

0

Was möchtest Du wissen?