Es hat weder mit Setting, Dosis oder sonst was zu tun. Jeder Mensch verträgt Substanzen anders. Die von dir aufgezählten Symptome sind soweit normal, dass du kein Mensch bist, der kiffen sollte. Man rät ängstlichen Menschen immer von Drogen an, 1. ist die Suchtgefahr viel höher und die Wirkung drastisch im negativen Bereich. ZB solltest du niemals Pilze nehmen, das würde in einem Horrortrip enden.
THC verstärkt die aktuelle Gefühlslage ungemein. Das heißt, da du traurig oder ängstlich bist, wird das verstärkt. Somit bist du auch empfindlicher was eine Psychose angeht.
Um dich zu beruhigen, nein du wirst keine Folgeschäden haben bei dieser kurzfristigen und geringen Menge, dennoch rate ich dir vom Konsum ab. Bin ein großer Cannabisbefürworter, aber man muss auch die negative Seite sehen und die ist, Menschen wie dir kann es durchaus schaden. Das gilt jedoch nicht nur für Cannabis, sondern, wie anhand des Beispiels des Pilzes, auch für andere Drogen.

...zur Antwort

Naja. War einige Male in Marxloh bei einem guten Freund. Ist nicht gerade der sauberste Stadtteil. Viele Menschen mit Migrationshintergrund, was aber nicht dafür spricht, dass man dort jetzt bedingt irgendwie beklaut wird oder so. Ganz nette, offene Menschen gibt es dort. Man merkt halt, man betritt gerade einen Stadtteil der anders aufgebaut ist als andere, von der Sozialstruktur her. Vom Aussehen der Gebäude usw. her eher dreckig. Wie gesagt, es gibt halt solche und solche Leute.

...zur Antwort

Suchtfaktor: sehr gering

Direkt nach der Wirkung: sogenannte downphase - man ist schlapp, weil man vorher zu ungewöhnlich aktiv war

Ist die Droge gefährlich: nein. Solange du kein Dreckszeug erwischt.

Konsum an sich: viele legen nach, wenn die Wirkung aufhört um nicht in die Downphase zu kommen, das wäre inmitten einer Party ja blöd. Ob du nachlegst oder ob dir das reicht ist deine Entscheidung, als Anfänger würde ich das nicht empfehlen. Des Weiteren falls du Lust hast das mal wieder zu nehmen, lass mind 2 Monate Pause dazwischen. 3 sind finde ich optimal. Aber das muss jeder selber wissen :)

...zur Antwort

Guck dir auf youtube ein Lets Play an

...zur Antwort

Klamotten gibt Identität. Man zeigt vielleicht sogar welche Musik man hört (bei Rockern, Hip Hoppern). Also wie gesagt, es ist eine Art von Selbstausdruck.

...zur Antwort

Age of Empires 2. mit dem Erweiterungspack "Eroberung" oder "Eroberer"

...zur Antwort

Overlord 1 und 2. habe bisher nur 2 gespielt. Ohne zu lügen ich würde das Spiel immer und immer wieder spielen.... Ich glaube ich installiere es gleich wieder. Hammer Spiel!

...zur Antwort

Cool sein wollen, schaden, bla bla bla - alles was ich hier lese ist Müll. Man will es irgendwann mal ausprobieren. Dann mag man es eben, oder mag es nicht. Wieso soll man sonst anfangen wollen? Das Gefühl, dass einem in den Medien und in Filmen vorgehalten wird ist nicht real, das erkennt man dann. Kiffen ist anders als man immer darstellt.

...zur Antwort

... Er hat keine eigene Wohnung. Denkt mal 5 min nach bevor ihr was postet. Mein Gott.

Er hat also ein Mädchen klar gemacht und sie wollen sex haben und haben aber beide keine Wohnung und auch kein ruhiges Örtchen dafür. Ist das so schwer zu verstehen?

...zur Antwort

Hör auf Alkohol zu trinken. Wenn unbedingt Drogen, dann lieber pflanzliche :)

...zur Antwort

Wichtig hierbei ist - eine Überdosis 100% vermeiden. Eine Überdosis bringt dich nämlich richtig zum dumm rumspacken haha. Abgesehen davon nur mit Vertrauen Personen nehmen. Und wie vorher gesagt - kein Alkohol. Und Ruhe bewahren - das erste Mal soll wohl am krassesten sein.

...zur Antwort

Sagen wir mal so, falls du an eine Religion glaubst und selbstmord begehen willst, wird das nicht viel Sinn machen. Selbstmord ist in meisten Religionen verpönt oder besser gesagt eine Sünde. Monotheistische Religionen nennen einen ewigen Höllenaufenthalt als Strafe. Will das dein Gläubiger wirklich?

...zur Antwort