können Schafe sich erkälten? können sie niesen wie ein Lama?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kamerunschafe sind hier nicht heimisch (stammen aus Afrika >> Name) , Dein Stall sollte also schon an mindesten 3 Seiten geschlossen sein, warm, und vor allem ZUGFREI.(Streichholztest) Am besten (für die Tiere) sind eher kleine und flache Ställe, ca 150 hoch, die sie selber "aufheizen" können. (lassen sich aber schlechter ausmisten :/ )

6

ja ich selber würde die Tiere am Liebsten mit ins Haus nehmen, es wurde aber erklärt, dass sie "hart im nehmen" sind. Sie haben einen Unterschlupf, er ist niedrig und durch Tannen geschützt.

0
54
@diemuna

Klingt doch nicht schlecht. Ist dick eingestreut?

So eine Umstellung ist immer Streß, für alle Tiere, und Streß macht anfällig für Krankheiten. Gut beobachten, und wenns nicht besser wird >> TA

0
6
@pecudis

du hast Recht, an diese Umstellungsschwierigkeiten hab ich doch tatsächlich noch nicht gedacht und werde ihnen gleich morgen ein weiches Strohbett geben. danke dir und wünsche noch einen schönen Abend lg von mir

0

Wie viel Schafe können auf ca. 2000qm laufen?

Wenn sie dort das ganze Jahr sind und im
Winter zugefüttert werden?

...zur Frage

Können sich Ente,Esel und Schaf vertragen?

Hallo, vor kurzem sah ich auf einer Wiese Esel, Schafe und Laufenten. Allesamt zusammen, also auch keine Zäune dazwischen. Da kam mir die Frage, ob sich das auf Dauer auch verträgt. Die Tiere haben ja völlig unterschiedliche Größen und andere Körpersprachen. Ich hoffe ihr könnt mir helfen und Danke im Voraus. LG

...zur Frage

Border Collie plötzlich aggressiv gegenüber Schafen und den anderen Hunden. Welche gründe kann das haben?

"Guten" Tag,

meine Schwester, 24 Jahre alt, war vorhin mit unserer Mutter und zwei der Border Collies draußen auf der Weide um die Schafe ein Stück weiter zu treiben. Alle Hunde hier sind eigentlich zu 100% gehorsam und meine Schwester hat so wie ich auch den richtigen Umgang mit den Hunden, besonders bei der Arbeit, von unseren Eltern von klein auf gelernt. Und wie gesagt unsere Mutter war ja auch dabei. Sie hatten einmal die Hündin Orchidee, 4 Jahre alt, und den Rüden Hektor, 7 Jahre alt, dabei. Aus ihrer Erzählung heraus war scheinbar alles wie immer bis Orchidee plötzlich aus der Reihe getanzt ist, alles ignoriert hat und dann zum Schluss auf eines der Jungschafe los ist. Beide sind da natürlich dazwischen und haben sie von dem Schaf weggeholt. Meine Mutter hat dann die total aufgeregte und unruhig zappelnde Orchidee auf dem arm zurück nachhause gebracht. Meine Schwester hat sich noch fertig um die Schafe gekümmert. Dann sind beide vorhin mit ihr los gefahren zur Tierklinik die allerdings eine Stunde entfernt liegt, denn sie hat sich absolut garnicht mehr beruhigen lassen, im Haus wollte sie sogar noch mal auf einen der anderen Collies drauf, hier seih angemerkt das dieser auf den sie drauf wollte eigentlich ihr bester Kumpel ist.

Ich weiß das so plötzliche Verhaltens Änderungen zB durch Schmerzen hervorgerufen werden können und ich mache mir nun voll die sorge. Mutter und Schwester wollen sich melden wenn sie näheres wissen.

Könnt ihr vielleicht zumindest mal Spekulationen anstellen was das alles sein könnte oder habt ihr selber schon mal so was erlebt?
Ich sitze hier und weine vor sorge und Ungewissheit, bereue es auch nicht mitgefahren zu sein...

...zur Frage

Hornissennest stinkt, was tun (keine Entfernung!)?

Hallo ihr Lieben :)

Wir sind stolze Besitzer eines doch recht großen Hornissennestes im Dachboden/in der aufgehenden Wand. Die Hochphase haben sie wohl hinter sich, allerdings hat das Nest jetzt vor einer Woche angefangen erheblich zu riechen (die Wand machts wohl nicht mehr mit und es trocknet jetzt nicht mehr ab, seit die Temperaturen runter sind).

Das Blöde: Der Raum direkt an dieser Wand ist ausgerechnet mein WG-Zimmer. Wir können und wollen es nicht entfernen lassen, aber ich hab jetzt ständig einen sehr unangenehm, nach Verwesung riechenden Duft in der Nase... Es lässt sich schon aushalten, ist aber auch sehr sehr lästig/unangenehm :/

Hat da jemand Erfahrung mit, wie lange das in etwa anhält (geruchlich)? Bis zum November sollen da alle raus sein, allerdings räumen die ja auch nicht auf, die Ferkel... Und was habt ihr gegen den Geruch gemacht? Es gibt keine eindeutige Stelle, aber in der Ecke des Nestes spitzt es sich zu (wohl ne Spalte im Holz unter der Tapete)

Werde mich morgen auf jeden Fall mal mit Räucherstäbchen eindecken...

Gruß, das Rinkerchen

...zur Frage

Welche Rechte und Pflichten hat das Veterinäramt?

Jemand hat unseren Stall auf dem Kieker und schickt andauernd das Veterinäramt vorbei. Der Amtstierarzt kennt sich aber weder mit unseren alten Haustierrassen aus, noch erkennt er offensichtliche Verletzungen von Pferden, die auf unseren Einzel-Krankenpaddocks stehen. Alles muss man ihm erklären und pampig und unhöflich ist er auch. Er droht ständig mit Auflagen und Schlachtungen (!), aber wir bekommen nie etwas schriftlich, was wann und wo wir nun ändern sollen.

Jetzt war er schon drei Mal da, wir haben immer alle seine Vorschläge umgesetzt, aber da wir nur die Pächter sind, können wir keine großen Umbauten machen, das müsste der Eigentümer machen (der es nicht tun wird).

Nach jedem Besuch bekommen wir nur eine dicke Rechnung, weil er da war.

Haben wir auch irgendwelche Rechte? Z.B. von seinen Auflagen an uns? So kann er ja andauernd kommen und immer wieder etwas suchen und finden und dann kommt die nächste dicke Rechnung.

Wir machen das alles privat als Hobby, aber langsam macht es uns so keinen Spass mehr. :(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?