Können Rückkopplungen Lautsprecher zerstören?

6 Antworten

Der Verstärker sollte wegen des Klangs stärker sein als die Lautsprecher, damit er die Lautsprecher auch wirklich "im Griff" hat. Deswegen dreht man den Verstärker auch niemals auch nur annähernd ganz auf, sonst geht der Lauti kaputt. Was also soll dabei kaputt gehen, solange man das nicht tut?

Das Pfeifen kann nicht immer lauter werden, solange der Regler nicht weiter aufgedreht wird. Es ist zwar ein unangenehmer Ton, aber das ist etwas Subjektives. Er rührt nur daher, das manche Frequenzen bevorzugt werden, weil weder ein Verstärker, noch ein Lautsprecher wirklich neutral ist und bei schier unendlicher Rückkopplung bleibt vom ursprünglichen Signal nur noch ein Pfeifen übrig. Es schadet also nur dem Ohr.

newcomer hat zwar recht: Es passiert nichts, wenn die Lautsprecher eine höhere Leistung vertragen als die Endstufen. Wenn aber die Bedingung nicht erfüllt ist, gehen sie kaputt. Ich würde es also nicht ausprobieren. Wenn man Pech hat, trifft der Pfeifton eine Resonanzstelle der Lautsprecher, und sie gehen doch kaputt. Die Leistungsangaben sind ein Mittelwert und gelten eventuell nicht für hohe Frequenzen. Auch die Endstufen sind nicht absolut sicher.

Der Lautsprecher kann schon das Zeitliche segnen...aber auch sehr günstige Verstärker... das ein Lautsprecher mehr Leistung haben muß als ein Verstärker, ist absoluter Schwachsinn. Umgekehrt kommen wir der Sache schon näher. Lautsprecher werden durch das Clipping eines übersteuerten schwachen Verstärkers verursacht. Zuerst trifft es Hochtöner, dann den Rest.."Weiche"...Eine Rückkopplung hat aber nichts mit Leistung zu tun..das kann immer passieren..eine schlecht verlegte Leitung reicht. So etwas kann schon Beides Treffen...aber meistens nicht auf einmal. Ich hoffe, Dir ein wenig geholfen zu haben.

Ja, vielen Dank!

0

Diese Antwort ist leider konfus und irreführend.

Das beschriebene Problem des Clippings bei zu schwachem Verstärker existiert zwar tatsächlich und wird in entsprechenden Kreisen auch fleissig verbreitet. Die Amplitutenstatistik verschiebt sich dadurch in Richtung hoher Frequenzen, der Hochtöner (nur bei Mehrweglautsprechern!) bekommt mehr ab als geplant.

Hier war aber nach Rückkoppelungen gefragt. Die betreffen immer nur ein schmales Frequenzband, also einen einzelnen Ton. Daher spielt Clipping keine nennenswerte Rolle.

0
@Progo

Die Antwort von freesengeist ist weder konfus, noch irreführend, denn er hat vollkommen Recht.

Man muss sich folgendes überlegen: Wenn der Lautsprecher eine Belastbarkeit hat, die über der Ausgangsleistung des PA liegt, und wenn man darum unbekümmert die Lautstärke hochreißt - Rückkoppelung oder nicht - dann reicht irgendwann die Spannung, die das Netzteil des PA liefert, nicht mehr aus, um die angeforderte Lautstärke gewährleisten, und die Amplitude des (idealerweise) sinusförmigen Nutzsignals (in der die Lautstärke "wohnt") wird oben abgeschnitten (clipping). Es entsteht also eine angenäherte Rechteckkurve, und an der steilen Flanke eines solchen Signals entstehen harmonische Verzerrungen, die weit in den Ultraschallbereich hineinreichen. Keine noch so kleine Membran eines Hochtöners kann aber Ultraschall auslenken, und so passiert, was passieren muss: die Energie wird nicht mehr in Bewegung, sondern in Wärme umgesetzt, und aus der Schwingspule wird eine "Stinkspule"; es riecht nach Strom, und der Lautsprecher ist hin.

Genau das passiert auch bei einer Rückkoppelung, denn nicht nur der Schall tritt einen Kreislauf an, sondern der Verstärker tut, wozu er da ist: er verstärkt. Und so wird auch ein einzelner Ton, der aus Resonanzfrequenzen verschiedenster Urachen gebildet wird, wird lauter und lauter. Bis zum Clipping. Weiter s. o.

0

Logitech 2.1 Lautsprecher (Potentiometer) Poti defekt. Gefährlich?

Hallo zusammen,

habe vor kurzem mein altes Logitech Lautsprecher 2.1 Set wieder entdeckt. Wenn ich es einschalte knarzt (rauscht) es etwas, bis ich die gewünschte Lautstärke erreicht habe. Tippe auf ein defektes Poti. Da ich eh meistens auf der gleichen Lautstärke höre, kann ich eigentlich gut damit leben.

Die Frage ist nun, kann durch die Verwendung mit defektem Poti irgendwas passieren? Möchte nicht dass mir die Bude abbrennt, wegen irgendeinem Teil, welches vielleicht noch 10 EUR wert ist.

Vielen Dank

...zur Frage

Lautsprecher an Endstufe sehr leise?

Ich habe eine Anlage mit 2 Endstufen. Eine 4-Kanal an der 4 Lautsprecher hängen und 1 für einen Subwoofer. Beim Radio handelt es sich um einen AEG AR 4026. Bei der Endstufe mit den Lautsprechern um eine Magnat Gladiator Classic 360. Alle Lautsprecher und Kabel sind eigentlich korrekt angeschlossen. Nur ich hab 2 Probleme: Und zwar 1. sind die Lautsprecher and der Endstufe nur sehr leise. Ubd 2. lässt sich die Lautstärke beim Radio nicht lauter/leiser drehen. Der Subwoofer funktioniert einwandfrei. Kann mir wer helfen? Ich habe schon probiert mich mit den Reglern zu spielen, es hat sich nur sehr wenig gebracht......

...zur Frage

Wie macht man einen Raum KOMPLETT schalldicht?

Hallo,

Ich habe momentan die Möglichkeit, einen Container zu mieten und ihn schalldicht auszubauen. Für Audioproduktionen und Gesang, ist es mir natürlich wichtig, sowohl meine Ruhe zu haben, als auch für andere ruhig zu sein. Nebenan gibt es nämlich weitere Container, die von Musikern genutzt werden und ich möchte meinen, soweit schalldicht ausbauen, dass es mir egal sein kann, wieviel Lärm meine Nachbarn/oder ich, machen. Ich habe bereits von Isolierplatten und Schaumstofffolien gehört aber denke nicht, dass diese so effektiv sind, einen Raum zu 100 % schalldicht zu machen. Was würdet ihr mir also raten?

Grüße :)

...zur Frage

PC spielt keine Musik über neue Lautsprecher, hilfe!

Ich hab mir vor kurzem neue Lautsprecher (Teufel Concrete C 300) gekauft und möchte jetzt Musik mit meinem PC (von Logitech) hören. Dies funktioniert über eine USB Soundkarte (eigentlich). Am Laptop meiner Schwester funktioniert es einwandfrei aber mein Computer spielt einfach keinen Ton.

Ich bin halb am Verzwifeln, kann mir vielleicht bitte jemand helfen?

(Es erkennt die Lautsprecher, Treiber installieren ist nicht notwendig, also muss es irgendwie am PC liegen, da es ja mit dem Laptop geht, Lautstärke ist auch an)

Danke danke danke an alle Helfenden!

...zur Frage

Was kann ich tun um Rückkopplungen am Laptop zu verhindern.

Hallo zusammen, ich habe an meinem Laptop ein Mikrophon angeschlossen, das ich über die Lautsprecher des Laptop wiedergebe. Dabei entstehen aber Rückkopplungen (Dieses Pfeifen) Was kann ich tun um dies zu unterdrücken? (Windows 7)

MfG Klaus

...zur Frage

Lautstärkenregelung bei Bluetoothbox JBL xTreme per Fernbedienung?

Ich würde in meiner Zweitwohnung gerne einen Monitor auch für die Verwendung meines Fire TV Sticks/Amazon Prime nutzen. Allerdings hat dieser Monitor keine guten Lautsprecher, so dass ich meine JBL xTreme Bluetoothbox per Kabel mit dem Monitor verbunden habe, was soweit auch gut funktionier, nur dass ich noch das Problem habe, dass ich die Lautstärke nun nicht per Fernbedienung steuern kann und ich im Netz eigentlich auch keine Fernbedienung für diese Box finde. Gibt es hier noch irgendeine andere Möglichkeit wie z.B. eine App für das Smartphone?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?