Können Gläubiger einen Strafantrag stellen, wenn ich Schulden bei ihnen habe?

18 Antworten

Ich habe mit 22 jahren 44 unterschiedliche Gläubiger und circa 25000 € schulden.

Reife Leistung!

Einige haben auch schon den Vollstreckungsbescheid beantragt.

Dann musst du aber schon beim Mahnbescheid gepennt haben. So hättest du vielleicht noch einige Gebühren loswerden können, die jetzt ggf. unnötigerweise mittituliert wurden.

Muss ich Angst jhaben, dass Strafanträge hineinprasseln ??

Wenn die Schulden nicht aufgrund eines Diebstahls, Betrugs oder als Folge sonst einer Straftat hevorgerufen wurden, nein.

Auch ein Haftbefehl droht dir nur, wenn du die Vermögensauskunft verweigerst.

Ein "Vollstreckungsbescheid" ist ein Titel, mit dem die Schulden bei dir gepfändet werden könnten (zu Hause, von deinem Konto oder auch direkt von deinem Einkommen beim Arbeitgeber...).

Bist du nicht zahlungsfähig, könnte von dir eine "Vermögensauskunft" eingeholt werden. Würdest du diese verwehren, hätte das ggf. strafrechtliche Konsequenzen....

Wenn du nicht mehr in der Lage bist, deine Schulden zu begleichen, solltest du dir Hilfe bei einer "Schuldnerberatung" suchen.....

Die Vermögensauskunft zu verweigern ist nicht strafrechtlich relevant. Kann aber zur Erzwingungshaft führen.

Falsche Angaben wären strafrechtlich relevant.

3

Muss ich Angst jhaben, dass Strafanträge hineinprasseln ?? 

Nein. Schuldner zu sein ist nicht strafbar.

Du solltest nur nicht auf die Idee kommen, die Abgabe der Vermögensauskunft zu verweigern. Darauf wirst du dann aber auch vom Gerichtsvollzieher hingewiesen, wenn einer der Gläubiger das beantragen sollte. Diese Briefe solltest du wirklich aufmerksam lesen und nicht einfach weg schmeißen.

Ansonsten kann ich dir nur empfehlen, einen Schuldenberater aufzusuchen.

Ist es bei Schulden strafbar, Geld erst komplett zu "verschwenden" und dann insolvenz zu machen?

Ich meine Folgendes:
Sagen wir mal, man hat Schulden.

Und hat eine gewisse Geldsumme rumliegen (bzw. auf dem Konto) mit der man zumindest einen Teil der Schulden tilgen könnte.

Da die Schulden immer und immer wieder nicht gezahlt wurden und werden, ist absehbar dass früher oder später Zwangsvollstreckung , Gerichtsvollzieher und Co. ins Spiel kommen.
Nun versucht Derjenige nicht sein Geld vor den Gläubigern zu verheimlichen (indem er es z.B. ins Ausland schafft). Was ja strafbar wäre.

Nein, er nimmt, in Anbetracht der Tatsache dass sein geld entweder direkt für die Schulden oder über Pfändung, Gerichtsvollzieher poder so auch sonst irgendwie weg wäre, ohne dass er was davon hat,
dieses Geld so schnell wie möglich von seinem Konto.

Er tut es regelrecht verschwenden, d.h. geht ins Puff, Luxusurlaube, Mahlzeiten nnur noch im Luxusrestaurant, etc.

Er gibt exzesiv das Geld für sich au, damit bis zum Erwirken von Vollstreckungsbescheid durch die Gläubiger einfach nichts mehr da ist.

Als es dann soweit ist, hat er wie geplant nichts und macht, wenngleich auch spät den Antrag auf Privatinsolvenz.

Wie sieht es hier nun aus, könnten ihm die Gläubiger oder auch das Gericht (das den insolvenzantrag bearbeitet) rechtlich was wollen weil er ja eigentlich nur deshalb zahlungsunfähig und deshalb auch insolvenzbedürftig ist, weil er mit voller Absicht sein Geld kurz vorher zum Fenster rausgeworfen hat?
Obwohl er wusste, dass Schulden anstehen und auch die Gläubiger bald einen Titel erwirken werden?

Wie sieht es da rechtlich aus?

Ist es grundsätzlich strafbar oder kann Probleme machen wenn man im Angesicht von Schulden sein Geld noch schnell ausgibt damit dann nix zu holen ist?
(natürlich nur Sachen wie oben erwähnt, die man nicht mehr so rückgängig machen kann. Also Hauskauf und so Kram logischerweise nicht.)

...zur Frage

Was macht Gläubiger mit dem Vollstreckungsbescheid, wenn Forderung erledigt ist?

Hallo,

ich habe folgende Frage:

Ich hatte bei einem Inkassobüro Schulden. Das Inkassobüro hat auch einen vollstreckbaren Titel (Vollstreckungsbescheid) gegen mich. Ich habe die Schulden komplett beglichen, bekam von meinem Gläubiger allerdings nur ein einfaches Erledigungsschreiben, aber den Titel haben sie mir nicht zurückgeschickt. Machen die das eventuell nur, wenn man nachfragt?

Und was ich nun vor allem wissen möchte:

  1. Kann es Nachteile für mich haben, wenn der Gläubiger den Titel einfach behält? Oder kann er damit nichts mehr machen, da ich ja nachweislich schon bezahlt habe?

  2. Wenn das Inkassobüro irgendwann versuchen würde erneut zu vollstrecken, könnte ich mich dann mit dem einfachen Erledigungsschreiben und den Kontoauszügen als Beweis dagegen wehren?

  3. Wenn ihr der Meinung seid, dass mir nichts mehr passieren kann, dann lass ich das Inkassobüro den Titel einfach behalten. Die werden den vollstreckbaren Titel sicher einfach nur in der Aktenablage aufbewahren und nichts weiter damit machen, oder?

...zur Frage

Gibt es bei den Gläubigern eine "Reihenfolge"?

Hey!

Ich habe gehört, dass es so etwas wie Hauptgläubiger gibt.

Ich erkläre das an einem Beispiel.

Jemand hat bei Gläubiger A 33.600€, bei Gläubiger B 11520€ und bei Gläubigr C 10.000€ Schulden.

Einer von den 3 ist der Hauptgläubiger oder? Oder sind alle 3 Hauptgläubiger?

Insgesamt betragen die Schulden also 55.120€.

Jetzt häufen sich Schulden bei Gläubiger E an, in Höhe von 400€.

FRAGE:

Darf sich Gläubiger E vor die anderen drängeln und auf sein Geld als ERSTER beharren?

Es gibt doch hier ein "Reihenfolge" oder?

...zur Frage

Was bedeutet "Schulden aufkaufen"?

Bitte ganz einfach erklärt mit einem einfachen Beispiel dazu. Was hat man davon, wenn man die Schulden eines anderen aufkauft? Was genau passiert da? Was haben die anderen Beteiligten (Schuldner und Gläubiger) davon? Wenn der Schuldner nicht zahlen kann - wie kommt dann der der die Schulden aufkauft an sein Geld, wie rentiert sich sowas?

...zur Frage

Was passiert nach dem Vollstreckungsbescheid?

Mein Mutter hat einen Vollstreckungsbescheid über Schulden von circa 700€ bekommen, sie möchte diese nun Bezahlen, ist dies noch möglich? Oder kommt nun der Gerichtsvollzieher ( von diesem ist noch kein Brief gekommen), und pfändet einfach die Sachen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?