Können Gefühle für den partner durch das Kiffen verschwinden?

10 Antworten

Ich hätte gesagt nein.

Vielleicht hat ihm einfach nur nicht gefallen das es so laufen soll wie du willst!? Hat sich evtl. zu stark eingeschränkt gefühlt oder ähnliches.

Aber Liebe wegzukiffen kann ich mir nicht vorstellen.

In der Regel (so kenne ich das von vielen) bekommen Menschen die mit dem kiffen anfangen, eine ganz andere Lebenseinstellung. Wenn man dies nicht im Griff hat, wird man davon abhängig und gerät "auf die schiefe Bahn". Nur WENN man es nicht in den Griff bekommt.

Hat man es unter Kontrolle, dann können diejenigen tun und lassen was Sie wollen, wobei ich das auch nicht in Ordnung finde. Es schadet der Gesundheit.

Dein Freund/Exfreund scheint sich durch das Kiffen verändert zu haben. Anscheinend bist Du Ihm nicht mehr wichtig. Seine geistige Haltung konnte sich komplett verschlechtert haben.

In was für einer Verfassung befindet Er sich denn im Moment und in was für einer, wo Er noch nicht damit angefangen hat? Erkennst Du Unterschiede?

Du müsstest es doch am besten merken?

Ich bin mir sicher Er wird es irgendwann merken. Merken das Du Ihm fehlst.

Aber erst, wenn Er damit aufhört und zu Vernunft kommt.

Wünsche Dir noch viel Glück ;-)

Was hier teilweise geantwortet wird ist totaler Quark... 

Dass Kiffen nicht gesund ist, lässt sich natürlich nicht abstreiten.


Ich kenne einige Kiffer,  fast alle habe  intakte Beziehungen/Ehen, Kinder und gut bezahlte Jobs (teilweise in Führungspositione).  Also ich würde behaupten die haben ihr Leben und ihre Lebenseinstellung  absolut im Griff. 


Dass Gefühle verschwinden kann jedem passieren. Vielleicht waren die Gefühle zu dir einfach nicht stark genug und sind abgeflaut. Sowas tut natürlich weh... aber mit 18 ist man ja noch jung, du hast noch so viel zeit den Richtigen zu finden. Einen, der nicht kifft, wenn es dich so sehr stört und der Kompromisse eingehen kann. Vorallem Einen der dich wirklich liebt.


Ich schließe nicht aus,  dass er vllt zurück kommt, weil er dich vermisst. Aber mach dir keine zu großen Hoffnungen, dass er sich ändert. Er muss sicherlich auch noch ein bisschen reifen..  


Fazit: Kiffen lässt keine Gefühle verschwinden.

Jaja, Kiffen ist wahrscheinlich sogar noch gesund, hmm? 😊

2

Ich nehme Kiffer total anders wahr, Deine heile Welt der fest im Leben stehenden Kiffer kenne ich nicht!

Die vorherige Antwort von mir bitte gedanklich streichen. 

1
@Gummibusch

Ich kenne auch natürlich auch andere. Aber solche Leute würden auch ohne kiffen so eine Einstellung an den Tag legen. 

Ich wette du kennst viele 'normale' Leute die kiffen (und ich rede nicht von dauerbreiten, sondern von "Genusskiffern"), aber die wenigsten reden darüber. So erging es mir 😂 


Ich wollte mit meinem Kommentar darauf hindeuten, dass man trotz kiffen 'normal' sein kann und das man dadurch nicht Gefühlstaub wird. Ich würde sogar das Gegenteil behaupten. 

0

Welche Beziehung hält ewig?

Nicht einmal die zum Cannabis.

Gefühle verschwinden durchs LSD. Da hat man eine kreativere Wahrnehmung und kann sich seine Frau ohne Schminke vorstellen

Was für ein totaler Blödsinn..!

0

war ja auch total ernst gemeint

0

Was möchtest Du wissen?