Klaustrophobie bei Fahrradhelm-verschluss?

5 Antworten

Altes Geburtstrauma ;-), lässt sich aber sicher wegtrainieren. Langsam dran gewöhnen, stückweise aufsetzen und dabei die Wohlfühlzone nicht verlassen. Nicht erst bis zur Panik ausreizen, das blöde bei Erstickungsgefühlen ist, dass diese bei Panik durch flache, schnelle Atmung verstärkt werden können. Es passiert zwar vermutlich nicht viel (kurze Ohnmacht) und wenigstens der Kopf ist ja gut geschützt, wenn man umfällt.

Allerdings wird einen dieses Erlebnis den nächsten Versuch nicht erleichtern.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Hm, könnte sein, dass du unter "nicht zu eng" etwas anderes verstehst. Es soll ja Leute geben, die den Gurt wie einen Zurrgurt verwenden...

Hast du den Gurt denn so eingestellt, dass du an der engsten Stelle noch zwei Finger darunter schieben kannst?

Normalerweise sollte der Helm ja in der Überkopf-Situation auch ohne den Gurt auf dem Kopf bleiben, der Kinngurt dient nur zur Sicherung.

Der beste Weg mit der Angst ist durch die Angst.

Klingt doof aber ist echt so Versuch ihn mal anzulassen und auch wenn Panik kommt einfach anlassen und du wirst sehen es wird nix passieren und das am besten jeden Tag Stück für Stück und du wirst sehen nix passiert!

Und wenn es echt nicht geht dann such dir jemanden der dich dabei unterstützt :)

Viel Glück

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Deswegen fahre ich immer Motorrad mit ohne Helm.

Schlau.

1

Ein Hoch auf die natürliche Selektion :)

4

Was möchtest Du wissen?