Kinderlärm am Wochenende ab 7 Uhr ertragen? Kein Recht auf Ausschlafen bis 10 Uhr?

4 Antworten

Deutsche Kinder würden natürlich nicht morgens aufwachen, putzmunter sein und Lärm machen. Aber nimms locker, auch türkische Kinder werden deine Rente bezahlen.

Gegen Kinderlärm kannst du nur besser dämmen, bzw. deinen Vermieter darum bitten. Oder mit Ohrstöpsel schlafen. oder ihr redet mal nett mit den trükischen Eltern und bittet darum, die Kinder anzuhalten, wenigstens das Ballspielen zu unterlassen. Mit den richtigen Worten geht alles, meine Erfahrung.

Hallo, danke für deine Antwort. Ich habe mit den Leltern schon mehrmal nett geredet. Leider Interessiert es die nicht. Was das zusammenleben hir im Haus richtig erschwert. Gruß Konny

0
@Konny17

Bei deinen Vorurteilen (warum sonst mußtest du erwähnen, daß es türkische Kinder sind) hast du wohl eher nett Vorhaltungen gemacht. Wenn ich mit meinen türkischen Nachbarn mal was zu besprechen hatte, bin ich immer mindestens zu einem GlasTee eingeladen worden und bei einem Glas Tee kann man alles besprechen und Lösungen finden. Im Gegenzug gibts von mir frische Minze und ich zeig den Kindern, wo sie wilde Rauke finden.

1

Wenn ihr ausschlafen wollt, und nicht auf den Wecker angewiesen seid, steckt euch doch Ohropax in die Ohren. Das ist anfänglich etwas ungewohnt und lästig, man gewöhnt sich schnell daran und man muss sich nicht mehr über Unabänderliches ärgern.

Nein, "Kinderlärm" ist nicht klagbar, auch nicht in der Nacht (nur zur Info)

Wenn ich nicht ausziehe darf meine Frau einfach mit den Kindern ausziehen?

Meine Frau hat mir letzte Woche eröffnet das sie die Scheidung möchte...aber sie möchte es Kinderschonend machen unsere zwei kleinen Kinder 5 und 7 Jahre, gmeinsamens Sorgerecht, sollen so lange wie möglich verschont bleiben......das heisst - unsere Ende Mai gebuchter Familienurlaub soll noch durchgeführt werden....zugunsten der Kinder..Danach möchte sich sich bei einem Anwalt - Mediator erkundigen. Sie möchte auch in unserem erst gebauten Haus das uns je zur Hälfte gehört mit den Kindern wohnen bleiben.

Am Wochenende wollte Sie noch das wir alle 4 bei ihrer schwester übernachten - damit sie mit mir auf eine Geburtstagsparty gehen kann. Ich hab ihr abgesagt - und eröffnet das ich mit den Kindern daheim bleibe - und sie alleine auf die Party gehen kann. Ihre Schwester hab ich angerufen und ihr sachlich erklärt das wir nicht übernachten - und auch warum.

Aufgrund meines Anrufes hat meine Frau sich nun sofort einen Termin beim Anwalt gemacht.

Wir hatten uns jetz 2 Wochen wg. Dienstreisen usw. nicht gesehen. Ihr Entschluss war doch plötzlich. Obwohl es schon öfter kriselte - aber an Scheidung dachte ich nie. Wenn ich mit ihr Reden möchte - warum weshalb - riegelt sie ab....möchte nicht....und droht wenn ich nicht aufhöre das sie mit den Kindern sofort abhaut.

Ich muss ihre Entscheidung akzeptieren meinte sie.

Auf der anderen Seite sagte sie mir mit Hilfe des Mediators wird sie es schon irgendwie schaffen - mit den beiden Kindern im Haus - der gwohnten Umgebung zu bleiben - und ich müsse dann halt ausziehen.

Daraufhin hab ich sie mal hingewiesen das gleiches recht für alle gilt...und das auch unter umständen ich mit den Kindern hierbleiben kann.

Nun meine Frage - Wir leben noch nicht im Trennungsjahr - sie möchte ja das ich ausziehe - das möchte ich aber nicht- Darf sie dann wenn Sie auszieht einfach die Kinder ohne meine Einwilligung mitnehmen ? Sie kann mich ja nicht zwingen auszuziehen.....ich sie ja auch nicht.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?