Kennt ihr Tricks für Selbstverteidigung?

11 Antworten

Ja, die gibt es reichlich. Aber mit Buchstaben über das Netz kann man es nicht vermitteln. Das müsstest Du schon mit jemandem machen, der es Dich direkt lehren kann. Ein Sportverein, der so etwas in dieser Richtung anbietet, macht so ganz nebenbei auch noch Spaß.

Mein Tipp: Mache im ersten Schritt einen Selbstverteidigungskurs und spiele auch Situationen durch, wie man durch verbale Deeskalation eine Schlägerei vermeidet. Eine aufgerichtete Körperhaltung und eine adäquate verbale Schlagfertigkeit sind effektiver als eine Klöpperei, bei der es zwei Verlierer gibt. Die Message muss sein: Lass mich einfach in Ruhe. Wenn's zum Kampf kommt: Bei Schlägen laut schreien. 

Solltest Du dann immer noch das Bedürfnis haben, Dich für den Fall eines Falles vorzubereiten, versuche doch z.B. mal Judo (70% aller Kämpfe enden am Boden) oder finde heraus, was zu Dir passt: Ich habe schon Karate, Boxen, Kickboxen und Krav Maga probiert. Alles gut - und sicher manche anderen Kampfsportarten auch.

Notwehr muss verhältnismäßig sein. Im Krav Maga gibt es schöne Techniken, den Gegner auf Distanz zu halten, z.B. Wegschubsen, Gesicht mit Hebel nach hinten wegdrehen und Gegner aus dem Gleichgewicht bringen. Effektiv sind auch Low Kicks, Hammerfäuste, Kinnhacken und seitliche Schläge auf die schmerzempfindliche Nase.

Defensiv gute Grundstellung Im Bodenkampf ist neben Kraft und Technik oft ein Psychofaktor, dass Schlägerasis, die sich schon mit 4 mit ihren Geschwistern kloppen, wenn sie Oberlage sind, voll in ihrem Element sind und voller Endorphine sind. Du weißt vielleicht gerade nicht, wo oben und unten ist. Du findest es vielleicht eckelig, wenn sie mit ihrem Gesicht auf Deinem liegen. Du findest vielleicht, dass sie stinken. Vielleicht rotzen sie Dich an. Du bist mir Dir selbst beschäftigt, Sie finden es geil, wenn sie mit ihrem Gewicht auf Dir liegen und Dir mit ihren Fäusten z.B. in die Rippen oder wenn sie ihre Knie auf Deine Ellbogen bekommen, ins Gesicht hauen oder Dich würgen. Daher: Rollen und pinnen lernen und Techniken, mit denen man Schwitzkasten und Würgegriffen entkommt. Für den Notfall dann noch Selbstverteidigung am Boden: Er steht, Du liegst. Deckung und Gegenwehr, um wieder in den Stand zu kommen.

Ich wünsche Dir, dass Du das alles nur im Training erlebst.

es gibt bestimmt einen selbstverteidigungskurs in deiner nähe. die können dir dann effektive tricks dir zeigen die du auch ausprobieren kannst. es kommt in erster linie auf schnelligkeit und taktik an. da kann selbst das größte fliegengewicht sich verteidigen. (ich spiele american football und wiege 47kg und die anderen zt das doppelte ;) )

Selbstverteidigung - Schulhof

Hey Leute, Naja wie manche wohl schon gemerkt haben geht es bei meiner Frage (leider) um Gewalt und wie ich mich davor schützen kann. Also meine Situation:

So ein Typ aus der 9. fühlt sich irgendwie besonders cool und muss die ganze Zeit kleine Kinder anpöbeln, ich bin 8. Klasse und gehöre anscheinend zu seiner "Zielgruppe" heute sind wir etwas aneinander geraten und er hat mich ab und zu mal geboxt, war jetzt nicht weiter schlimm und ich hab jetzt nicht versucht mich zu rächen oder so, aber ich meine das muss ja nicht unbedingt sein. Auch wenn er einen Kopf kleiner ist als ich hab ich Respekt vor ihm, denn niemand kann sich immer perfekt im Zaum halten. Eigentlich bin ich überhaupt nicht so für Gewalt, aber wollte mal fragen ob vllt irgendjemand von euch einpaar Tipp & Tricks kennt die ich im Ernstfall anwenden könnte.

Bitte spart euch Kommentare wie: "versuch ihm aus dem Weg zu gehen" oder "Wende dich an einen Lehrer"

Danke an alle :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?