Kennt ihr gute Konfirmationssprüche in denen Gott nicht so sehr verherrlicht wird?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

  hier findest du mengenweise:

<a href="http://www.tausend-zitate.de/konfirmation-1.php" target="_blank">http://www.tausend-zitate.de/konfirmation-1.php</a>

danke fürs sternchen

0

 

Bei der Konfirmation geht es um nichts anderes als um Gott und dessen Liebe zu dir. Für einen Christen ist Gott das höchste Gut, die ewige Glückseligkeit. Gott braucht uns nicht, aber wir brauchen Ihn.  Wenn du das nicht anerkennen kannst und willst und sogar schon an Kirchenaustritt denkst, solltest du dich besser nicht konfirmieren lassen.

Hier geht es nämlich um die Wahrhaftigkeit vor Gott und nicht um irgendwelche Äußerlichkeiten, die du "ganz nebenbei" auch noch mitnehmen willst. Immerhin sollst du dabei das Glaubensbekenntnis sprechen und das Taufgelübde erneuern.

Ob da nur ein guter Konfirmationsspruch reicht ?

Was machst du da?? Du glaubst nicht an Gott, laesst dich aber konfirmieren....

Eigentlich kann man da keinen Tip geben. Es macht sich eher Fassungslosigkeit breit ... Wenn du mit alledem nicht einverstanden bist, dann solltest du dich nicht konfirmieren lassen. Ich nehme an, das dir im Konfirmandenunterricht erklärt wurde, was du mit der Konfirmation für einen Schritt machst.

Wenn du damit nicht einverstanden bist solltest du deine Konfirmation absagen. Wenn du es nur deinen Eltern zuliebe tun wilst und im Christentum (bzw. im Glauben allgemein) keinen Halt und Sinn findest, dann sollte es dir auch herzlich egal sein, was du für einen Spruch hast. Dann lass doch deine Mutter einen auswählen.....

Mein primärer Rat: Sage die Konfirmation ab und werde dir im Klaren darüber, wo deine Religion (=Glaubensweg) überhaupt ist. Wenn du dadurch Ärger mit deiner Mutter bekommst, dann würde ich mir sowieso Gedanken machen, weil dann ein Zwang im Glauben im Raum steht...

Was möchtest Du wissen?