Kennt ihr dieses plötzliche, kurze laute Röcheln bei Hunden, als wenn sie keine Luft mehr bekommen?

10 Antworten

Wenn er mit Rauchern in einer Wohnung lebt, dann wird es davon kommen. Tiere haben da die selben Probleme wie der Mensch mit. Es kann aber auch ein Herzfehler sein (sollte mal mit Ultraschall nachgeschaut werden) oder eine Allergie (z.B. Pollen oder Hausstaub) sein. Wenn er schon älter ist, kann es auch altersbedingt sein. Da gibt es so endlos viele Möglichkeiten, die so ohne Untersuchung hier keiner sagen kann. Das kann nur ein Doc rausfinden. Evtl. mal einen 2. fragen.


jennysuccess 
Fragesteller
 24.05.2008, 11:07

also rauchr gibts nicht ganz sicher es sei denn auf der strasse, mit dem hochheben gut sache...

0

Bei all den Antworten wird einen übel beim lesen.... Meine Hunde machen das beide auch! Ich war schon beim Tierarzt, aber den Weg kann man sich auch wenn es einem nicht zu weit ist sparen... Diese "Anfälle" sind so kurz, das man es dem Tierarzt kaum beschreiben kann und wenn er dabei ist, passiert nichts... Man konnte bei meinen zwei nichts finden. In unserem Haus wird nicht geraucht, die beiden bekommen planmässiges Essen und Auslauf wie es sich gehört. Leben auch in einem normal sauberen Haus, kann also auch nicht am Staub liegen. Wüsste auch gerne woran das liegt, denn wenn mein kleiner Chi das macht, habe ich echt immer Angst er stirbt...Aber da das Problem ja auch andere Hundehalter kennen, scheint es ja wirklich nichts dramatisches zu sein.

Hallo! Ich habe Deinen Eintrag im Forum entdeckt und habe mit meinem kleinen Westiemaedchen das gleiche Problem. Manchmal roechelt meine Kleine. Das legt sich nach ein paar Sekunden wieder, nachdem ich Sie beruhigt habe. sie roechelt auch, wenn sie sich sehr freut oder gestresst ist. Der Tierarzt hat sie mehrfach untersucht und mir versichert, dass nichts ernstes dahinter steckt (Herzvergroesserung, Wasser in Lunge, etc.) Jetzt wollte ich mal fragen, ob es deinem Hund besser geht und ob sich das Problem gelegt hat, bzw. ob sich etwas daraus entwickelt hat. ich wuerde mich sehr freuen, wenn du mir antworten wuerdest. Vielen Dank im voraus. Liebe Gruesse, Roulitsa

Ich geh mal davon aus, der Tierarzt hat noch keine Untersuchungen gemacht, da ja der weg zu weit ist. Zum einen kann wirklich eine erst zunehmende Krankheit vorliegen, die der "Laie" nicht so ohne weiters erkennt, zum Anderen kann es sich um eine Kleinigkeit handeln. Wie von Katzentatze schon richtig geschrieben, kann das Husten auch ein Anzeichen für einen Herzfehler sein. Nur das lässt sich auch nicht durch Ferndiagnosen, oder einfaches nur Standard-mäßiges Abhören klären. Der Hund kann aber auch beim Toben kurz Granen oder Ähnliches eingeatmet haben, welche durch das Husten wieder freigesetzt werden. Oder eventuell Zwingerhusten? Wie du siehst, kann dir auch bei dieser Frage hier nicht so ohne Weiteres geholfen werden. Geh noch endlich mal zum Tierarzt und lass deine Tiere komplett untersuchen. Sogar in einer Tierklinik sind alle notwendigen Untersuchungsgeräte vorhanden.

Das kann auch vom Halsband kommen, denn der Kehlkopf ist beim Hund sehr empfindlich. Hatte unser Hund auch. Wir legen ihm jetzt ein richtiges Hundegeschirr an, geht um die Beine und den Brustkorb, und siehe da, das Röcheln ist weg. Ein weiterer Grund kann sein, daß er Gras gefressen hat und ihm ein Grashalm quer im Hals liegt. Am besten gibt man dem Hund dann zu trinken. Nimm etwas Milch, das mag er.