Kann man Keksteig einfrieren?

7 Antworten

Rohen keksteig kann man einfrieren, das ist kein problem. Allerdings nicht im Klumpen, sondern man walzt ihn zwischen 2 Lagen Frischhaltefolie etwa 0,5-1cm dick aus (die Folie dran lassen!). Diese Platten dann in den Tiefkühler tun. Dann friert der Teig schnell durch ohne Qualitätseinbußen. Nachdem(!) die Platten gefrohren sind lassen sie sich platzsparend stapeln.

Kommt sicherlich auch etwas auf die Sorte an. Für Makronen wird das wegen des Eischnees wohl nicht gehen.

Aber da es immer wieder TK-Keksteiglinge gibt, die man nunr noch aufschneiden und backen muss, dürfte das problemlos gehen.

Ich hab solche (Schwarz-Weiß-Gebäck) auch schon bei Freundin probiert- ich hab wirklich gedacht, die wären ganz selbstgemacht.

Ob man einen Unterschied zu Keksen aus frisch zubereitetem Teig merkt, kann ich nicht sagen. Wesentlich für die Qualität beim Einfrieren ist jedoch der Gefrier- und der Auftauprozess, die Dauer der Lagerung spielt bei sachgemäßer Lagerung eigentlich so gut wie keine Rolle.

ich glaube, das kommt auf die teigart ein. ich persönlich würde sowas nciht einfrieren. so ein plätzchenteig ist ja schnell gemacht...

Was möchtest Du wissen?