Katze und Ratten zusammenhalten?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Es kommt in dem Fall sehr darauf an, wie gross Deine Wohnung ist und wieviel Raum die Katzen haben.

Ansonsten würde ich persönlich niemals Ratten und Katzen zusammen in einem Haushalt halten, denn Ratten sind potentielle Beutetiere der Katzen und kein Mensch kann Dir garantieren, dass das gut geht.

Dazu haben Waldkatzen einen ziemlichen Bewegungsdrang und weil sie sehr gesellig sind, brauchen sie nen Katzenkumpel und natürlich entsprechend Platz mit Klettermöglichkeiten, etc.

Ich würde Dir auf jeden Fall abraten und lieber erst mal die Ratten ohne Katzen halten. Für mich ist das sicherer für die Ratten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du den dafür nötigen Platz hast klingt dein Plan durchführbar. Klar, treffen feilaufende Katzen auf freilaufende Ratten wird es spannend und vermutlich hats nachher weniger Ratten und eine Katze mit Löchern aber so weit sollte es ja nie kommen.

Rennmäuse und Katze hatte ich schon, das ging problemlos bis mein uralter (letzter verbleibender) Mäuserich mit 4 1/2 Jahren meinte abhauen zu müssen...er ist dann den klassischen Mäusetod gestorben, im Maul meines damals grade 1 Jahr alten Katers. Gut, das hab ich dann als Selbstmord abgehakt, er hätte wohl sowiso nur noch weniger Wochen gehabt - angesichts der Tatsache das diese Tierchen eigentlich nur etwas über 2 Jahre werden sollten war er eh ein Methusalem^^


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grundsätzlich Ratten und Katzen im Haushalt, kein Problem. Wenn die Katzen aber Stubentiger bleiben müssen, dann finde ich, solltest du dich für eine Tierart entscheiden. Katzen sind sowieso schon keine Tiere, die man besonders gut in ihrem Bewegungsfreiraum eingrenzen kann. Ihnen dann jeden Tag auch noch einen Teil ihres begrenzten Reviers wegzunehmen, find ich dann irgendwie gemein. Ich denke, die Situation wäre für alle nicht so optimal. Auch für dich eben mehr Stress als Freude.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst eben auf die Ratten aufpassen, da die Katzen die ganz sicher gern jagen. Wenn du das so machst wie beschrieben, müsste es klappen.
PS: Das Gitter muss nicht blickdicht sein, hauptsache beide Parteien bleiben getrennt. An die bloße Anwesenheit einer Katze werden sich die Ratten schnell gewöhnen, wenn sie merken, dass sie nicht an sie rankommt.
Gruß
JM

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer meint, er müsste seine Nager mit dem Fressfeind
zusammenkommen lassen, der handelt m.E. unverantwortlich, grob
fahrlässig und muss selbst mit der Verantwotung leben, dass er seine
Tiere großen Gefahren aussetzt.

Mehr dazu findest Du unter diesem Link - Rattenhaltung mit anderen Tieren http://www.rat-nose.de/haltung_anderetiere.htm 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir hatten auch Ratten bevor die Katzen einzogen.Da die Katzen jung waren,war es kein Problem sie aneinander zu gewöhnen.Auch im Freilauf.Wenn du nicht zuhause bist,sollte der Käfig aber einbruchsicher sein.Sicher ist sicher.Ausgesperrt haben wir die Mietzen aber nie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Waldkatze wird dann wahrscheinlich deine Ratten erstmal auffressen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein würde ich nicht machen.

Ein richtiger biss der Ratte in den Schwanz der Katze und das war`s Lars.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?