Katze nach draußen lassen wenn ich zur Arbeit gehe?

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Aber natürlich geht das. Sie hat ja einen geschützten Unterschlupf. Wenn du ihr jetzt noch Wasser bereitstellst, ist das kein Problem. Mit meinen Katzen habe ich das auch immer so gehalten und es gab nie Probleme. Die wussten sogar ganz genau, wann ich nach Hause komme.

wenn du ne katzenklappe hast oder ne andere möglichkeit für sie ins haus zu kommen (angelehntes kellerfenster vllt), sowieso, die freut sich nen keks.

wenn nicht... ihc weiß nicht. nicht wegen der katze, die freut sich, sondern weil du eben so lange weg bist und ich nicht weiß ob sie schon genug jagderfahrung hat sich zwischendurch ein bsischen selbst zu versorgen.

auf der anderen seite scheinst du nur eine katze zu haben und fast 12 stunden allein auf der welt eingesperrt zu sein ist für ne katze ein ziemlich grausliges schicksal.

denk dran die katze zu kastrieren und zu chippen. und sag evtl den umliegenden nachbarn bescheid dass das deine katze ist, damit alle wissen wo sie hingehört.

Meine Eltern sind auch den ganzen Tag unterwegs...allerdings haben wir eine Katzenklappe (wäre das nicht eine Überlegung wert, eine zu montieren?). Ich würde noch schauen, dass irgendwo etwas Trockenfutter steht und zudem ein Wassernäpfchen (nicht zu nah beieinander, das mögen Katzen nicht). Ich denke, dann müsste das passen.

Auchdazu 22.08.2012, 09:08

oh das wusste ich gar nicht, habe gerade das Problem das meine (mir so vorkommend) zu wenig trinkt. Werde es gleich mal ändern.

0
lilatasse 22.08.2012, 10:08

Danke für die Antwort :)

Ich würde auch gerne eine Katzenklappe haben, nur mein Freund ist strikt dagegen. Wäre natürlich die beste Möglichkeit....

Wasser und Essen stehn bereit :-)

0

Hat den deine Katze schon lange Freigang? Was ist, wenn sie erst noch ihr Territorium "sichern" muss und von einer anderen Katze einen drauf kriegt? Katzen sollten ja für so einen Zweck einen richtigen Unterschlupf haben, wo nur sie sich zurück ziehen können (in der Regel ist das die Wohnung) Es gibt auch noch ein anderes Problem; Regen, Wind und Wetter... Auch wenn sie in einer Hütte unterschlupf findet, wird sie merken, dass ihr nicht da seid. Vielleicht geht es ihr irgendwann auf den Keks und sie fühlt sich ausgesetzt- dann sind die Tiere besonders anfällig für Menschen, die sich "eine Katze anfüttern". Ich würde von dem Plan abraten und lieber die Mieze abends rauslassen. Sie sind eh dämmerungsaktiv ;)

Antwortererer 22.08.2012, 08:51

Die meisten Katzen werden - leider - nachts überfahren :-(

0
Erdbeerpflanze 22.08.2012, 08:55
@Antwortererer

Ich kann mir das vorstellen, dass man abends Tiere schlechter sieht. Aber wie ich das Eingangsposting verstanden habe, gibt es keine dicken Straßen mit vielen Autos? Mir persönlich wären beim tagsüber Aussetzen die Risiken zu hoch. Ich kenne es aus meinem privaten Umfeld das Katzen aus genau diesem Grund "abwandern"... Und auch tagsüber werden Katzen überfahren, das ist -leider- das Risiko bei Freigängern...

0
joyce123 22.08.2012, 08:53

Du meine Güte! Sprechen wir hier von Katzen oder von Sofapüppchen? Katzen fühlen sich im Freien weitaus wohler, als in der Wohnung und haben überhaupt kein Problem mit Wind und Wetter. Sie werden sich auch mit Sicherheit nicht ausgesetzt fühlen, weil sie nicht rund um die Uhr betüdelt werden.

0
Erdbeerpflanze 22.08.2012, 09:00
@joyce123

Wie oben geschrieben, habe ich es bei Bekannten miterlebt, dass Katzen aus diesem Grund flüchten. Das hat nichts mit Sofapuppen zu tun, sondern damit das jede Katze ihr individuelles Nähebedürfnis hat. Und es gibt sie eben, die Katzen, die sich ausgesetzt fühlen und lieber drinnen wären. Es gibt ja auch gesunde Katzen, die ungern rausgehen. So sind sie, verschieden im Charakter! Ich habe ja auch nicht geschrieben, dass das immer und auf jede Katze so zutrifft. Es ist jedoch ein Risiko und man sollte sich Gedanken darüber machen und dann entscheiden

0

Ich gib meine Erfahrung weiter:

Wir haben 2 Katzen (Elternhaus) mit nachbarschaft und deren Gärten ligen gleich neben unseren.

Wir haben sie auch raus gelassen (zu erst mit Aufsicht, danach ohne..)

Eine Katze von Beiden kommt so gut wie immer hergelaufen zur Tür, wenn sie im Freien war und merkt, dass jemand nach Hause kommt von uns. sie ist auch gerne zu Hause (in unsrem Erdgeschoss, also nicht Wohnbereich, wenns mal voll regnet und schneit und so.

Die zweite Katze ist leider nicht mehr sehr oft zu Hause. Es ist ein Kater, der leider zu unseren "netten Nachbarn hinübergefüttert" wurde -.-. Die Nachbarn haben nämlich auch eine Katze, und haben meinem Kater auch immer etwas zu Fressen gegeben. Und sie haben ihn sogar schon des öfteren in ihrem haus eingesperrt wenn sie fort fuhren (Er konnte dann nicht mehr nach Draussen, da sie keine Katzenklappe hatten) ..

Naja, wie gesagt. Entweder du hast eine Katze, die dann immer wieder gerne zu dir kommt, oder eine, die sich dann lieber in allen Gärten herumtreibt und du dann seltener zu gesicht bekommst..

Achja, und unsere Katzen waren damals 3-4 Monate alt, als wir sie den ganzen Tag raus ließen, ohne dass jemand zu Hause war..

das birgt eben das Risiko, das sie irgendwann in der Nachbarschaft aufgenommen wird weil sie als herrenlos erscheint. Und wenn dort immer einer ist der sie ja dann auch den Tag über füttert, dann wird sie wohl "abwandern"

Warum denn nicht? Sie scheint es doch gewohnt zu sein, draussen umherzulaufen. Würde ihr allerdings noch zu trinken hinstellen,is ja recht warm.

Klar kannst Du sie rauslassen, das macht der Katze nichts, Du mußt nur damit rechnen, dass sie nicht wiederkommt, weil überfahren (dafür reicht ein einziges Auto), vergiftet, mißhandelt oder sie sich ein neues zu Hause sucht. Ich würde es nicht machen.

lilatasse 22.08.2012, 10:17

Hey :),

also das klingt jetzt vielleicht hart...aber ich halte meine Katze dann doch lieber artgerecht als Freigänger und sperr sie nicht den ganzen Tag ein... Dann hat sie vielleicht nur ein kurzes Leben gehabt dafür dann aber ein Glückliches :)

0
user1628 22.08.2012, 11:09
@lilatasse

Man kann sie ja auch in den gesicherten Freigang lassen, z.B. Garten.

0

Ja. Das ist ihr natürlicher Lebensraum - eine Wohnung ist es eigentlich nicht. Stell ihr Wasser bereit.

Erdbeerpflanze 22.08.2012, 09:30

Katzen sind schon seit vielen hunderten von Jahren domestiziert. Von daher kann man so eine schwarz-weiß Unterteilung (Draußen: gut und natürlich, drinnen: schlecht und unnormal -überspitzt formuliert) gar nicht mehr machen. Mit einer Domestizierung kommt es auch zu Merkmals- (und Wesens-) änderungen. Manche Katzen sind gar nicht gerne draußen, manche kommen tagelang nicht nach Hause und andere wiederum wollen nur 2 Stunden raus und dann bitte schön nicht mehr alleine sein ;). Jede hat ihren eigenen Charakter.

0
Landlilie 22.08.2012, 10:55
@Erdbeerpflanze

Davon, dass die Katze ihr bisheriges Leben nur drinnen war und nun plötzlich den ganzen Tag draußen sein soll, war nicht die Rede.

Wenn dem so wäre, wäre es natürlich unverantwortlich, die Katze hinauszusperren.

0
Erdbeerpflanze 22.08.2012, 11:53
@Landlilie

Ich glaube es würde für eine Bewertung der Gesamtsituation helfen, wenn man wüsste wie genau die Katze ihren bisherigen Freigang gestaltet hat. Für mich geht jetzt nicht aus dem Posting hervor, ob sie schon immer sehr gerne und viel draußen war oder ob es nicht so ist. Die Entscheidung sollte sich auch danach richten

0
lilatasse 22.08.2012, 14:04
@Erdbeerpflanze

Hey,

wir haben sie bisher immer rausgelassen wenn wir da waren. Heisst unter der Woche Abends und an den Wochenenden war sie auch schon den ganzen Tag unterwegs.

Sie konnte dann auch garnicht genug davon bekommen draußen zu sein und wenn wir sie reingeholt haben weil wir ins Bett wollten stand sie gleich wieder vor der Haustür und wollte wieder raus...

Von dem Zeitpunkt ihrer Geburt bis zu dem Tag an dem wir sie geholt haben hat sie auch draußen gelebt....

Heisst sie ist es gewöhnt draußen zu sein :)

LG

0
Erdbeerpflanze 22.08.2012, 17:17
@lilatasse

Okay, das klingt dann tatsächlich nicht nach einer Katze die eingesperrt werden sollte. Die anderen Risiken bleiben zwar auch irgendwie "kleine Risiken", aber unter den Voraussetzung, dass sie sogar auch schon draußen gelebt hat (das ist einfach das stärkste Argument), änder ich meine Meinung und würde doch eher zum Freilauf raten. Wünsche dir und Mieze alles Gute ;)

0

Das ist, zumindest für die Katze, kein Problem.

Wenn kein wald mit füchsen in der nähr ist steht dir nix im weg ja eieso nicht

joyce123 22.08.2012, 08:46

Ich lebe am Waldrand und halte seit vielen Jahren Freigänger-Katzen. Hier gibt es auch Füchse und sogar Dachse und Marder. In all den Jahren hat es nie ein Problem mit denen gegeben. Die gehen sich einfach aus dem Weg und gut ist´s.

0

kannst du , musst dich aber nicht Wundern wenn sie sich vielleicht ein Neues zu hause sucht

Erdbeerpflanze 22.08.2012, 08:51

Das entspricht auch ehet den Erfahrungen aus meinem privatem Umfeld

0
joyce123 22.08.2012, 08:56

Das ist Unsinn. Ich bin auch berufstätig und in den mehr als 35 Jahren, wo ich Freigänger-Katzen halte, hat sich noch nie eine ein neues zu Hause gesucht, nur weil ich tagsüber nicht da bin. Die sind autark und sehr gut in der Lage tagsüber ohne Herrchen oder Frauchen auszukommen. So lange sie gut versorgt werden und ihre Spiel- und Streicheleinheiten bekommen suchen die sich kein neues zu Hause.

0
Erdbeerpflanze 22.08.2012, 09:06
@joyce123

Kannst du im Vorfeld versichern, dass es bei der Fragestellerin nicht passiert? Fakt es: Die Abwanderung von Katzen bei Berufstätigen gibt es. Es behauptet niemand, da hier keiner in die Zukunft gucken kann, dass eine Awanderung auf jeden Fall passiert. Aber es bleibt ein Risiko. Darum geht es. Und wenn bei dir alles klappt, ist doch wunderbar! Trotzdem hast du nicht das Recht über Sinn und Unsinn zu entscheiden und zu behaupten, den anderen Fall gäbe es niemals nie nicht.

0

Sicher kannst du das tun.

In der regel ja, meine katze ist manchmal tage- und nächtelang draußen geblieben!

ist sie denn an freigang gewöhnt?

dann schon, aber immer dran denken.. wenn ihr was passiert, kannste ihr 8 stunden oder so nicht helfen........

ich persönlich würds NICHT...

Ich halte es für keine gute idee da eine viel befahrene straße da ist

joyce123 22.08.2012, 08:44

Lies dir doch bitte den Text nochmal genau durch!

0
teardrop1109 22.08.2012, 08:45

habe keine Vielbefahrene Straße in der Nähe,

Es ist keine da;-)

0

Was möchtest Du wissen?