Katze in 20 Quadratmeter Wohunng?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Also ganz ehrlich, von einer Durchschnittskatze auf 20 Quadratmeter würde ich abraten. Falls es reine Wohnungshaltung ist, sollten eh zwei Katzen gehalten werden und das wird dann doch ein sehr enges Leben...lebenslang, stell dir das mal vor. Was aber durchaus denkbar wäre: ein Problemtier zu nehmen. Im Tierschutz gibt es viele ältere oder behinderte Katzen (bind etc.), für die so eine Haltung eben doch genügen würde. Das würde ich gezielt mit Tierschutzleuten absprechen und mich beraten lassen. Geh mal ins Tierheim oder zur nächsten Katzenhilfe. Nur: eine normal gesunde Katze mit entsprechendem Bewegungsdrang: bitte nicht. Danke.

Arme Katze.

Als Vermieter würde ich die Haltung auf so kleinem Raum verbieten.

Wenn die Katze ein Freigänger ist ist das durchaus möglich.

möglich ja. aber die katze wird da drin verrückt werden. wenn du sie nach draußen lässt, die katzte also ein freigänger sein soll ist das kein problem. aber sie hätte kein schönes leben, wenn sie nur drinnen eingesperrt wäre.

MfG Tyc

Nein.
In reiner Wohnungshaltung müssen es zwei Katzen sein. Und dann sollte die Wohnung schon min. 50 - 60 m² groß sein.

das ist nicht wirklich eine gute idee....katzen haben doch freiheitsdrang. und selbst wohnungskatzen brauchen mehr spielraum als 20 quadratmeter...

eigentlich schon. eine alte katze ist auch nicht so wild...

Was möchtest Du wissen?