Katze frisst lieber Hundefutter

11 Antworten

Immer wieder lese ich, dass Katzen Taurin benötigen, was sich ausschließlich im Katzenfutter befindet.
Taurin ist ein Abbauprodukt von Aminosäuren, also im jeden Fleisch enthalten.
Wenn man jetzt einer Katze ein Futter für Hunde anbietet, was ausschliesslich aus fast reinem Fleisch +Innereien besteht, dürfte das kein Problem sein.
Taurin ohne Ende und sicherlich in ausreichender Menge.
ich lese immer wieder, dass Katzen kein Hundefutter fressen sollen, weil sie einen höheren Eiweissgehalt benötigen, Eiweiss ist in Fleisch!
Hunde würden einen höheren Kohlenhydratbedarf haben, der im zugesetzten Gemüse, Reis und Kartoffeln zu finden wäre.
Warum bitte, sind dann Tomaten, Reis, Erbsen, Beeren, Petersilie oder Kartoffeln im Katzenfutter? Und das sogar in angeblich sehr hochwertigem Katzenfuttersorten???
Katzen sind reine Fleischfreser, sie brauchen keine Tomaten oder Kartoffeln, sondern nur reines Fleisch!!!
Es gibt Hundefutter oder auch Katzenfutter, was zu 96% aus Fleisch besteht, der Rest ist Fleischbrühe-----optimal für die Katze, aber nicht für den Hund.
Der Hund benötigt aber auch einen Anteil an Kohlenhydraten, weil er eben kein reiner Fleischfresser ist.
So, jetzt kannst du entscheiden, was Sinn macht. :)
LG Su

Ja, und zwar für beide. Eine Katze braucht Taurin, das im Katzenfutter enthalten ist, jedoch nicht im Hundefutter, da der Hund das selbst produzieren kann. Mit Katzenfutter bekommt Dein Hund zusätzlich noch Taurin, was er nicht braucht, aber Deine Katze hat nur mit Hundefutter Taurinmangel. Also bringe beide dazu, das für sie geeignete Futter zu fressen, denn anders können sowohl Hund als auch Katze krank werden.

Hallo sowas bitte auf keinen Fall durchgehen lassen, Katzen brauchen in ihrer Nahrung Taurin und eine andere Nähstoffzusammensetzung als ein Hund. Wenn dein Hund Katzenfutter frisst nimmt er das Taurin auf, was er gar nicht gebrauchen kann. Wenn deine Katze Hundefutter frisst, fehlt ihr das lebensnotwendige Taurin...

Ich habe auch Hund und Katze. Die Katze klaut dem Hund ständig das Futter. Hundi kann sich leider nicht revanchieren, da das Kafu oben auf dem Geschirrspüler steht. Die trinken auch beide aus dem Hundenapf. Allerdings würde ich eine Katze nicht dauerhaft mit Hundefutter ernähren. So als Leckerlie zwischendurch ist das Ok oder falls mal nichts anderes im Haus ist. Aber sonst besser nicht. Wenn Dein Hund sein Futter nicht mehr anrührt, biete ihm mal dieses an: http://www.hundebibel.de/platinum-nassfutter-chicken-turkey-salmon-und-fish-chicken-im-geschmacksvergleich/ Ich kenne keinen Hund der dem widerstehen kann. Wenn die beiden zu verwöhnt sind, kannst Du auch folgendes machen. Wenn eines meiner Tiere sein Futter stehen lässt, schütte ich es am nächsten Tag weg und es kommt wieder genau das selbe Futter in den Napf. So lange bis sie es fressen. Auf diese Weise bekommt auch verwöhnte Tiere dazu, dass zu fressen, was ihnen gut tut.

Naja gekauftes Fertigfutter ist allgemein ungesund sowohl für Hunde als auch Katzen. Zu viel Getreide, Futtermittel, Konservierungsstoffe, Zucker und sonstige Chemie enthalten. Zudem ein zu geringer Gemüse-und Fleischanteil.

Aber nun ja. Gesund ist es nicht, deine Katze braucht das zugesetzte Taurin und anderes was nun mal (angeblich) in Katzenfutter drin ist.

Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen zu Erziehung und Verhalten im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?