Kater frisst kein billigfutter mehr?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo,

Sheba und Purina (gourmet Gold, Felix, One...) enthalten genau die gleichen Zutaten wie Kitekat, dementsprechend sind auch das einfach überteuerte Billigmarken ;-)

Das Problem ist nicht nur Zucker, Getreide, pflanzliche Nebenerzeugnisse oder Eiweißextrakte: Es sind auch die undefinierten tierrischen Nebenerzeugnisse. Das kann alles sein, was im Tierkörperbeseitigungsgesetz unter Kategorie 3 geführt wird. Das sind unter anderem Fischabfälle, Schlachtabfälle wie Lunge, Niere, Kuhhörner, Hufe, Federn, Borsten von Schweinen, Hühnerfüße oder Kämme usw... Was mich persönlich noch mehr anekelt: In der Kategorie 3 wird auch abgelaufenes Fleisch geführt. Also das Fleisch, was schon im unseren Kaufhallen lag und schon über dem "zu verbrauchen bis datum" ist.... Kurz gesagt: verdorbenes Fleisch. Dieses Fleisch wird ausgepackt und zu Katzenfutter verarbeitet, gemeinsam mit anderen Zutaten. Durch das Abkochen werden alle Keime abgetötet, das Futter ist steril, aber dennoch müffelt es halt "verdorben". Das deine Katze das nicht mag, ist nicht verwunderlich. Ein Umstellen von schlecht zu schlecht ist eigentlich nicht nötig.

Es gibt im Supermarkt kein gutes Futter. Kitekat, Felix, Whiskas, Gourmet Gold, Sheba, und alle Hausmarken von Drogerien und SUpermärkten sind alle genau gleich, in der Deklaration. Gleich schlecht. Du zahlst halt nur bei den beworbenen Marken mehr... Die süße Werbung muss ja bezahlt werden :-|

Es gibt auch sehr hochwertige Alternativen. zum Beispiel Macs. Das ist ein sehr gutes, offen deklariertes Futter, welches günstiger ist als Sheba ;-). Auch Ropocat ist nicht zu verachten.

In jedem Zoofachhandel kannst du Animonda Carny kaufen. Das ist sogar noch günstiger als Macs oder Ropocat. Es ist ein sehr gutes Mittelklassefutter, auf der Dose ist es leider geschlossen deklariert, aber bei Zooplus steht die genaue Deklaration. Da zahlst du für eine 400g-Dose knapp einen Euro, da kann man nichts falsch machen.

Ich hoffe ich konnte dir helfen.

naja das ist zwar verschieden teuer aber qualitativ ungefähr gleich schlecht. das schlägt sich unter anderem in einer ganzen menge lockstoffe nieder die im futter sind. auf die springt dein kater an und das ist der grund wieso er das andere futter nicht mehr will. hat nix mit qualität zu tun

es gibt 2 methoden. die harte und die weiche. du kannst entweder sagen "frisst oder stirb!" und ihm sein futter hinstellen. wichtig ist dabei dass du diese innnere einstellung wirklich hast, wenn du zweifelst wird dein kater das merken. oder du mischst nach und nach mehr vom ungeliebten futter unter das bekannte und stellst so langsam um. bis du irgendwann nur noch das eig gewollte futter gibst

von den sorten die du aufgezählt hast nimm shah. das ist doch aldi süd oder? da gibts sorten die ohne zucker und ohne getreide und anderen pflanzenkram sind. von den marken die du genannt hast ist das das beste futter. katzen sind fleischfresser, "getreide" oder "pflanzliche nebenprodukte" haben in ihrem essen nix verloren

Unsere Katze ist genauso verwöhnt. Momentan frisst sie sowieso kaum etwas, da sie die meiste Zeit schläft und sich deshalb auch kaum bewegt bzw. rausgeht.

Sie schreit auch und jammert, als ob sie Hunger hätte. Aber meistens lässt sie das Futter stehen, egal ob billig oder teuer. Vielleicht mag dein Kater aber auch das Futter einfach nicht mehr. Du kannst ja einfach mal eine andere Marke ausprobieren oder etwas, was er bisher noch nicht hatte, z. B. mit Forelle oder Rind ... Unsere Katze frisst auch kein Dosenfutter. Nur aus diesen Beutelchen oder den kleinen Päckchen. Kann es bei dir auch daran liegen?

Unsre Dicke hat immer Trockenfutter zur Verfügung und wenn sie wirklich Hunger hat, geht sie auch dadran ;)

Ich füttere meinem Kater keine Dosen, ebenfalls Päckchen oder Beutelchen. Trockenfutter steht ihm auch immer zur Verfügung...

Danke für deine Antwort!

0
@kinedey1

Lass doch mal dieses Gottverdammichte Trockenfutter weg... Willst du das deine Katze an Nierensteinen leidet???

0
@crazycatlady

Wieso denn Nierensteine? Unser Kater trinkt nebenbei sehr viel, und hat auch immer Wasser zur Verfügung.

0
@kinedey1

angenommen dein Kater wiegt 4 kg und bekommt 60g Trofu am Tag (Beispiel)

Der brauch die 5-fache Menge des Trofus an Wasser, um nicht zu dehydrieren. Das sind 300ml. Es gibt ja aber noch den Erhaltungsbedarf, welcher aus 50ml / kg Körpergewicht besteht. Also nochmal 200ml für die Beispiel 4kg-Katze... SInd insgesamt 500ml am Tag...

Die meisten Katzen fressen aber mehr als 60g und wiegen auch mehr als 4kg. Also ist der Bedarf noch höher. Eine mit TroFu ernährte Maine Coon brauch teilweise 1,5l am Tag.

Blöd nur, das die Katzenzunge nicht zum Trinken gemacht ist. Die nehmen mit einen Zungenschlag nur 0,1ml auf, also 1ml mit 10 Zungenschlägen. für 500ml brauch sie also 500000 Zungenschläge ;-). Schafft das irgendeine Katze auf der Welt? Nein.

Durch die Dehydrierung wird der Urin extrem konzentriert, und dabei entstehen Nieren/Blasensteine. Und das Getreide, welches in fast allen TroFus enthalten ist, verändert auch noch den pH-Wert des Urins, und damit gehts dann mit den Nierensteinen noch schneller.

Möchtest du das deiner Katze wirklich antun?

0

Der Kater hat vielleicht gemerkt dass dieses Futter alles andere als gut für ihn ist. Es ist eher Schrott. Grade diese Billigmarken oder auch die Marken aus der Werbung wie "Wiskas" oder "Pedigree" sind für Hund und Katze ungeeignet. Da ist kaum Fleisch drin.

Informiere dich doch mal über eine artgerechtere Katzenernährung. Im Buch "Hunde würden länger leben wenn" steht darüber z.b. was drin oder du liest dir mal das Buch "Katzen würden Mäuse kaufen" durch.

Oder das hier:

http://www.dr-vet-ziegler.com/index.php/ernaehrung/katzen.html

Gib ihm Trockenfutter und probiere es heute Abend oder Morgen nochmal mit dem Dosenfutter. :)

War bei unserem Kater auch schon desöfteren so, Kater werden ziemlich schnell zu kleinen Prinzen.

Trockenfutter ist mehr als Ungesund für Katzen. Darin ist häufig getreide enthalten was Katzen als reine Fleischfresser nicht wirklich verdauen können. Zudem nehmen Katzen durch Trockenfutter zu wenig wasser aus (katzen trinken als Wüstentiere von natur aus eher wenig) was zu nierenschäden führen kann. Auch dir rate ich dich mal über gesündere Katzenernährung zu informieren.

3
@selkie21888

Meine Mutter hat mehrere Katzen in ihrem Leben gehat und alle waren gesund u. sind alt geworden. Und alle haben sie auch Trockenfutter gekriegt.

Man kann es immer übertreiben. ;)

0
@selkie21888

Das ist auch so ein dummer Mythos, dass Trockenfutter schlecht ist für die Katzen. Schlecht ist minderwertiges Futter,egal ob trocken oder nass. Wenn Nassfutter billig ist und viel Füllstoffe enthält dann muss die Katze auch viel koten (weil sie viel frisst) und verliert dadurch genauso Wasser und bekommt Probleme. Bei hochwertigem Trockenfutter muss sie nicht viel Fressen (wenn der Fleischgehalt hoch ist und der Getreidegehalt niedrig) und verliert demnach auch weniger Flüssigkeit durch den wenigen Kot. Bei gutem Trockenfutter muss man für eine 5kg Katze vielleicht 60-80g pro tag geben, das ist nicht viel...

1
@phaeton1

Trockenfutter ist schrott, jeder, der was anderes behauptet sollte sich DRINGEND über die Richtige Katzenernährung informieren.

Mythos, ich glaube ich spinne....

Eine Trockenfutterkatze braucht bis zu einem Liter am Tag um die Nieren zu spülen!

1
@phaeton1

Trockenfutter ist schrott, jeder, der was anderes behauptet sollte sich DRINGEND über die Richtige Katzenernährung informieren.

Mythos, ich glaube ich spinne....

Eine Trockenfutterkatze braucht bis zu einem Liter am Tag um die Nieren zu spülen!

0
@crazycatlady

Meine Mutter hat mehrere Katzen in ihrem Leben gehat und alle waren gesund u. sind alt geworden. Und alle haben sie auch Trockenfutter gekriegt.

das ist auch wieder so ein Todschlagargument. Mein Uropa war auch Kettenraucher und hat gesoffen (ist wohl sogar aus dem Altersheim abgehauen um nachschub zu besorgen) und er ist fast 90 geworden. Heißt das nun dass rauchen gesund ist?

Lest doch einfach mal die Bücher "katzen würden mäuse kaufen" oder "hunde würden länger leben wenn...".

Eine Trockenfutterkatze braucht bis zu einem Liter am Tag um die Nieren zu spülen

und wie schon erwähnt ist eine Katze ein Wüstentier und trinkt von Natur aus wenig.

Übrigens haben auch viele Tierärzte keine Ahnung von gesundr Tierernährung weil die Futtermittelindustrie im Studium mit drinhängt.

1

Also bei unserem Kater war es genau dasselbe! Einfach immer wieder damit probieren und irgendwann findet er es wieder interessant!

Hoffe es klappt bei euch auch so wie bei uns! :)

der frisst das schon wenn er hunger hat. einfach stehen lassen bis er es gefressen hat

Was möchtest Du wissen?