kastration bei junghengsten (wachstum?)

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du hast da schon recht: ein frühzeitig kastrierter Hengst wird größer, weil die Wachstumsfugen sich später schließen. Außerdem wird ein zu früh kastriertes Pferd auch nicht den rassetypischen Ausdruck bekommen, was man an einem Hengst so schätzt, weil der Muskelaufbau beim Wallach weniger stark ausgeprägt ist. Ein Pferd ist i.d.R. erst mit 6 Jahren wirklich ausgewachsen. i.d.R. wird zwischen dem 2. und 3. Lebensjahr kastriert. Ich denke, Du solltest den richtigen Zeitpunkt mit dem Tierarzt besprechen.

HERZLICHEN DANK FÜR DAS STERNCHEN

0

Habe ich noch nie gehört, dass die Pferde dann größer werden.

Die Wallach von meinem Stall wurden alle zwischen 2 und 4 gelegt. Bei meinem weiß ich es nicht, er kam schon als Wallach zu mir ;)

Dass ein Pferd deswegen größer wird, ist mir nicht bekannt.

Am besten ist es, wenn ein Hengst im Alter von 3 Jahren kastriert wird. Mit 2,5-3 Jahren sind sie vollständig ausgewachsen.

Kastriert man einen Hengst zu früh, wächst er unproportioniert weiter. Vor allem an Hals und Brust, kann man erkennen ob ein Wallach früh gelegt worden war.

Das unproportionierte wachsen entsteht logischerweise durch die Änderung der Hormonzufuhr.

Hoffe ich konnte helfen :)

vollständig ausgewachsen sind sie mit 3 noch nicht - aber so gleichmäßig proportioniert, wie die Natur es bei dem Pferd vorgesehen hat :)

2
@Aristella

Weiß ich doch..hab ich ja auch gemeint^^

Nicht umsonst lässt man einen Sattel ab dem 6. Lebensjahr vollständig anpassen^^

0

Das hat damit nix zu tun.

Ein Fohlen wächst unregelmäßig. D.h. mal wächst der Kopf, dann wächst die Hinterhand und dann die Vorderhand, was dazu führt, dass Fohlen ab und an unproportioniert wirken. Wenn ein Hengstfohlen nun in einer der Wachstumsphasen gelegt, also kastriert wird, wird die dann vorhandene Form beibehalten und das Fohlen wächst nur noch in der Größe. Dies führt dazu, dass man einen Wallach hat bei dem z.B. der Kopf kleiner ist als es proportional zum Pferd passen würde... Sprich der Kopf wäre noch gewachsen, wenn er später gelegt worden wäre...

Ich bin der Meinung, dass ein Hengst nach Möglichekeit frühestens mit 2 Jahren gelegt werden sollte, da er dann proportional ausgewachsen ist und nur noch in der Größe wächst...

deswegen habe ich ja auch gewartet,bis er jetzt fast 2 ist :)

aber ich hatte gehört und gelesen (auch erfahrungen von freunden), dass sie nach der kastration immer einen wachstumsschub bekommen und im enteffekt größer sind als z.B. geschwister/eltern...

0
@chacha99

Nicht das ich wüßte. Das ausgewachsene Stockmaß lässt sich in der Regel aus den Stockmaßen der Eltern errechnen, somit wird ein Pferd eigentlich nicht größer als die Eltern...

0