Kann man zum Sahneschlagen statt "Sahnesteif" auch Backpulver verwenden?

11 Antworten

Nein, das geht nicht. Backpulver macht den Teig lockerer, sorgt dafür, dass er aufgeht beim Backen, so wie Hefe beim Hefeteig.

Sahnesteif sollte wohl eher etwas ähnliches sein, wie Speisestärke, es verhindert, dass die Luftporen aus der geschlagenen Sahne wieder entweichen und sich die Sahne verflüssigt.

Sahnesteif einfach weglassen, wenn die Sahne schnell verzehrt wird.

Es ist beides fast das gleiche. Beides gibt es in gleich großen kleinen Tütchen. Beides hat eine ähnlich weiße Farbe. Beides ist ein Pulver und beides gibt es in etwa der gleichen Dosierung. Von daher liegt du ganz recht. Und auch preislich gesehen sind beide gut erschwinglich. Aber die Substanz ist eine andere. Von daher würde ICH abraten.

Man sollte auch vorher lesen, was auf den Tütchen draufsteht! :-))

0
@Shira

Wenn man sich dazu noch die Zeit nehmen kann... aber grundsätzlich nochmal um ernsthaft auf den Ratsuchenden einzugehen, der sein Anliegen beantwortet haben möchte: rechtlich gesehen können Sie ihre Sahne mit Backpulver schlagen: sie sieht dann nur anders aus, als Sie es erwarten.

0

Backpulver besteht aus Natriumhydrogencarbonat, auch Natriumbicarbonat oder doppelt Kohlensaures Natrium. Und einem Säuerungsmittel. Meistens ist es Citronensäure. Kommt Wasser oder Feuchtigkeit dazu, dann entsteht Kohlensaäure, die den Teig schliesslich luftig macht. Damit das aber nicht ganz so schnell geht, hat es auch noch etwas Phosphat im Backpulver. Sahnesteif wurde schon oben beschrieben.

Wie kommt man auf die Idee, dass Backpulver mit Sahnesteif verwandt ist? Vorbeugend will ich gleich darauf hinweisen, dass Kokain auch nicht zum Sahneschlagen geeignet ist.

Inhaltsstoffe: Backpulver = Natron
Sahnesteif = Traubenzucker, modifizierte Stärke

Eben nur "fast" das Gleiche ;-)

Was möchtest Du wissen?