Kann man singen wirklich lernen oder ist das Talent oder nicht?

31 Antworten

hey mir glaub mal gesangsunterricht bringt nichts man muss erstmal auch talent haben und dann kannst du ja mal vor deinen ganzen freunden vorsingen ob es denen gefällt wenn nicht dann kannst du nicht singen wenn ja dann gut und dann würde ich zum tonstudio gehen und ihn befragen .. man braucht als erstes talent sonnst bringt der gesangsunterricht auch nicht glaubt mir ich hab erfahrung ich singe auch ! wer mich hören will msn : besnik_shuni@live.de ich war auch bei das supertalent :p wenn ihr mehr erfahren wollt dann meldet euch bei mir euer besnik

Hallo Norrie ,

ich nehme mal an, daß Du jetzt nicht gerade Berufssänger werden möchtest.;-) Das Talent ist nicht das wichtigste. Zuerst brauchst Du eine Basis . Die bekommst Du am Besten von einem Gesanglehrer vermittelt. Jeder Sänger fängt auch so an. Die meißten Menschen atmen zu flach und benutzen ihr Zwerchfell nicht. Und Du brauchst eine Vorstellung von dem Ton, den Du singen möchtest.Das Talent ist dabei zweitrangig. Es spielen auch viele Menschen Klavier und nicht jeder ist so talentiert wie Lang Lang. Trotzdem haben sie Spaß am Musizieren.Darum geht es doch ! Geh zu einer Musikschule und suche Dir einen Gesanglehrer. Wenn Du wirklich singen möchtest, und regelmäßig übst, wirst Du erstaunt sein, was da plötzlich füt Töne zum Vorschein kommen werden. In diesem Sinne wünsche ich Dir viel Erfolg!

Lernen ist für mich dahingehend eher die Ausbildung eines schon vorhandenen Talentes.

Wenn dir ein Gesangslehrer sagt du hättest ein Talent das sich ausbilden lässt, dann bringt das mit Sicherheit was.

Bei mir wäre das Talent wohl so tief in mir versteckt dass man erst mal Monate mit der Suche verbringen müsste. :-D

Es gibt einige Theorien die besagen dass man mit der richtigen Lehrmethode allen das Singen beibringen kann. Wenn jemand "falsch" singt, liegt das oftmals daran, dass man den gesungenen Ton im eigenen Kopf anders wahrnimmt als jemand der sich außerhalb des eigenen Kopfes befindet. Den Ton "richtig" zu hören soll lernbar sein. Und eine tragende Stimme bekommt man mit der richtigen Technik. Man wird vielleicht kein Caruso, aber mit etwas Initiative, einem guten Lehrer, viel Übung und eisernem Willen können fast alle, die sich für hoffnungslose Fälle halten das Singen lernen. Aber ich betone: Es sind nur FAST alle. Ein paar sind und bleiben hoffnungslos.

Bin auch dieser Meinung, es gibt wirklich kaum total hoffnungslose Fälle!! Sogar Daniel Küblböck -um eins der Bsp. zu nennen, den man als Nicht-singen-können-aber-es-trotzdem-tun kannte- hat mittlerweile eine durchaus schöne Stimme, ich war absolut überrascht, als ich ihn letztes Jahr bei Stefan Raab singen sah/hörte!! Er muss mit einem sehr guten Lehrer sehr an seiner Stimme gearbeitet haben!! ...und ich würde ihn jetzt nicht unbedingt zu den Talentiertesten zählen, wenn ich mich an das erinnere, was er bei DSDS abgeliefert hat (schauder)!

0

Es gibt Theorien die besagen, dass man mit der richtigen Lehrmethode allen das Singen beibringen kann. Wenn jemand "falsch" singt, liegt das oftmals daran, dass man den gesungenen Ton im eigenen Kopf anders wahrnimmt als jemand der sich außerhalb des eigenen Kopfes befindet. Den Ton "richtig" zu hören soll lernbar sein. Und eine tragende Stimme bekommt man mit der richtigen Technik. Man wird vielleicht kein Caruso, aber mit etwas Initiative, einem guten Lehrer, viel Übung und eisernem Willen können fast alle, die sich für hoffnungslose Fälle halten das Singen lernen. Aber ich betone: Es sind nur FAST alle. Ein paar sind und bleiben hoffnungslos.

Wenn du also Lust hast, dann leg los. Wer nciht wagt der nicht gewinnt. und vielleicht schlummert in dir ja ein Sänger?

Was möchtest Du wissen?