Kann man Pferde auch ohne Hilfszügel oder Ausbinder springen?

7 Antworten

Dass Du wohl etwas anderes gemeint hast, als Du es in Deiner Frage ursprünglich formuliert hattest, scheint mittlerweile ja geklärt. Und ergänzend zu den bisherigen Antworten würde ich halt noch hinzufügen, dass ein Martingal oder Vorderzeug verwendet werden kann, aber auch nicht zwangsläufig muss.

Es gibt genügend Pferde, die ohne Martingal oder Vorderzeug gesprungen werden, weil sie sich damit wohler fühlen und der Reiter keine Notwendigkeit sieht. Doch es gibt für viele Reiter auch Gründe für den Gebrauch. Bei manch einem dient das Vorderzug zum Beispiel dazu, den Sattel in Position zu halten und ihn am Rutschen zu hindern. Wieder andere halten sich zwischendurch auch mal daran fest, wenn es hoch wird und eine ganze reihe von Reitern schätzen es, dass das Pferd dadurch für sie kontrollierbarer ist.

Generelle Information zum Martingal und seine Wirkungsweise findest Du hier: https://www.tipps-zum-pferd.de/das-martingal_tipp_199.html https://www.pferdewissen.ch/hz1.php

Reiter, die mit Schlaufzügeln und anderem nicht geeigneten Equipment ein Pferd springen, zeigen wenig Verständnis für korrektes Reiten und sollten ihr Tun überdenken

Äh, man DARF AUSSCHLIESSLICH OHNE jegliche Hilfszügel springen. Alles andere wäre lebensgefährlich für Pferd und Mensch! Das Pferd braucht seine Balancierstange Hals frei und muss vorher den Sprung taxieren und die Hinterhand weit vorbringen können. Das alles geht mit runter gebundenem Hals nicht. Schau mal das Olympiavideo von Simone Blum auf Alice an, das Pferd kann immer schauen. IMMER. Und nein, um den Kritikern zuvor zu kommen, das Pferd hat nicht den Hals da oben, weil es schlecht geritten ist, es ist im Parcours und macht die paar Minuten seinen Job, schlecht geritten wäre es nie so wendig und so präzise - und ich hab das Paar auch oft genug außerhalb des Parcours gesehen, um zu wissen, wie das Pferd gymnastiziert ist.

Aber verrate mir doch bitte, woher Deine Idee kommt, dass man überhaupt mit sowas springen könnte. Das ist Dir ja sicher nicht von selbst eingefallen, sondern ich fürchte fast, Du hast das so irgendwo beobachtet - und DAS macht mir Angst. Dass jeder irgendwas zum ersten Mal lernt, ist klar, sonst gäbe es kein Lernen, wenn man alles gleich wüsste. Aber eben das "Vorbild", das Dich auf die Frage bringt, ist das, was mich ziemlich stark beunruhigt.

Klar, über das, was jemand, der so fragt, maximal reitet, sollte ein Pferd sogar ausgebunden drüber kommen, aber gesund ist das trotzdem nicht und es wird definitiv nicht feiner an den Hilfen, selbst wenn es nur ein Höpser ist, bei dem es von den Ausbindern richtig eins ins Maul bekommt.

Nein das macht natürlich keiner. Muss mich bevor ich fragen stelle besser erkundigen was ich meine. Meinte natürlich Martingal und keine Hilfszügel

0
@HorseLove642

Du sorgst für Verwirrung, weil du nach wie vor die Begriffe durcheinander bringst: auch das Martingal zählt unter den Oberbegriff Hilfszügel. Und ein ordnungsgemäß verschnalltes Martingal ist weder grundsätzlich nötig, noch schlecht beim Springen. Wem es lieber ist, kann es bedenkenlos benutzen.

1

Es ist richtig gefährlich MIT Ausbindern zu springen!!

Niemals sollte man so etwas tun! Das Pferd hat keine Chance sich auszubalancieren, es hat keine Chance den richtigen Bewegungsablauf auszuführen. Zb bei einem Reiter hinter der Bewegung zieht das Pferd im Notfall die Zügel aus der Hand. Wie soll das im Notfall mit ausbindern gehen?? Auch kann das Pferd reintreten und dann vollführt ihr einen sauberen Überschlag.

Auch auf abreiteplätzen ist es absolut verboten mit hilfszügeln zu springen. Beispielsweise darf man ab M** mit schlaufzügeln auf dem abreiteplatz warmreiten. Aber ein Hindernis damit überwinden ist verboten. Mit recht! Ein korrekt verschnalltes martingal kann dran sein, aber das zählt auch nicht unter Ausbinder.

falls du bisher immer alleine gesprungen bist: lasse solche Aktionen. Du gefährdest völlig verantwortungslos und naiv deine Gesundheit und die deines dir anvertrauten Pferdes. Du solltest nicht ohne professionelle Aufsicht reiten.

falls du es so in einer Reitschule lernst: gehe dort niemals wieder hin. Auch einen Trainer mit solchen Praktiken sollte man absolut meiden und auch es anderen Reitern nicht empfehlen. Schaue dich mit offenen Augen um wie sonst mit den Pferden und reitschülern umgegangen wird.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Circa 20 Jahre Erfahrung, aktiv im Turniersport (LK 3)

Ich meinte natürlich Martingal. Und nein ich mache sowas nicht. Und auch keiner meiner Kontakte oder Reitschule. Ich meinte ob man unbedingt ein Martingal braucht. Kenne mich im Gebiet springreiten noch nicht richtig gut aus, deswegen dieser Fehler.

0
@HorseLove642

Es gibt keinen Unterschied ob du mit oder ohne martingal springst. Bist du sicher dass du von einem martingal sprichst? Wie kurz oder lang habt ihr das denn verschnallt? Ist dir irgendwie klar wofür ein martingal da ist? Wann glaubst du greift es denn?

3
@CarosPferd

Ich habe von springen wenig Ahnung, Reiten kann ich aber. Dementsprechend muss ich mich auch noch erkundigen. Und deswegen weiß ich in dem Teilgebiet auch noch nicht so viel.  Lg

0
@HorseLove642

Ein martingal ist ja nicht nur für den springsport da. Erkundige dich über die Ausrüstungsgegenstände an sich. Lese über Funktion nach, lasse dir das korrekte anlegen und verschnallen zeigen, worauf du besonders achten musst, weshalb, etc.

Und die Aussage „Ich kann reiten“ wirkt schnell selbstüberschätzend und abgehoben. Nur mal ein Tipp am Rande, die Formulierung kommt schnell falsch an, gerade in reiterkreisen.

2

Bitte außer mit Martingal NIEMALS (!) mit Hilfszügeln springen!!! Nicht auszudenken, was bei einem Sturz passieren kann. Ein Martingal ist dagegen beim Springen sinnvoll, da es bei einem Sturz verhindert, dass das Pferd in den Zügel treten kann.

ein martingal kann dir dabei helfen, dein pferd besser unter kontolle zu halten. allerdings geht es auch gut ohne. man sollte sich nur bewusst sein, dass es sehr gefährlich sein kann wenn man sich zu früh von solchen sachen trennt. deshalb lieber später als zu früh. aber es geht auch gut ohne :)

Wer ein Martingal (miss)braucht, um sein Pferd kontrollieren zu können, gehört überhaupt nicht in die Nähe eines Pferdes..

2

Was möchtest Du wissen?