Kann man mit 18 Taekwondo oder Karate anfangen?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es ist nie zu spät, aber es wird wohl anstrengend sein. Beweglichkeit etc. müssen hergestellt werden.

Werde ich mich aber daran gewöhnen?

0
@Man203

Irgendwann schon, du bist 18, nicht 68. Nur wundere dich nicht, wenn du evtl. für manche Dinge mehr Zeit investieren musst.

0

Natürlich ist das möglich!

Es gibt Erwachsentraining, allerdings ist das meist ab 14 Jahren bis unbegrenzt. Unser ältester Schüler ist 65 Jahre alt.

Ja klar ich habe mit 14 taekwondo angefangen hatte mich erst nicht getraut weil ich dachte ich wäre alt odetr so aber ich bereue es nicht ich liebe es

Anfangen kannst du natürlich, es wird allerdings anstrengend.

Danke! Das ist mir natürlich klar.

0

Zu spät ist es für gar nichts. Aber beide kommen aufs gleiche raus. Wenn du wirklich kämpfen können willst, kann ich keins von beiden empfehlen und würde eher zu Thai oder Kickboxen (K1) raten.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Ich habe 11 Jahre Kyokushin (Vollkontaktkarate) betrieben

Was möchtest Du wissen?