Kann man in einem Westernsattel auch springen

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zum einen gibts ja nicht den Westernsattel schlechthin. Es gibt auch da verschiedene Bauformen. Ein Rainingsattel (sehr lang) ist da wohl eher ungeeignet und macht dem Pferd schnell Schmerzen. Richtiges Springen (hohe Hindernisse) in der Bahn würdest Du ja sicherlich eh nicht machen. Im Gelände ist es durchaus üblich, daß man auch mit Westernsattel (der gut paßt!!!) über Hindernisse springt. Das klappt, seit es Westernreiterei und entsprechende Sättel gibt. Man muß als Reiter aber auch aufpassen, daß man den Knauf nicht in den Bauch bekommt. Bei ungeübten Reitern geht das sehr schnell; das kann schmerzhaft sein....

Ja kannst du, allerdings nicht wie im richtigen Springparcour. Kleine Gräben, Baumstämme usw. aber ohne Probleme. Das gehört in Amerika, Argentinien beim Kuhtreiben (Cowboy) dazu. In der Prärie kann man nicht davon ausgehen das immer nur ebene Fläche ist, daher wird mit dem Westernsattel auch gesprungen. Allerdings und das ist für dich wichtig zu wissen sonst ziehst du dir Prellungen usw. zu solltest du nicht wie im Springsattel in der Bewegung des Pferdes mitgehen und aufstehen, sondern leicht vorgebeugt sitzen bleiben sonst kommst du sehr schnell auf den Knauf und das tut bös weh. Ganz besonders bei den Boys ;-) Viel Spaß und lg

Hallo bin schon mit Westernsattel über kleine Hindernisse gesprungen, eher nicht ratsam weil der Knauf so weit in die Höhe steht und man beim vorlehnen hängen bleibt. Hab soger auf youtube ein Video davon: gib einfach Trattenbach in die Suchmaschine ein, dann findest du Astrid und Vroni beim Springen. Gruß

Was möchtest Du wissen?