Ja das kannst du! Es hängt nur von ganz velen Faktoren ab: Zum einen ersteinmal von dir selbst und deinem Willen, deiner Motivation. Dann von deinen finanziellen Möglichkeiten, denn wenn du irgendwann mal in den Profibereich möchtest, dann musst du schon relativ früh erste Turniere reiten und entsprechende Punkte (Plazierungen) sammeln um so von der Lk (Leistungsklasse) 0 in die nächst höheren zu kommen (Internationale Prüfungen reitet man ab LK2 gelegentlich auch über ne Quali ab LK3) also das bedeutet das du ein gutes am besten erfahrenes Pferd/Pony erwirbst oder zur Verfügung gestellt bekommst(was aber ein unsicherheitsfaktor ist da es auch mal verkauft werden kann) und dann in Spring- oder Dressurprüfungen startest und dich plazierst. Vorab musst du allerdings noch div. Abzeichen ablegen. Des weiteren ist ein guter RL und Leute drumherum wichtig, z.B. deine Eltern denn die müssen dich ja zu den Turnieren fahren. Also du siehst da kommt einiges auf dich zu aber mit ein wenig Glück, ganz viel Willen und Unterstützung ist es durchaus möglich. Lg und ganz viel Erfolg!

...zur Antwort

Hm diese Frage ist nicht ganz einfach zu beantworten. Jeder hat andere vorstellungen was ein Pferd kosten soll und darf. Angebot und Nachfrage quasi. Es gibt sicher Pferde die du für sehr wenig Geld bekommst, ob du dann allerdings viel Pferd (sprich ein gesundes und gangfreudiges) erhälst möchte ich bezweifeln, meistens werden Beisteller oder eben erst angerittene oder eben sehr alte Pferde im Tausender Bereich angeboten. Wenn du ein gesundes Pferd haben möchtest das sozialisiert ist und auch einigermaßen gute Gänge vorweist das bekommst du dieses in dem von dir angegebenen Alter durchschnittlich ab ca. 3 - 4000,00 € . Vergiss bitte auch nicht, das die Anschaffung nur ein kleiner Teil ist, meist werden die monatl. Kosten wie Boxenmiete, ggf. Zusatfutter, Tierarzt, Wurmkur und Zubehör unterschätzt. Dein Zusatz,"bitte alles Anbieten" ist nicht unbedingt eine garantie dafür das du ein gesundes Pferd angeboten bekommst. Am besten schaust du in der lokalen Zeitung, oder im I- Net nach passenden Angeboten. Von einem Kauf bei einem Händler rate ich dir ab, auch solltest du jemanden mitnehmen, der wirklich Ahnung hat. So nun viel Erfolg und alles gute.

...zur Antwort

Auf Provision wirst du keine seriöse Firma finden, denn die Ausrichtung eines Events beeinhaltet sehr viel Arbeit vor- während und nach dem Event! Es wird zunächst ein Konzept erstellt, ein Budget (solltest du vorher ermitteln) festgelegt usw. Die Eventagentur hat eine Hafpflichtversicherung (muss sie haben) diese greift wenn sie grob fahrlässig handelt. Wenn ein externer Cateringservice bestellt wird, so hat auch diese eine Haftpflicht versicherung die für div. aufkommt wenn der Caterer dafür verantwortlich ist. Letzendlich gibt es für alles Verträge und die sollten detaliert sein und Aufgaben und Ablauf der Veranstaltung sollte darin festgehalten werden. Auch sollte im Vertrag stehen, wer für was verantwortlich ist, dann klärt sich bereits im vorwege so einiges. Ich hoffe ich konnte weiterhelfen.

...zur Antwort

Hallo Plattschnacker, das ist eine sehr gute Antwort nur leider ist es nicht ganz richtig das nur ein Sprung gemacht wird sondern meist zwei oder drei weitere niedrigere um die Pferde aufzuwärmen und um sie an die Atmospäre zu gewöhnen. (Mächtigkeitsspringen findet meist vor viel Publikum statt) .Der Weltrekord beim Sprung über eine Mauer datiert übrigens aus dem Jahr 1985 und liegt bei 2,30 m und hat heute noch bestand, aufgestellt wurde er von Willibert Mehlkopf beim ChIO in Aachen. Lg.

...zur Antwort

Keine Sorge, sie werden dich kennenlernen........! Locker rangehen und Disko, Bar oder Strand sind gute Treffs . Lg. und ein glücklichjes Händchen

...zur Antwort

Oh mein Gott! Laß die Finger von Pferdemärkten, meist sind die armen Pferde mit Medikamenten ruhig gestellt, ungepflegt und nicht wirklich reitbar. Am besten kaufst du dir ein Pferd von Privat wo du auch etwas über die Geschichte des Pferdes erfahren kannst! Ganz wichtig ist auch das du das Pferd min. 2 x an unterschiedlichen Tagen probierst, es selber von der Koppel holst und auch fertig machst, dann merkst du gleich ob du damit zurecht kommst. Je nach Preis musst du eine kleine oder Große Ankaufsuntersuchung (mit Röntgen) machen und nimm um Himmelswillen jemanden mit der wirklich Ahnung von Pferden hat. Lg. und alles Gute

...zur Antwort

Hi, ja das geht, das Foto muss aber eine sehr hohe Auflösung haben und die Schabrake darf nicht zu grob gemustert sein. Es gibt einige Druckereien oder Beflockungsfirmen die so etwas machen, aber soweit ich weiß übernehmen die nicht die Verantwortung wenn es nicht hält. Denn das Material ist sehr schlecht zu bedrucken und meist geht der Druck nach der 2ten oder 3ten wäsche ab. Da ich aus S-H komme macht es keinen Sinn dir hier jemanden zu empfehlen da ich nicht weiß woher du kommst. Schau mal ins Branchenbuch deiner Region unter Beflocker / Beflocken, Kopieshop, Textieldruck oder auch Stickerei, das ganze prozedere nennt man auch Plotten...! Ich hoffe ich konnte etwas weiterhelfen, viel Erfolg.

...zur Antwort

Auf dem Hof Hohelieth bei Plön ( reiterhof-hohelieth.de ) auch super Unterricht ( www.reiterfoerderung.eu ) lg. und frohe Weihnachten

...zur Antwort

Hallo, schön das du dich hier erkundigst und Rat einholst, das ist für dich und dein Pferd sehr gut! Wenn du wissen möchtest ob dein Pferd schon Turniere gegangen ist und ggf. auch erfolgreich war, dann kannst du hier mal den Namen deines Pferdes (den im Papier eingetragenen) eingeben mit etwas Glück findest du etwas: http://www.equira.de/

Deinem Pferd solltest du Teufelskralle füttern das ist gut bei Arthrose und macht die Gelenke wieder beweglich, auch bei Masterhorse findest du gute Futterzusatzmittel die helfen. Lass auf jedenfall mal den TA aufs Pferd schauen und ggf. ein Blutbild machen dann weißt du auch gleich ob Vitamine o.a. fehlen. Lg. und ganz viel Erfolg beim ersten Turnier reiterfoerderung.eu

...zur Antwort

AHHHHH ! " Egal ob ich mit der Gerte draufhaue".... hast du da vielleicht irgendetwas falsch verstanden? Wer weiß warum das Pferd so ist wie es ist! Vielleicht hat es aufgrund der Behandlung durch unfähige Menschen einfach zugemacht! Velleicht fehlt ihm was, wie ist die Gesundheitliche Verfassung? Was bekommt das Pferd zu fressen? Nur Heu z.B. reicht nicht. Wie wird es gehalten, kommt es raus und hat es Kontakt zu anderen, wie verhält es sich auf der Koppel? Versuche es mal mit freilaufen lassen oder freispringen in der Halle, beobachte es und schau ob das Verhalten ein anderes ist. Ansonsten wäre es auch mal schlau ein Blutbild machen zu lassen denn dann erkennt man ob deinem Pferd etwas fehlt. Ferndiagnosen sind immer schwer daher empfehle ich Fachleute (wirkliche Fachleute) zu konsultieren! Lg. und alles gute dem PFERD und dir...

...zur Antwort

Pferd ist zusammengebrochen. was könnte grund gewesen sein?

Hallo ihr Lieben :)

ich hatte heute einen unfall mit meinem pferd. ich war in der halle, bin angalolppiert und dann nach ca. 2-3 galoppsprüngen ist er einfach zusammen gebrochen, wie genau kann ich nicht sagen. Mir wurde erzählt er ist einfach vorne zusammengeknickt und dann runter.

danach lag er ca. 20min auf dem boden. augen verdreht, arpatisch, starke atmung und stark am schwitzen. Kurz bevor dann der Tierarzt eingetroffen ist wurde er wieder etwas "klarer" und konnte wieder aufstehen. wollte auch wieder gehen und war wieder aufmerksam (konnte auch wieder zicken und nach leckerchen suchen).

der TA konnte soweit auch nichts feststellen. atmung war wieder normal, herz auch. er vermutete, das er einfach gestolpert ist. aber leute die mich beobachtet haben meinten er ist er wirklich "zusammengebrochen".

was könnte das gewesen sein? ich mache mir wirklich sorgen um ihn. der TA kommt auch nochmal wieder und guckt genau nach, aber ich würde einfach gern wissen was ihr so vermutet.

Achja, und noch so als Info: - ich habe ihn auf jeden fall nicht überfordert, war grade am locker reiten, hab noch nicht viel getan - er ist bereits 22, aber topfit! hat richtig bock zu laufen, läuft auch gut und springt auch immer noch wie ne 1 ;) - ist ein alten turnierpferd, wird jetzt aber nur noch freizeitmäßig geritten - wird ca. 5 mal die woche bewegt, auch mindestens einmal die woche gelände und wird auch noch gesprungen, weil er das so liebt :)

...zur Frage

Da ich kein TA bin möchte und kann ich mich hier nicht äußern was es sein könnte! Aber deine Idee ihn weniger zu reiten ist keine gute Idee! Wenn dann solltest du das Programm ganz langsam runterfahren. % x die woche ist für so ein Pferd wenn es richtig gearbeitet wird ganz schönn hart. Bedenke bitte auch das ein Pferd in diesem Alter eine viel, viel längere Aufwärmphase hat. (Die Aufwärmphasen sind bei vielenReitern eh schon zu kurz, 20 min sollten min. drin sein) Das Springen würde ich mit ihm komplett sein lassen ggf. mal ein oder zwei Cavalettis aber ansonsten geht das zu sehr auf die Gelenke, gerade wenn er ein ehemaliges Turnierpferd ist. Bodenarbeit, viel gemütliches Ausreiten (im Schritt) und Gymnastik sind das richtige "Rentner" Programm . Ich wünsche dir noch viel Freude mit ihm und alles Gute...

...zur Antwort

rum hjat dein Pfed überhaupt Boxenruhe???  Boxenhaltung ist die schlechteste Form von Pferdehaltung, raus auf die Koppel oder aufs Paddock wäre ne Lösung. Ansonsten nen Horseball und nen Leckerlistein, aber das ist keine wirkliche Alternative. Von gaaaaaz viel Heu rate ich aufgrund von Kolik Gefahr bei fehlender Bewegung ab..

...zur Antwort

Super erklärt, geht nicht besser ! Hätte eigentlich 2 Sterne verdient!!!!

> Blockquote

beantwortet von glasstoepsel am 22. Februar 2011 14:35 print("code sample"); 2x Reittherapie:Hierbei handelt es sich um ein ganzheitliches und körperorinetiertes Therapieverfahren, welches den Menschen emotional, sozial und kognitiv positiv beeinflusst. Der Umgang mit dem Pferd und das Reiten auf ihm, bieten eine Vielfalt von Eindrücken und Erfahrungen. Diese werden durch die Begleitung der Reittherapeutin initiiert, vertieft und bespochen. Hierbei steht der Mensch mit seinen individuellen Problemen und Vorlieben im Mittelpunkt. Mit Unterstützung des Pferdes soll der Mensch, angeleitet durch die Reittherapeutin, die Möglichekti erhalten, seinen Problemen positiv zu begegnen Reitpädagogik: In der Reitpädagogik geht es ebenfalls um die Entwicklungsförderung psychomotorischer, emotionaler, sozialer und kognitiver Fähigkeiten, nebenher lernen die Teilnehmer spielerisch reiten, Es steht keinerlei Leistungsdruck hinter dieser Maßnahme. Reitpädagogik kann besonders gut auch als Präventionsmaßnahme in verscheidensten Bereichen und zur Freizeitgestaltung gesehen werden. Die Übungen und Aufgaben sind immer daran ausgerichtet den Teilnehmer zu fördern und seine Kompetenzen zu erweitern.

...zur Antwort

Ich denke deine Frage wird am besten beantwortet wenn du dich mit den Finanzen beschäftigst! Wie hier schon mehrfach erwähnt ist die Anschaffung eines normalen Pferdes (Freizeitpferd) der geringste Kostenpunkt. Richtig ins Geld geht es wenn du jeden Monat min 290,00 - 350,00 € Stallmiete bezahlen musst (das ist ein realistischer Wert wenn ordentlich gefüttert werden soll, ausgemistet wird und die Koppeln und Zäune in Ordnung sind). Dann kommt der Tierarzt und Hufschmied (Regelmäßige Impfungen, Wurmkuren, Eisen oder Ausschneiden) Versicherung, Ausstattung des Pferdes und deiner Person, und ganz wichtig regelmäßiger Unterricht ggf. sogar Einzelstunden!. Wenn du dir das alles ausrechnest(Monatl.) und dann immer noch sagst das es paßt, dann bist du auf einem guten Weg. Du solltest aber realistisch sein und nicht zu knapp rechnen. Denk auch immer daran das du zum Stall hinkommen musst bei Eis und Schnee bei Hitze usw. jetzt bei einer RB ist es noch etwas anderes, da hast nicht du die verantwortung! Was ist wenn du mal krank bist, oder auf Klassenfahrt? Wer kümmert sich? Auch das sollte z.B. vorher geklärt sein. Lg.

...zur Antwort