kann man hundefutter einfrieren?

6 Antworten

man kann sogar trockenfutter portionieren und einfrieren. nach dem auftauen sieht man ihm nicht an das es mal gefroren war. ich mach das manchmal wenn ich für`s verlängerte wochenende trockenfutter mitnehme, sonst aber nie solches verfuttere, weil ich auch selber koche für den hund. so habe ich immer tr vorrätig und brauche nicht erst welches einkaufen, bezw. bestellen.

Das ist überhaupt kein Problem. Du musst nur darauf achten, dass die Portion zur Fütterung aufgetaut ist und Zimmertemperatur hat.

Meiner ist nicht so empfindlich und bekommt aus der offenen, im Kühlschrank aufbewahrten Dose, drei Tage lang Futter.

na klar das is kein problem, hab ich bei meinem hund auch schon gemacht wo der krank war. musst das eben nur rechtzeitig rausnehmen und darauf achten das es vollständig aufgetaut ist wenn dus ihm gibst.

Wie bekomme ich gekühltes Hundefutter ohne Mikrowelle handwarm?

Mein Hund muss im Moment vom TA verschriebenes Diätfutter fressen. Es ist Dosenfutter und muss im Kühli aufbewahrt werden. Aufgrund der Magenbeschwerden soll es handwarm gegeben werden.

Ich habe aber keine Mikrowelle.

Hat jemand eine Idee, wie ich es trotzdem direkt aus dem Kühlschrank schnell wärmer machen kann? Es sind immer nur jeweils teelöffelgroße Portionen.

Lieben Dank

...zur Frage

Wer kauft so teures Hundefutter?

Auf der Suche nach einem guten Hundefutter bin ich auf Angebote gestossen bei denen ich nur staunen kann.

Da wird zum Beispiel Dosenfutter angeboten bei dem das Kilo 14,88€ kostet oder Trockenfutter für 29,89 das Kilo. Jetzt frage ich mich wer so viel Geld für Hundefutter ausgibt und warum. Können diese Preise wirklich gerechtfertigt sein?

Braucht ein Hund wirklich so teures Futter?

Gibt jemand von Euch so viel Geld allein für Hundefutter aus?

Ich habe dabei auch zwei Freßnäpfe gefunden für den unschlagbaren Preis von 959,00€. Wenn ich so etwas lese frage ich mich wieder mal wie es sein kann das in unserer Welt Kinder verhungern weil sie noch nicht mal eine Schale Reis haben und auf der anderen Seite Hunde aus einem Napf von fast 1000€ Futter für 10€ fressen.

Findet Ihr das in Ordnung?

...zur Frage

Trockenfutter oder Feuchtfutter?

Hallo vorab ich möchte kein rohes Fleisch füttern und nicht barfen aus persönlichen Gründen und schlechter Erfahrung.

Ich würde wissen wollen was auf die Dauer denn günstiger ist.

Unsere Hündin bekommt Trockenfutter momentan überwiegend.

Sie ist groß, wiegt 50 kg( ist schlank )

Am Tag benötigt sie 780-810gramm von unserem Trockenfutter meist frisst sie es auf zweimal.

Sie ist kastriert und bewegt sich viel.

Da ist doch eine ziemliche Menge ist was wir im Monat verfüttern bin ich am überlegen komplett auf Dosenfutter umzusteigen.

Wir haben einen im Internet gefunden das nennt sich Rocco das ist leider die einzige Dose die unserer wählerischen Maus schmeckt.

Kostenmäßig sind Trockenfutter oder Dosenfutter gleich bei ca 1,50 Euro das kg.

Auf der Dose steht das 30kg Hund 1600 g Dose benötigen.

Also würde unsere Maus um die 3 Dosen am tag benötigen 2400g.

Was meint ihr was wäre denn besser?

Und was ist günstiger?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?