Kann man eine verlorene Liebe wieder entfachen?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Eine komplizierte Situation, in der du dich da befindest.

Aber so kompliziert sie dir auch vorkommen mag; hier ist eine Entscheidung gefragt, die du allein treffen musst und über die es auch nachzudenken gilt ;)

Du solltest dir auch die Frage stellen, um was du reicher wärst, wenn du deinen jetzigen Partner aufgrund eines neuen Partners verlässt. Sollte es wegen der Aufregung am Anfang einer Partnerschaft sein, so wirst du eventuell immer wieder in dieses Verhalten zurückfallen; dass du dir immer wieder jemand neues suchst.

Sollte es aber nun so sein, dass du das Gefühl hast, dass diese Beziehung, dein Partner, nicht mehr in der Lage ist, dir das zu geben, was dich bisher glücklich gestimmt hat, oder dass deine Bedürfnisse, wie Sex, Zärtlichkeit und Nähe nicht befriedigt werden, so ist es nicht ratsam, die Beziehung einfach für beendet zu erklären, ohne mit deinem Partner über diese Situation gesprochen zu haben. Es empfiehlt sich hier, zu versuchen, gemeinsam nach einer Möglichkeit, die Partnerschaft zu "retten", zu suchen; oder eventuell auch nach einer Lösung, die es euch beiden ermöglicht, die Beziehung zu einem problemlosen Ende zu führen, wenn sie nicht mehr weitergeführt werden möchte - Hier genügt es, wenn einer von zwei sich nicht länger in einer Beziehung aufhalten möchte ;)

Ich empfehle, dass du mit deinem Partner über dieses Problem redest, da es für mich offensichtlich ist, dass hier einiges auf's Spiel gesetzt wird ;)

LG, Toxic38

Dein Problem ist, dass du Verliebtheit mit Liebe verwechselst.

"Verliebtheit ist ein intensives Gefühl der Zuneigung. Sie wird nach Ansicht von Psychologen von einer Einengung des Bewusstseins begleitet, die zur Fehleinschätzung des Objektes der Zuneigung führen kann. Fehler des anderen können übersehen oder als besonders positive Attribute erlebt werden. Verliebtheit ist kein Dauerzustand, sie besteht als eine Phase über einen längeren oder kürzeren Zeitraum, kann abflauen und sich auflösen oder in Liebe übergehen. Die Gefühle des Verliebtseins können einseitig sein, müssen also nicht erwidert werden. Eine weniger intensive Form der Verliebtheit wird auch als Schwärmerei für eine Person bezeichnet." (Quelle: Wikipedia - Verliebtheit)

Verliebtheit und Liebe sind nicht das Selbe. Es ist zwar durchaus möglich, dass beide Gefühle zeitgleich bestehen. Es ist auch nicht unüblich, dass sich aus der Verliebtheit Liebe entwickelt. Genauso ist es aber auch möglich, dass die Verliebtheit einfach aufhört und keine Liebe daraus entsteht.

Wie genau es um deine Gefühle steht, kann dir kein anderer Mensch sagen (schon gar keine wildfremden aus dem Internet) - darüber musst du dir schon selbst klar werden.

Es kann dir auch keiner sagen, wie du dein Leben leben sollst.

Manche würden sagen, dass man aus reiner Bequemlichkeit nicht an einer lieblosen Beziehung festhalten soll. Andere sind vielleicht anderer Meinung. Im Grunde ist es aber auch egal was irgendwer denkt. Auch wenn dir jemand ganz genau sagt, was du jetzt tun sollst und was das "richtige" wäre, heißt das nicht, dass es die richtige Entscheidung für dich wäre.

Dein Leben - deine Entscheidungen.

Da musst du leider ganz alleine durch. (Wenn es dich beruhigt - jeder stand schon mal bzw wird mal vor einem ähnlich schweren Problem stehen. Und jeder Einzelne war dabei auf sich alleine gestellt.) Du schaffst das schon! Du musst die Entscheidung ja nicht sofort treffen. Lass dir Zeit, denk drüber nach, hör auf dein Gefühl - und irgendwann wird dann entschieden (kann sein, dass du dir gar nicht bewusst darüber sein wirst, oder nicht du es bist die Entscheidung trifft.)

Du musst nach deinem Gefuehl gehen, nicht danach was gut fuer dich ist oder was du sonst abwaegst. Da sind dann Gedanken im Spiel, die dich in eine bestimmte Richtung lenken wollen. Frage dein Herz, da kannst du Antwort bekommen. So, das wonach du in einer Beziehung suchst, wirst du zeitlebens dort nicht finden. Diese Sehnsucht die sich auch im Sexuellen kanalisiert kann ein anderer Mensch nicht erfuellen. Diese Erfuellung nach der du suchst, findest du nur in Dir selbst. Dort ist schon alles. Du bist schon perfekt. Natuerlich kann es perfekter werden, wenn du den richtigen Partner finden koenntest, aber das ist leider immer nur temporaer, also eine Illusion! Alles Gute und viel Glueck!

Weist du, Liebe hält nicht ewig, als du ddich in ihn verliebt hast warr er alles für dich deshalb bist du auch zu ihm gezogen, und wie du schreibst hast du dich wider in einen anderen verliebt, allerdings musst du dabei erst heraus finden ob er die Gefühle für dich erwidert. Wenn du zu einer Freundin oder so ziehen kannst würde icch dir empfehlen die Beziehung sofortig zu beenden, nein du wirst die Liebe nicht nochmals entfalten können. Fallls du derzeit niergendwo hin kannst notfallmässig zum Wohnen würde ich dir empfehlen heimlich dich auf eigene Wohnungssuche zu machen alles gute

Ich weiss ja nicht wie alt du bist - aber wirklich Ahnung von Liebe hast du nicht.

Du schreibst zuerst das du kein Bock mehr darauf hast mit ihm Sex zu haben aber das du ihn sonst liebst. So, aber es ist scheinbar genau anders rum, denn du liebst ihn nicht wirklich, denn wer einen Menschen liebt schaut nicht nur auf sich... Irgendwann wird jede Beziehung mal Alltag und auch der Sex ist dann nicht mehr so das man nen Wow-Effekt danach hat. Aber wer liebt weiss das man das Feuer immer wieder neu entfachen muss... Darüber zu sprechen ist das A und O. Neues ausprobieren usw. Vorallem ist Sex in einer Partnerschaft nicht das worauf es ankommt sondern da gehört viel mehr dazu. Aber das schreibe ich nun mal nicht.... Das müsste eigentlich jeder wissen.

Also, was du machst musst du wissen aber du liebst den Typen scheinbar nicht oder nicht mehr. Also beende es besser, denn wenn du eh schon wen anders "liebst" dann hat er dich eh nicht verdient.

Du willst nur glücklich sein und niemanden verletzen?! Leg mal deinen Egoismus ab... Es kann nicht nur so laufen wie DU es gerne hättest!!!

Hallo,

zu einer funktionierenden Partnerschaft gehören zwei, um sich zu trennen sind auch zwei notwendig. Eine Beziehung ändert sich im Laufe der Zeit, was würde ich nach fast 30 Jahren Ehe sagen? Andere Dinge werden wichtiger.

Allen voran aber steht das Reden und das ändert sich nie, wenn es auch auf einmal so sein wird das man sich fast blind versteht, trotzdem ist reden wichtig.

Ob man eine Beziehung kitten kann ist wieder eine Frage die sich beide stellen müssen und Du hast dem Anschein nach bereits mehr Gefallen daran gefunden ein neues "Feuer" zu versuchen.

Ja, eine neue Liebe ist schön, keine Frage und sie funktioniert wie ein Besen.. wer kennt den Spruch nicht: "Neue Besen kehren gut!" Die Frage aber was Du tun sollst kannst nur Du beantworten, eine Trennung kann genau so falsch wie richtig sein, das ist eben das Leben in dem man eben auch Entscheidungen zu treffen hat die anderen nicht gefallen werden, nur keine Entscheidung zu treffen und vielleicht sogar Zweigleisig zu fahren ist mir Sicherheit der falsche Weg!

Kann man, keine Frage aber könnt auch ihr, das ist hier die Frage. Dazu müsste man aber zunächst einmal genauer analysieren wie es dazu gekommen ist, dass euch oder besser dir die Liebe abhanden kam. Könnte es vielleicht etwas mit dem Zusammenzug zu tun haben? Du müsstest da wirklich schonungslos ehrlich sein, du musst das ja nicht gleich offen kommunizieren, nur für dich selbst Klarheit schaffen. Es wäre doch zu blöd wenn dir das in 1-2 Jahren mit dem neuen auch passieren würde oder?

Weißt du, solange man nicht den Alltag miteinander teilen muss, sich nur für schöne Stunden treffen kann, solange ist alles furchtbar einfach. Danach kann es passieren das es auch noch furchtbar ist aber leider nicht mehr einfach aber man kann das schaffen. Es gibt genug Paare die Seite an Seite glücklich alt geworden sind als lebenden Beweis, glaubst du die hatten alle niemals eine Krise zu bestehen?

Wenn die Liebe zu ihm verflogen ist, kann man nicht viel machen. Wenn du dir Zeit einfach nur für dich nimmst, aber zum selben Ergebnis kommst, du weißt schon.

Aber bedenke folgendes: Was ist, wenn es dir mit dem neuen genau so geht? Suchst du dir dann erst den neuen und machst dann Schluss?

Muss ja alles nicht sein. Also nix überstürzen, mal drüber nachdenken was du willst und dann eine Entscheidung treffen

Was versprichst du dir von der neuen Liebe? Am Anfang ist da auch alles rosa rot und irgendwann (vielleicht) bröckelt die auch ... verliebst du dich dann wieder in den nächsten?

Niemand kann dir die Entscheidung abnehmen. Es ist dein Leben... Aber wachsen wirst du als Person nicht. Was hat sich denn verändert? Wie hat er sich verändert? Wie du? Warum hat es am Anfang funktioniert und jetzt nicht mehr? Was hat dich denn damals angezogen? Und was ist mit dem Nochpartner, wie steht er denn zu der ganzen Sache? Weil dass es nur einen Unzufriedenen gibt, ist bei der fehlenden Zärtlichkeit kaum zu glauben :(

Es ist gut möglich, dass die Liebe erkaltet ist und ihr von vornherein nicht füreinander bestimmt wart, aber redet miteinander und arbeitet das auf. Einen Neuversuch oder einen sauberen Abschluss kannst du dann noch immer machen.

Viel Glück!

Wenn du schon einen Freund hast nutz diese Chance, vergiss den anderen, denn er ist vielleicht in einer anderen verliebt. Ich meine eine neue Beziehung zu machen ist eher sehr schwer und eben es kann passieren, dass du dann nur negative Rückmeldungen bekommst... Also würde ich lieber mit dem ersten Bleiben :))

Was möchtest Du wissen?