Kann man durch Lesen den IQ steigern?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Man kann das EVENTUELL.
Der ermittelte IQ hängt nämlich ab von dem Instrument, also dem Test, mit dem er gemessen wird.
Und da gibt es Tests, bei denen im verbalen Teil die (Schul-)Bildung schon mit eine Rolle spielt. (z.B. der Test LPS von Horn).
Man verändert also nicht wirklich die Ausprägung seiner Intelligenz, aber man kann durch Lesen schon eine gewisse Aktivierung erreichen und - wie gesagt - gegebenenfalls den gemessenen IQ verbessern.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Danke schön für das Sternchen! (:-)

0

Lesen allein ist etwas "zu eintöniges". Der IQ besteht aus viel, viel mehr Facetten, die man, sollte man versuchen, irgendwas daran zu machen, trainieren muss. Und selbst dann ist nicht geasgt, dass das ganze auch Früchte trägt.

ABER: Lesen ist trotzdem keine schlechte Idee. Es beugt Dummheit vor.

Hallo,

ich weiß nicht , ob es den IQ steigert, aber alle bisherigen Generationen beweisen, dass der, der Lesen kann, immer im Vorteil ist.

Die Zeiten und die Regionen in der heutigen Welt, in denen viele nicht lesen können, sind doch auch die Regionen, in denen die Menschen noch so wie bei uns im Mittelalter leben....

Grüße aus Leipzig

Ja .

Durch lesen wird Bildung erreicht .

Ob im Vocabular oder in der Bildung der eigenen Meinung .

Nope.

Du beweist es, indem du dieses Kunstwort benutzt.

0
@wattdennnu2

Joa, fahr mit deinem Mopped wieder zurück in die Steinzeit Opi :), die Welt und die dazugehörige Sprache ist halt im Wandel

0
@o4974

Ich soll dorthin fahren, wo sich deine Intelligenz befindet?

0

Was möchtest Du wissen?