Kann man bei privaten Problemen zum Lehrer gehen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Grundsätzlich ja ----------> ich habe mit Lehrern z.B. auch immer wieder über meine Sorgen gesprochen, sofern es Lehrer gewesen sind die mir sympathisch genug waren, um ihnen diesbezüglich mein Vertrauen zu schenken!

Ich bekam immer einen sinnvollen Rat, mit dem ich wirklich was anfangen konnte.

Auch ein Lehrer unterliegt übrigens der Schweigepflicht, d.h. er darf deine Probleme nicht ins Lehrerzimmer oder zu seinen Verwandten hintragen.. da musste dir also keine Sorgen machen!

Alles Gute :)

Natürlich kannst du das ich würde aber nicht zu irgendeinem lehrer gehen sonder jemanden dem du es mehr vertrauen könntes es gibt lehrer die dann alles im lehrer zimmer weiter sagen deshalb würde ich lieber auf passen welchem leherer du es sagst.

Aber dann noch viel glück.

Sicher, du kannst es versuchen, obwohl zu den allgemeinen Aufgaben eines Vertrauenslehrers die Beratung der Schüler in schulrechtlichen Angelegenheiten ist. Auch übernehmen sie die Vermittlung zwischen Schülern und Lehrern beziehungsweise der Schulleitung. Sie können natürlich auch erste Ansprechpartner bei anderen Problemen sein, wie z.B.bei Mobbing, Drogen oder Gewalt.

Wenn deine privaten Probleme aber bis in die Schule hineinreichen, z.B. dass du dich nicht mehr konzentrieren kannst, während des Unterrichts abgelenkt bist, nicht zuhörst etc. dann dürfte das auch den Vertrauenslehrer interessieren.

Ich kenne die Vertrauenslehrer nur vom sehen und würde ihnen auch nicht gerne vertrauen ich habe aber einen Lehrer mit dem ich mich gut verstehe.

0
@puma1999

Dann würde ich auch zu diesem Lehrer deines Vertrauens gehen, das machst du richtig!

1

An vielen Schulen gibt es Vertrauenslehrer, die sind für solche Sachen da. An einen "normalen" Lehrer würde ich mich nicht wenden.

wo ist denn der unterschied zwischen einem normalen lehrer ud einem vertrauenslehrer?

0
@puma1999

Vertrauenslehrer sind Lehrer, die dafür ausgebildet sind, Schülern mit ihren Problemen zu helfen. Normale Lehrer haben diese Ausbildung nicht und können deshalb nicht so gut bei solchen Sachen helfen :D

0

Sie sind auch nur normale Lehrer ! Sie wurden von der Schülerschaft ausgewählt

1

wenn du einen lehrer hast mit dem du dich sehr gut verstehst und der dich gut kennt : ja

Gerade Vertrauenslehrer, ja! Aber auch andere Lehrer hören dir gern zu und überlegen sich mit dir gemeinsam Hilfe, gerade wenn du in der frühen Pubertät bist. (Also so bis 15 Jahre)

Würde ich eher nicht... habt ihr keinen schulsozialarbeiter oder sowas?

Gibt es da nicht irgendwie Vertrauenslehrer oder so. Bei Problemen kannst zu denen oder deinem Tutor gehen

Ja ^-^ -.-"

Was möchtest Du wissen?