Kann man auch bei schlechtem Wetter Fahrrad fahren?

24 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

klar, kann man. aber warm genug anziehen und bei Schnee aufpassen wegen Glättegefahr. Und im Herbst wenn Blätter auf dem Boden liegen und nass werden könnte es manchmal auch rutschig sein. Also: Aufpassen


futureworld 
Fragesteller
 03.02.2011, 04:43

Vielen Dank an alle! LG

0

Gemütlich zur Arbeit kann man bei jedem Wetter fahren, natürlich vorsicht bei Glätte. Sportliches fahren ist schon etwas anderes. Da durch höhere Geschwindigkeiten die Luft die weniger bewegten Teile wie Brust, Füße, Oberschenkel die hinteren Außenteile sehr stark abkühlt und außerdem die LLungen und Luftröhre durch das heftige einatmen stark belastet ist sollte man ein wenig vorsichtig sein. Durch die Kälte hat man einen höheren Energiebedarf. Ich empfehle, wie ich es auch schon gelesen habe, unter 7° C nicht intensiv zu trainieren. Außerdem die Strecken und Zeiten reduzieren, da die halbe Zeit dem Training bei warmen Wetter entspricht.

Man kann alles wenn man das auch möchte. Allerdings solltest du bei solchen Witterungsverhältnissen mit Vorsicht und guter Kleidung unterwegs sein! Regenjacke nicht vergessen!

Manchmal immer noch besser als Laufen. Man muss aber richtig ausgerüstet sein, vor allem Handschuhe und gute Reifen.

Ich bin schon oft vom Regen beim Fahrrad fahren überrascht worden, dann musste ich bei diesem Wetter weiter mit dem Fahrrad fahren. Ich lenke sogar mit den R und L Bremsen wen ich bei Regen und Schnee Unterwecks bin, dazu gehört aber Übung. Den Übung macht den meister und jedes Fahrrad hat seine Persönlichkeit, die Frage ist welche passt zu dir?