Kann man als evangelischer Christ Weihwasser herstellen?

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Das Weihwasser zählt zu den Sakramentalien (Sakramentalien sind Dinge oder Handlungen, deren sich die Kirche in einer gewissen Nachahmung der Sakramente zu bedienen pflegt, um dadurch auf ihre Fürbitte hin vor allem geistliche Wirkungen zu erlangen. Dabei fehlt den Sakramentalien im Gegensatz zu den Sakramenten die neutestamentarisch Grundlage.).

Es besteht aus zwei verschiedenen Stoffen: Wasser und Salz (Vor der Liturgiereform (Zweites Vatikanisches Konzil) wurde dem Wasser Salz und Chrisam hinzugefügt, heute kann ihm Salz hinzugefügt werden.).

Zum Weihwasser wird es erst durch den Segen des Priesters.

http://www.kathpedia.com/index.php/Weihwasser

Also selber machen, geht nicht - wenn doch,dann ist es eine "Fälschung".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tatsächlich hat man festgestellt, dass Weihwasser, wenn man es gefriert und dann fotografiert, ganz andere Kristalle bekommt als vor der Weihe. Insofern ist Deine Frage also nicht unberechtigt.

Grundsätzlich hat Christus jedem die besonderen Kräfte zugestanden und sie nicht irgendwelchen Würdenträgern vorbehalten. Im Gegenteil sagte er noch, dass seine Nachfolger größere Wunder als er wirken würden (was sie bisher gut zu verheimlichen wussten). Mir fällt der Name des japanischen Forschers nicht ein, der diese Forschungen gemacht hat. Aber ich empfehle Dir, Dich mal mit seinem Buch zu beschäftigen. Du bekommst dann ein ganz anderes Verständnis für diese Dinge. Das ist z.B. auch der Zweck des Tischgebetes. Wenn Du segnend einige Male über das Essen streichst, bekommt es eine andere Wertigkeit. Der Koch der Queen Victoria war für sein hervorragendes Essen und besonders für seinen Salat bekannt, der unnachahmlich war. Erst als er in Ruhe ging hat er verraten, dass er eigentlich nichts besonderes getan hat, lediglich vor dem Servieren einige Male segnend mit den Händen über den Salat gestreift.

du kannst Deine geistigen Fähigkeiten testen, indem Du zwei gleiche Pflanzen bzw. Samen in jeweils einen Topf tust und ihnen genau die gleiche Pflege zukommen lässt mit dem einen Unterschied, dass Du bei einer Pflanze wie liebevoll am Topf und der Pflanze mit beiden Händen einige Male auf und ab streifst ohne sie zu berühren. Du wirst feststellen, dass diese Pflanze erheblich schneller wächst und erheblich kräftiger wird.

Auf diesem Wege kannst Du auch Schmerzen lindern und sogar heilen, wenn Du es nicht selbst versuchst, sondern Dich einfach mit dem Göttlichen verbindest und (normalerweise) die linke Hand (bist Du Linkshänder möglicherweise die rechte Hand) auf die schmerzende Stelle legst und die andere Hand auf de Fuß. Und dann verbindest Du Dich mit dem Göttlichen und lässt einfach geschehen. Nach 2 Minuten müsste der Schmerz verschwunden sein. Allerdings solltest Du dann nach den wahren Ursachen forschen, denn Krankheit ist immer ein Sprache des Körpers.

Und nun viel Freude mit diesem Weg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da liegt wohl ein Mißverständnis hinsichtlich des Weihwassers vor. Das Weihwasser wird nicht durch Hinzufügen mehrerer Materialien hergestellt, sondern es verdankt seine Wirksamkeit ausschließlich dem Handeln und Segen Gottes. Deshalb haftet dem Weihwasser nichts Magisches an.

Und "herstellen" kann man es sowieso nicht. - Wir können ja nicht einmal normales Wasser herstellen, um wieviel weniger Weihwasser. Die evangelischen Christen lehnen Weihwasser generell ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Eustachio 06.10.2012, 16:19

Nicht alle evangelischen Christen lehnen Weihwasser generell ab, ominkron!

Allerdings, richtig, es ist falsch verstandene Magie, wenn man denkt, durch die Segensformel eines Priesters plumpst irgendein Fluidum ins Gefäß.

0

hallo plusnutzer123

Meinst Du wirklich Weihwasser hätte eine magische Kraft? Kein Mensch kann der Kraft Gottes habhaft werden, Was wäre das für ein Gott, den Menschen manipulieren können, oder seinen Segen erzwingen könnten, auf welche Art auch immer. Das ist alles Menschenwerk. Wer den Segen Gottes erlangen möchte, der hält sich an sein Wort und seine Gebote. Jesus sagte selbst: Wer mein Wort hat und es hält, der ist es der mich liebt und wir werden kommen und Wohnung bei ihm nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das kann nämlich niemand wirklich. Es ist einfach nur Wasser, mehr nicht. Es wird als ein Symbol benutzt um bestimmte Zeremonien durchzuführen. Auch dieser Brauch ist auf einen römisch religiösen Hintergrund zurückzuführen, wie so viele Dinge im Christentum (das ja von Römern erfunden wurde):

"Die Lustration war in der römischen Religion die Bezeichnung der feierlichen Reinigungen und Sühnungen, die einen wichtigen Teil des römischen Kultus ausmachten, aber auch sonst bei verunreinigenden Anlässen, wie Blutvergießen, Wochenbett, Berührung eines Toten etc., nötig waren.

Archäologen bezeichnen mit Lustration auch Riten anderer Kulturen und die zugehörigen Einrichtungen, wenn sie vergleichbaren Zwecken dienen. In der minoischen Kultur der Bronzezeit auf der Insel Kreta sind Lustrationsbecken bekannt."

Quelle: Wikipedia

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Apotheke gibt es "Instant-WWP" (= Weihwasserpulver zum Auflösen). Ist aber verschreibungspflichtig. Das Rezept dazu erhält du von einem katholischen Pfarrer oder Diakon. Und da liegt das Problem: An Evangelische kann kein katholisches Rezept ausgestellt werden. Falsche Kirchen-Gesundheitskasse! Da kann auch der Pfarrer nichts machen. Das ist gesetzlich so geregelt.

Aber sonst wäre es so schön einfach gewesen: Instant-WWP in ein Glas Wasser geben, gut umrühren und fertig. Schade für dich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wozu Weihwasser und so was "herstellen" wollen. Ich selber bin evangelischer Christ - aber das Weihwasser halte ich selber irgendwie für Humbug - ich habe da meine Zweifel, dass Gott kommt und sagt "Nur Pfarrer sind in der Lage, Weihwasser herzustellen". Denn ich kenne mehr als genug Pfarrer, die zwar gepredigt haben, aber keine Christen waren oder daran geglaubt haben. Außerdem lehnen evangelische Christen das Weihwasser generell ab. Und warum sollte man unbedingt Gegenstände segnen? Gesegnet sind die Dinge, die einem im Leben etwas Erfüllung geben - Dinge, bei denen man Gottes Anwesenheit spürt. In der Regel segnet man eher Menschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo plusnutzer123. Die Vorstellung einer Weihe (also das jemand/etwas für den "religiösen Gebrauch" bestimmt wird) sieht die ev. Kirche als unbiblisch an und lehnt sie ab. Im Selbstverständnis der ev. Kirche gebt es also keine Weihe und damit auch kein Weihwasser.

Liebe Grüße, Klaus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das müßtest du (grins) aber nur am Auferstehungstag,sprich in der Osternacht tun. Nur so wäre es richtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ey Plusnutzer,

der Pfaffe ob katholisch oder evangelisch ist ebenso wie Du ein gewöhnlich Sterblicher welcher keine übernatürlichen Kräfte besitzt, schon allein deshalb weil er einer der Massen ist, und sich an geregelte Normen hält! Soll heißen, das von Dir hergestellte Weihwasser ist genauso wirksam, auch der Glaube daran tut ein Übriges! Zuguterletzt, wahre Gläubige sind zumeist Einzelgänger, man findet sie oft in den Bergen des Himalaya oder in Indien, vielleicht auch bei uns in Europa, und sie sind nicht selten sehr arm.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wozu brauchst Du denn als evangelischer Christ ausgerechnet Weihwasser? Wir glauben nicht an die Wirkkraft von durch priesterlichen Segen erzeugten Wässerchen, wir glauben höchstens an das Gedächtnis der Taufe, das mit dem Gebrauch des Weihwassers verbunden ist. Deine Taufe kannst Du auch mit Leitungswasser gedenken oder ganz ohne was Feuchtes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich, Wasserhahn auf Schüssel drunter : Ich segne dich im Namen des Vaters, des Sohnes und des heiligen Geistes. Amen

Etwas anderes ist es auch vom Pfarrer nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Du, weder das was der Pfarer da zelebriert noch was Du machen würdest hat irgendwelche Auswrikungen weil es nicht der Bibel entspricht.

Weihwasser ist eine menschliche Erfindung und bewirkt nur das man ein bisschen nass wird.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin mir bei deiner Frage nicht ganz im Klaren, ob du noch sehr jung bist, oder nur naiv.

Welchen Sinn sollte es für einen evangelischen Christen überhaupt machen, Weihwasser herzustellen? - Evangelische Christen, welche ihren Glauben auf dem biblischen Fundament praktizieren und sich nicht nur so bezeichnen, brauchen kein Weihwasser, weil sie nicht an die übernatürliche Wirkung von Wasser glauben. - Wasser spendet in der Natur zwar Leben, aber keine Wunder.

Weihwasser ist eine Erfindung aus der antiken Götterwelt, welche allein von der mysterienhaften katholischen und orthodoxen Kirche übernommen wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit Weihwasser werden okkulte Handlungen getrieben...Zur biblischen Lehre gehören sie nicht...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Rubensstut6 08.10.2012, 10:13

okkulte Handlungen getrieben, Du sprichst möglicherweise von Satanisten und ähnlichem?

0

Segnen kann man nicht selbst. Auch ein evangelischer Pastor könnte das. Er kann auch andere Gegenstände segnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?