Kann ich mit einer 11 Jahre abgelaufenen Curry-Paste noch kochen?

17 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn es nur Currypulver wäre, kein Problem. Jedoch ist eine Paste immer auf Grundlage von irgendwelchen Fetten/Ölen produziert. Und die haben tatsächlich eine Verfallszeit, da sie ranzig werden, sie oxidieren.

Allgemein hält sich wohl Fett ca.6-12 Monate, dann wirds kritisch, aber 11 Jahre abgelaufen......

Es wäre besser, würdest du das Zeugs entsorgen, denn es wird sicher nicht den Genuß erhöhen....

Herzlichen Dank für den Stern.

0

Curry Paste ist sicherlich sehr lange haltbar. Aber wenn das MDT. mal so lange überschritten ist würde ich darüber nicht einmal mehr nachdenken sondern die Paste auf schnellstem Weg entsorgen.

Also 11 Jahre ist schon ein ganz beträchtlicher Zeitraum und wenn du nicht lebenswichtig drauf angewiesen bist, folge der Empfehlung der Vernichtung.

Ich hätte, wenn ich Zweifel an dem Produkt hätte, erst einmal eine Winzigkeit versucht zu probieren. Das bringt einen nicht um und wenn es nicht schmeckt, kann man es sofort wieder ausspucken, den Mund spülen und fertig.

Kochen kann man damit auf jeden Fall. Doch essen sollte man es besser auf gar keinen Fall.

Also - kochen und dann wegwerfen.....

0
@imehl47

Wegwerfen vielleicht nicht unbedingt. Vielleicht findet sich ja ein Museum, das einige Hunderttausend Euro für dieses Prachtwerk hinblättert. Immerhin leben wir ja in einer Epoche, in der sogar schon viel schlimmerer Schwachsinn als genial geehrt wurde.

1

Der Geschmack ist wahrscheinlich nicht mehr so kräftig. Sollte aber noch essbar sein. Würde aber trotzdem lieber neue kaufen. Wenn es echt 11 Jahre sind. :D

Was möchtest Du wissen?