Kann ich meine Katzen einfach so zurückholen?

11 Antworten

Du kannst die neuen Besitzer ja fragen wie es deinen Katzen geht, daraus kannst du evtl. schließen ob du sie zurück haben kannst. Aber verlangen kannst du das nicht! Wenn sie die Katze behalten möchte dann ist es ihr gutes Recht. 

Du hättest es dir echt besser überlegen sollen, ein Umzug ist für die Katzen immer mit Stress verbunden...

Jo - jetzt bedauerst du es!
Fabs, ich würe es so machen, warte noch ein wenig, vielleicht noch ne Woche und dann ruf dort an und erkundige dich lieb, ob alles in Ordnung ist, die Katzen auch keinen Unsinn bauen, du machst dir halt Sorgen... und na ja, wenn es da nicht so gut läuft, ...du würdest sie auch gerne wieder zurücknehmen! ;- )

Gehe aber besser davon aus, dass die Katzen jetzt ihr neues Zuhause fanden und die Leute da sicher irre froh und glücklich sind! Vielleicht hast du Glück, vielleicht haben die Katzen jetzt aber auch ein schönes neues Zuhause - es ist beides okay, nicht?  :- )

" Einfach so" geht das sicherlich nicht. Dazu brauchst du schon das Einverständnis der jetzigen Besitzer.

Du hattest ja deine Gründe die Katzen abzugeben. Sind diese denn inzwischen nicht mehr vorhanden? Es wäre ja doof für die Katzen, wenn du sie jetzt zurück holen würdest und du dir in ein paar Wochen erneut überlegst, sie doch nicht haben zu wollen.

Ich möchte dir die Moralkeule ersparen, also nimms nicht persönlich, ist eher für Leute gedacht, die sich noch unsicher sind, ob sie ein Haustier anschaffen wollen, oder nicht:

Katzen sind keine Gegenstände, die man nach Belieben herumreichen kann. So ein Umzug bedeut eine Menge Stress für die Tiere. Bevor man also überlegt, ob man sich Tiere anschaffen möchte, muss man bedenken, dass besonders Katzen teilweise sehr alt werden können. 20 Jahre (und älter) sind keine Seltenheit.

Als erstes solltest Du Dir selber mal klar werden, ob Du die Katzen wirklich wieder möchtest und vor allem, ob Du bereit bist, sie bis an ihr Lebensende zu versorgen.

Katzen können 20 Jahre und älter werden und solange solltest Du für sie sorgen und das heisst mit allen Konsequenzen.

Dann würde ich an Deiner Stelle mit den neuen Besitzern mal reden. Erkläre, dass Du einen Fehler gemacht hast, die Katzen abzugeben, drück vielleicht auch ein wenig auf die Tränendrüse und vielleicht kannst Du sie zurück kaufen.

Ich halt Dir die Daumen und hoffe, dass sowas den Katzen nicht nochmal passiert.

Naja du hast Sie als Privatperson verkauft. Also wenn ihr nicht irgendein Rückgaberecht vereinbart habt, dann muss der Käufer sie dir nicht zurückgeben.

Aber da es sich um Tiere handelt, kannst du ihnen deine Situation erklären und vielleicht verstehen sie dich ubd lassen sich auf die Rückgabe ein.

Was möchtest Du wissen?