Kann ich meine Autobatterie mit einer schwächeren Autobatterie fremdstarten?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Sollte gehen. Die Batterien sind meistens groszügig ausgelegt.

Fahr besser in eine Werkstatt, die können in kurzer Zeit feststellen, was defekt ist.

Ich denke, das "nur" die Batterie defekt ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also das Auto mit 80Ah-Batterie wird sich sicherlich problemlos mit dem Auto mit 70Ah-Batterie fremdstarten lassen. Bedenken hätte ich erst bei grösseren Unterschieden, wobei ich auch schon mit Benziner mit 45Ah-Batterie Starthilfe an LKWs mit 2x 140Ah-Batterie gab, wenn man weiss was man macht geht dies auch.

Ich schätze dass Du eigentlich gar kein Problem mit der Batterie hast sondern mit dem Nachladen. Entweder ein Problem an der Lichtmaschine besteht oder in der Verkabelung ein Wackelkontakt vorliegt wodurch die Lichtmaschine sporadisch aussetzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das geht,wenn ich so einen fall habe lass ich vor dem start so ca 5 min das spenderfahrzeug mit angeschlossenen starterkabel laufen.so läd es bereits in die leere batterie und reicht meist zum start.ich starte auch mit dem laufenden spenderfahrzeug dann kommt die lichtmaschinen leistung von dem dazu

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann man nur prüfen durch die Leistung der Lima und der Batterie wie viel da noch an Leistung kommt an der Lima sind dann wohl die Kohlen am Ende die die Spannung zum Regler aufnehmen einfach den Regler tauschen je nach Fahrzeug und Lima Stärke 15-38 Euro der Regler mit den Kohlen   .

 siehe Bilder Regler Schleifringe Tester für Batterie und Lima

 zeigt der an wie gut oder schlecht beides ist  macht auch jeder Bosch Dienst so was testen  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

klar kannst du mit unterschiedlichen Kapazitäten starten. Das Flimmern könnte mit der Lichtmaschine zusammenhängen. Da reicht schon ein lockerer Keilriemen, oder ein lockeres Kabel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich fürchte, Deine Batterie hat die Tiefentladung nicht überlebt.

Leg Dir eine neue zu. Da Du jetzt in der dunklen Jahreszeit ohnehin überwiegend mit Licht und ggf. Heizgebläse fahren mußt, brauchst Du eine intakte Batterie, die den Wagen auch an einem frostigen Montagmorgen startet, nachdem das Auto 2 Tage und Nächte unter der Straßenlaterne gestanden hat.

Man kann zwar Deinen Wagen durchaus auch mit einer schwächeren Batterie (beim Fremdstarten) anlassen, aber das ist ja keine Dauerlösung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kein Thema. Es ist eine gute Idee, den Motor des Spenderfahrzeugs laufen zu lassen, aber nicht mal das ist zwingend erforderlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange Du Deinen Diesel nicht mit einem wesentlich schwächer ausgerüsteten kleinen Benziner fremdzustarten versuchst ist dagegen nichts einzuwenden,  das funktioniert auf jeden Fall. 

Gesetzt der Fall Du würdest es mit so einem Fahrzeug versuchen wäre nicht nur die Batterie überfordert,  auch die Elektronik des Fahrzeuges könnte im schlimmsten Fall Schaden nehmen. 

Vor allem im Winter könnte es kritisch werden,  der kalte Motor mit seinem zäheren Öl verlangt dem Anlasser durch das höhere nötige Startdrehmoment mehr Strom ab, dazu kommt noch der längere Vorglühvorgang.

In Deinem Fall aber,  nur zu. ☺

Tipp, das Spenderfahrzeug etwas auf Drehzahl halten während des Startversuches, der Generator wird so geschont.

Und falls das nicht klar sein sollte,  Reihenfolge beim Anklemmen der Kabel:

Plus Spenderfahrzeug an Plus Havarist, Minus Spender an Minus Havarist, Abklemmen exakt umgekehrt.☺

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wollyuno
04.10.2016, 13:46

an und abklemmen reihenfolge ist völlig egal,wichtig ist richtig plus auf plus und -auf -

0
Kommentar von machhehniker
05.10.2016, 05:14

Und falls das nicht klar sein sollte,  Reihenfolge beim Anklemmen der Kabel:



Plus Spenderfahrzeug an Plus Havarist, Minus Spender an Minus Havarist, Abklemmen exakt umgekehrt.

Das ist Falsch!!!!! Niemals die letzte Verbindung am Havarist anklemmen!

0

Die Batterie ist natürlich zu tauschen da sie nach Deiner Beschreibung defekt ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das geht .... ganz sicher .....  ich habe schon mal ein Auto mit der Batterie meines Mofas ( Peugeot 1500 cc) angemacht ... Es war ein Benzin Citroen ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von martin0815100
04.10.2016, 12:28

Ganz sicher?

Du hast vermutlich wenig Ahnung, eine tiefentladene Batterie wirkt fast wie ein Kurzschluss. Wenn der Stromkreis geschlossen wird dann bricht die Spannung deutlich ein. Das was übrig bleibt kann für einen Anlasser reichen, muss es aber nicht.

Sicher ist man nur, wenn man einen Pol der alten Batterie für den Startvorgang entfernt.

Und selbst wenn die Karre läuft und man die neue Batterie wieder anschließt muss die Lichtmaschine genug liefern damit noch mindestens eine Betriebsspannung von 6-7 Volt übrig bleibt.

Ein Diesel ist zwar ein Selbstzünder, aber einige Ventile müssen offen bleiben, dafür wird ein Minimum an Bordspannung benötigt.

0

Die Spannung muss stimmen und die Klemmen müssen in der richtigen Reihenfolge dran- bzw. abgemacht werden.

Gestartet wird übrigens der Motor, nicht die Batterie!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?